Innovative Bildungsprojekte

 

Innovative Bildungsprojekte

Zum dritten und letzten Mal werden in der Dokumentation des Zentrums für Bildungsevaluation (ZBE) der PHBern Entwicklungen und Herausforderungen des Projekts Gameful Design sowie weiterer innovativer Bildungsprojekte nachgezeichnet.

Weshalb verrichten Sie eine bestimmte Aktivität? Mit Hilfe eines Kartenspiels kann die Motivation dafür ergründet werden. Mit dieser und weiteren Entwicklungsarbeiten zum Gamification-Ansatz fördert die PHBern spielerisches Unterrichten und lustvolles Lernen.

Abschluss der Dokumentationsreihe
Authentisch Sprachen lernen per Videotelefonie, mit Gameful Design zur Auseinandersetzung mit Fragen und Aufgaben motivieren, selbst Computerspiele programmieren, Theorie und Praxis mit Videoclips verknüpfen, Aus- und Weiterbildungen flexibel gestalten – im Auftrag der Schweizerischen Stiftung für audiovisuelle Bildungsangebote (SSAB) verfolgt das Zentrum für Bildungsevaluation (ZBE) der PHBern die Entwicklung von fünf Projekten im Bereich der Volksschule sowie der Berufs- und Erwachsenenbildung. In der Dokumentation "Innovative Bildungsprojekte und -programme als Antwort auf den digitalen Wandel: Entwicklung 2017 – 2019" werden Herausforderungen und Entwicklungsfelder aufgezeigt. Dieser Bericht stellt den Abschluss der Dokumentationsreihe dar.

Fünf innovative Projekte für die Bildung
Die Erkenntnisse aus Entwicklungen zu Gameful Design (z.B. Unterrichtsplattform, Kartenspiel) und aus der Forschung zum Gamification-Ansatz werden zum Aufbau eines Unterstützungsangebots für Dozierende der PHBern genutzt, die ihre Lehre den Gegebenheiten der Digitalität anpassen möchten.

Der Ansatz von AlpConnectar ist von Movetia, der Schweizer Agentur für Austausch und Mobilität, ins Angebot für den Klassenaustausch aufgenommen worden. Das Entwicklungsprojekt konnte 2018 von den drei beteiligten Pädagogischen Hochschulen der Kantone Wallis, Tessin und Graubünden formell abgeschlossen werden. Mit einem Pflichtmodul zu Computational Thinking im Rahmen des Primarstufen-Studiums an der PH FHNW werden angehende Lehrpersonen in die Lage versetzt, Schülerinnen und Schüler fit für die digitalisierende Welt zu machen.

Das Projekt "Adopt a Teacher – Gemeinsam lernen" verknüpft die Bereiche Aus- und Weiterbildung und befindet sich momentan in der Initiationsphase.

iVideo arbeitet weiterhin intensiv an der Wartung und Weiterentwicklung der Software. Neue Funktionen – wie etwa das Kommentieren mit einem Icon – sind hinzugekommen.

Das Label ModellF und die Informa-Angebote haben sich in der Praxis bewährt. Damit stehen schnell und günstig mehr Fachkräfte mit den entsprechenden Abschlüssen sowie einer grossen Berufs- und Lebenserfahrung zur Verfügung. Nach Abschluss der Projektphase wird Informa im Kanton Aargau im Regelbetrieb weitergeführt und mit weiteren Bildungsangebote und neuen Branchen ergänzt.

Publiziert am: 29.07.2019