Bewegung und Sport

Kompetenzorientierter Bewegungs- und Sportunterricht hat zum Ziel, den Kompetenzerwerb in den folgenden drei Facetten zu fördern (Heidelberger Sportpädagogen, 2011):

Können operative Basis von sportlichen Handlungen
Wissen kognitive Basis von sportlichen Handlungen
Haltungen motivationale Basis von sportlichen Handlungen; 
Bereitschaften, Einstellungen, Werte, Interessen
und Motivation (Weinert, 2001)

Die Kompetenzentwicklung im Unterricht ist einerseits abhängig von den Lehrmethoden der Sportlehrperson und andererseits von den Lernmethoden, also den (Lern-)Aktivitäten der Schülerinnen und Schüler (Lersch, 2010). Kompetenzorientiertes Lehren umfasst die Vermittlung und Situierung von Wissen sowie das Arrangieren von Lerngelegenheiten. Basierend auf den fachdidaktischen Grundlagen sind für die Umsetzung kompetenzorientierten Bewegungs- und Sportunterrichts vier Merkmale zentral (Molinari, Catillaz & Grossrieder, 2019):

Situiertes Lernen lebensweltnahes Lernen ermöglichen; an bereits Bekanntem anknüpfen (z.B. Almreiter, 2014)

Selbstgesteuertes Lernen

selbstorganisiertes, -reguliertes, -gestaltetes, -kontrolliertes, autonomes, autodidaktisches, offenes oder selbständiges Lernen (vgl. Kleiner, Aigner & Tunger, 2016)

Kognitive Auseinandersetzung

Anregung zum vertieften Nachdenken und zur elaborierten Auseinandersetzung mit dem Unterrichtsgegenstand (Lipowsky, 2015)
Formative Evaluation lernprozessorientierte Evaluation (z.B. Almreiter, 2014)

Im Projekt «Kompetenzentwicklung im Fachbereich Bewegung und Sport am Beispiel «Bewegen an Geräten» vom Kindergarten bis zur Sekundarstufe II» der Pädagogischen Hochschule Bern wurden zusammen mit Lehrpersonen stufenspezifische, grundlagengestützte, kompetenzorientierte Unterrichtseinheiten im Bereich «Bewegen an Geräten» entwickelt, erprobt und ausgewertet (fachdidaktische Entwicklungsforschung, vgl. Prediger et al., 2012). Daraus entstanden sind stufenspezifische Fallbeispiele und verschiedene Unterrichtsmaterialien. Die Fallbeispiele und die dazugehörenden Unterlagen sind über die Links der jeweiligen Stufe abrufbar. Die Unterrichtsvideos und –materialien sind passwortgeschützt und mit einem entsprechenden Login einsehbar.

Literatur

Almreiter, B. (2014). Visible Learning im Sportunterricht – Teil 1. Erkenntnisse der ersten Hattie-Studie. Betrifft Sport I, 1, 20-25.

Heidelberger Sportpädagogen (2011). Vom Nullniveau zum Maximalstandard - Konsequenzen der Kompetenzorientierung für die Planung des Sportunterrichts. In G. Stibbe & H. Aschebrock (Hrsg.), Standards, Kompetenzen und Lehrpläne. Sport und Sportunterricht (Band 16, S. 31-48). Schorndorf: Hofmann.

Kleiner, K., Aigner, T., & Tunger, Th. (2016). Zur Modellierung kompetenzorientierter und selbstgesteuerter Lernaufgaben. Bewegung und Sport, 1, 10-17.

Lersch, R. (2010). Wie unterrichtet man Kompetenzen? Didaktik und Praxis kompetenzfördernden Unterrichts. Wiesbaden: Institut für Qualitätsentwicklung.

Lipowsky, F. (2015). Unterricht. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie (S. 69–105). Berlin: Springer.

Molinari, V., Catillaz, M. & Grossrieder, G. (2019). Kompetenzorientierter Bewegungs- und Sportunterricht: Fachdidaktische Grundlagen und methodische Umsetzung. Sportunterricht, 68(11), 499-503.

Prediger, S., Link, M., Hinz, R., Hussmann, S., Thiele, J., & Ralle, B. (2012). Lehr-Lernprozesse initiieren und erforschen – Fachdidaktische Entwicklungsforschung im Dortmunder Modell. MNU, 65(8), 452-457.

Weinert, F. E. (2001). Concept of Competence. A Conceptual Clarification. In D. S. Rychen & L. Hersh Salganik, (Hrsg.), (2001). Defining and selecting key competencies. Theoretical and Conceptual Foundations (S. 45–65). Göttingen: Hogrefe & Huber.

E-Portal KfUE: Informationen / Nutzungsbestimmungen / Anmeldung, Registrierung / Impressum