PHBern-Dozentin neue Präsidentin der Migros-Verwaltung

 

PHBern-Dozentin neue Präsidentin der Migros-Verwaltung

Die Delegierten wählten an ihrer Versammlung vom 23. März 2019 in Zürich die 1. Frau an die Spitze des Migros-Genossenschaftsbunds, eine Dozentin der PHBern und ehemalige Lehrerin und Schulleiterin. Ursula Nold, 4-fache Mutter, arbeitet seit mehr als 10 Jahren im Bereich Kader und System des Instituts für Weiterbildung und Medienbildung der PHBern. Sie engagiert sich ebenfalls seit vielen Jahren für die Migros, zuletzt als Präsidentin der Delegiertenversammlung.

Kurz nach ihrer Wahl beantwortete Ursula Nold einige Fragen:

Herzliche Gratulation. Wie fühlen Sie sich nach der gewonnen Wahl?
Vielen Dank. Ich freue mich über die Wahl zur Präsidentin der Verwaltung des Migros-Genossenschaftsbunds. Im letzten Halbjahr habe ich diesbezüglich unglaublich viel Unterstützung erfahren. Das Ausmass hat mich überwältigt und mir auch immer wieder frische Motivation gegeben auf dem Weg bis zum Ziel. Nun warten in meiner neuen Aufgabe grosse Herausforderungen auf mich.

Welche Argumente haben den Ausschlag gegeben für Sie?
Ich wurde gewählt, weil ich für einen innovativen, mutigen, und dynamischen Aufbruch der Migros stehe, gleichzeitig aber die Menschen, die Werte und DNA der Migros aus eigener Erfahrung sehr gut kenne und ehrlich wertschätze.

Wo sehen Sie die grössten Herausforderungen in Ihrer neuen Aufgabe?
Die Migros befindet sich in einer grossen Phase der Transformation. Hier wird es wichtig sein, alle Mitarbeitenden, Genossenschaften, Unternehmen der Migros-Gemeinschaft von der Richtigkeit und Wichtigkeit der strategischen Ausrichtung und Massnahmen zu überzeugen und sie mit ins Boot zu holen.

Welche Erfahrungen/Werte aus der Welt der Schule/Bildung wollen Sie in der Migros einbringen? 
In Schulen gibt es viele kreative Menschen. Diese Kreativität braucht die Migros, um Lösungen für aktuelle Herausforderungen zu finden. Die Digitalisierung stellt für die Migros beispielsweise eine riesige Herausforderung dar. Ich sehe darin aber auch grosse Chancen. Es muss uns gelingen, unsere Produkte und Dienstleistungen immer auf jenen Online- und Offline-Kanälen anzubieten, auf denen unsere Kundinnen und Kunden gerade unterwegs sind. Der Kunde der Zukunft will mehr Convenience.

Welches ist (als ehemalige Schulleiterin) Ihr Credo beim Führen von Menschen?
"Walk the talk". Als Führungsperson hat man auch immer eine Vorbildfunktion. Eine gemeinsame Werteorientierung, Zielorientierung und gute Kommunikation sind für mich ebenfalls zentral. Auch das Reflektieren der eigenen Rolle ist zentral, um die Organisation und sich als Mensch stets weiterentwickeln zu können.

Diese Erfahrung habe ich auch in der Schulung und Beratung von Schulleitungspersonen immer weitergegeben. Eine Arbeit, die mir grosse Befriedigung bringt. Ich hatte auch das Glück, dass meine Vorgesetzte, Priska Hellmüller, mich immer unterstützt hat, Mandate in der Privatwirtschaft auszuüben und mir die erforderliche Flexibilität gewährt hat.

Was empfehlen Sie als Präsidentin der Migros jungen Menschen, die Lust auf Karriere haben?
Junge Menschen müssen ihre Leidenschaft finden. Sobald junge Menschen ein Tätigkeitsfeld gefunden haben, das sie begeistert, sind gute Leistungen die Folge. Dann braucht es Einsatz, Durchhaltewille, Begeisterungsfähigkeit und häufig auch ein Quäntchen Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

Was braucht es, um als Lehrperson langfristig engagiert und motiviert zu bleiben?
Lehrpersonen müssen die Bereitschaft haben, sich immer wieder auf die Beziehung mit jungen Menschen und deren Umfeld einlassen. Das erfordert hohe Sozialkompetenz und Empathievermögen. Aber nur so funktioniert Wissensvermittlung.

Die PHBern ist stolz, dass eine ihre Dozierenden eine so wichtige und verantwortungsvolle Position übernimmt. Sie hofft, in Zukunft weiterhin auf die Dienste von Ursula Nold zählen zu können.

Dozierendenseite Ursula Nold

Pressemitteilung Migros

Angebote von Ursula Nold

Angebote für Schulkader

Foto: Migros

Publiziert am: 25.03.2019