Neue Studie "Arbeitsplatz Tagesschule"

 

Neue Studie "Arbeitsplatz Tagesschule"

Die gemeinsamen Erlebnisse mit den Schülerinnen und Schülern sind für die Mitarbeitenden in Tagesschulen das Schönste an ihrer Arbeit. Jedoch müssen sie oft schwierige Rahmenbedingungen in Kauf nehmen. Das zeigt ein neues Forschungsprojekt der PHBern.

Zum Arbeitsalltag in Tagesschulen besteht noch wenig Wissen, deshalb untersucht das Forschungsprojekt "Arbeitsplatz Tagesschule" der PHBern in den Kantonen Aargau, Bern und Solothurn die Arbeitsbedingungen und die -zufriedenheit der Mitarbeitenden. Im Rahmen dieses Forschungsprojekts berichteten Tagesschul-Mitarbeitende darüber, was ihre Motivatoren und Frustratoren im Arbeitsalltag sind.

Regula Windlinger, Arbeits- und Organisationspsychologin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Schwerpunktprogramm "Governance im System Schule" des Instituts Forschung, Entwicklung und Evaluation der PHBern (IFE PHBern) sowie Dr. Michelle Jutzi, Erziehungswissenschaftlerin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Schwerpunktprogramm "Governance im System Schule" des IFE PHBern fassen im Artikel der aktuellen vpod Bildungspolitik die Ergebnisse ihrer bisherigen  Forschungsarbeit zusammen.

Publiziert am: 07.03.2019