Ein Forschungsprojekt der PHBern

Wir suchen Sie!

 

Deutschlehrpersonen 8. Sekundarklassen für Studie gesucht! (Kanton Bern)

Worum es geht
Hausaufgaben sind aus dem Schulalltag kaum wegzudenken. Auch wenn Hausaufgaben von allen Seiten immer wieder stark kritisiert werden, geben praktisch alle Lehrpersonen Hausaufgaben, wehren sich Eltern, wenn Hausaufgaben abgeschafft werden sollten und wünscht sich zumindest ein Teil der Schülerinnen und Schüler Hausaufgaben.

Kennzeichnend für die Hausaufgabenerteilung ist, dass zumeist der ganzen Klasse die gleichen Aufgaben gegeben werden. Nimmt man jedoch Individualisierung im Kontext Unterricht ernst, sollte auch diese gängige Hausaufgabenpraxis überdacht werden. Differenzierende Aufgaben ermögliche, den Ansprüchen der einzelnen Schülerinnen und Schülern besser gerecht zu werden und diese besser zu fördern. Hier setzt das Forschungsprojekt an, das den Zusammenhang von differenzierender Hausaufgabenerteilung und den Leistungen von Schülerinnen und Schülern in den Fokus nimmt.

Das Forschungsprojekt bezieht sich exemplarisch auf das Fach Deutsch; konkret wird die Wirkung von differenzierenden Hausaufgaben auf die Schülerleistungen im Bereich Orthografie untersucht.

Was wir uns von Ihnen wünschen
Es handelt sich um eine Interventionsstudie im Zeitraum von Januar bis Mai 2017. Die Intervention wird an 8. Sekundarklassen durchgeführt. Wir sind auf der Suche nach Deutschlehrpersonen an 8. Sekundarklassen, die

  • entweder an der Intervention teilnehmen möchten
  • oder an der Kontrollgruppe teilnehmen möchten.

Im günstigsten Fall nehmen zwei parallele Klassen des gleichen Schulhauses (eine Interventionsklasse, eine Kontrollklasse) am Forschungsprojekt teil.

Was wir Ihnen bieten

  • Ausgearbeitetes Aufgabenmaterial im Bereich Orthografie zum Einsatz während der Intervention (Kontrollklassen erhalten das Material zur freien Verwendung nach Abschluss der Intervention)
  • Enge Betreuung durch das Projektteam der PHBern
  • Fachdidaktische Beratung und Begleitung
  • Workshop zum Thema Hausaufgaben für interessierte Lehrpersonen der ganzen Schule nach Abschluss der Studie
  • Die Möglichkeit, einen wertvollen Beitrag in einem aktuellen, spannenden Forschungsgebiet zu leisten!

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Dr. Sandra Moroni, Tel. 031 309 24 71, sandra.moronianti spam bot@phbernanti spam bot.ch
Dr. Nina Ehrlich, Tel. 031/309 24 78, ninaanti spam bot.ehrlichanti spam bot@phbern,ch