Schul- und Ausbildungserfolg

 

Gelingende Lernprozesse und erfolgreiche Bildungslaufbahnen zu ermöglichen, gehört zum Bildungsauftrag von Schulen und Lehrpersonen. Gleichzeitig sind Schülerinnen und Schüler mitverantwortlich für ihr Lernen und ihren Schul- und Ausbildungserfolg. Doch wann ist eine Lernende, ein Lernender erfolgreich? Wie können Lehrpersonen Lernende mit unterschied­lichen Voraussetzungen in ihrer schulischen Laufbahn fördern? Wie können Lernende schulische Lernangebote optimal nutzen und Eltern ihre Kinder und Jugendlichen in ihrer Laufbahn gut unterstützen?

 
   

Schul- und Ausbildungserfolg messen

Schul- und Ausbildungserfolg hat viele Facetten. Erfolg misst sich nicht nur an Leistungen und Noten. Er umfasst auch das subjektive Erleben der Lernenden, deren Wohlbefinden und individuelle Einschätzungen zur schulischen Laufbahn. Lernende, Eltern und Lehrpersonen haben unterschiedliche Vorstellungen davon, was Erfolg ist und messen Erfolg nicht zwingend an den gleichen Kriterien. Im Schwerpunktpro­gramm wird Schul- und Ausbildungserfolg stufenspezifisch und aus der Perspektive von Lernenden, Eltern und Lehrpersonen reflektiert.

 

Förderung von Schul- und Ausbildungserfolg

Schul- und Ausbildungserfolg hängt von vielen Faktoren ab. Nicht alle können von Lehrpersonen beein­flusst werden.  In den Forschungsprojekten des Schwerpunktprogramms wird das Zusammenspiel aus­gewählter individueller, sozialer und institutioneller Einflussfaktoren von Schul- und Ausbildungserfolg untersucht. Im Zentrum steht die Frage, wie sich kognitive, emotionale und motivationale Voraussetzungen von Lernenden sowie Lernerfahrungen im schulischen, vorschulischen und ausserschulischen Bereich auf den Schul- und Ausbildungserfolg auswirken.

 

Ziele des Schwerpunktprogramms

Der Erfolg pädagogischen Handelns liegt darin, allen Lernenden zu ermöglichen, die Schule und Ausbild­ung erfolgreich zu durchlaufen. Die Forschenden des Schwerpunktprogramms möchten Lehrpersonen und Ausbildungsverantwortliche für die unterschiedlichen Facetten von Schul- und Ausbildungserfolg sensibili­sieren sowie Kenntnisse zur lern- und laufbahnförderlichen Gestaltung des Unterrichts vermitteln. Es soll gezeigt werden, wie Lehrpersonen, Ausbildungsverantwortliche und Eltern zum Erfolg der Lernenden bei­tragen und sie auf ihrem Ausbildungsweg gut unterstützen können.

 

Leitung Schwerpunktprogramm

Prof. Dr. Barbara Stalder
 

Mitarbeitende Schwerpunktprogramm

Mehr

 

Laufende Projekte

Laufzeit Leitung Titel
2019 - 2022 Prof. Dr. Barbara Stalder, Dr. Marie-Theres Schönbächler Integrationsvorlehre für Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene (INVOL) Mehr
2018 - 2020 Dr. Tamara Carigiet Erfolgreich in die Schule Mehr
2017 - 2021 Prof. Dr. Barbara Stalder, Dr. Franziska Templer Mit Erfolg durchs Gymnasium (MEGY) Mehr
2016 - 2020 Fabienne Lüthi Lernressourcen als Determinanten von Ausbildungserfolg auf der Sekundarstufe II Mehr
 

Abgeschlossene Projekte

Laufzeit Leitung Titel
2017 - 2018 Prof. Dr. Barbara Stalder Mit Erfolg durchs Gymnasium (MEGY-M) Mehr
2016 - 2018 Dr. Tamara Carigiet Erfolgreich in den Kindergarten Mehr
2015 - 2016 Dr. Franziska Templer, Dr. Jakob Kost Erfolg an Berufsmeisterschaften - Was steckt hinter jungen Fachkräften, die an die Leistungsspitze gelangt sind? Mehr
2004 - 2016 Prof. Dr. Barbara Stalder Ausbildungserfolg nach einer Lehrvertragsauflösung Mehr
 

Dokumente

 

Kontakt

PHBern

Institut für Forschung, Entwicklung und Evaluation

Fabrikstrasse 8

CH-3012 Bern

+41 31 309 22 11

info.ifeanti spam bot@phbernanti spam bot.ch Standort