Heilpädagogische Fachberatung Pool 2 (HFP2)

Dieses Dienstleistungsangebot ist ein kantonsweit und regional organisiertes Angebot für Volksschulen im Kanton Bern. Das Beratungsangebot bezieht sich auf Schülerinnen und Schüler mit Autismus-Spektrum-Störungen, mit schweren Wahrnehmungsstörungen und/oder schweren Störungen des Sozialverhaltens (Pool 2) im Kindergarten und in der Volksschule.

Das Angebot richtet sich an Lehrpersonen, Speziallehrkräfte, schulische Heilpädagoginnen/-pädagogen und in anderer Weise pädagogisch qualifiziertes oder in Ausbildung befindliches Personal an Kindergärten und Volksschulen.
 
Das spezifische, heilpädagogische Beratungs-, Fortbildungs- und Praxisbegleitungsangebot bezieht sich individuell auf ein Kind oder auch auf eine Klasse bzw. Schule. Die Heilpädagogogischen Fachberatungen (HFP2) sind als flankierende Massnahmen im Rahmen von Pool 2 zu verstehen.

Die Fachpersonen werden praxisnah darin unterstützt

  • den Schülerinnen und Schülern, die dem Pool 2 zugeordnet sind, bedürfnis- und situationsgerechte, entwicklungsfördernde Angebote zu machen,
  • die unterrichtsbezogene Zusammenarbeit bedarfsorientiert zu fördern und weiterzuentwickeln und
  • in krisenhaft zugespitzten Situationen hoch individualisierte Massnahmen zu entwickeln und umzusetzen.

Das Angebot zielt darauf ab, bei den Fachkräften vor Ort einen nachhaltigen Aufbau von spezifischem Fachwissen und entsprechenden Handlungskompetenzen zu ermöglichen.

Kosten

Das Angebot ist subventioniert.

Anmeldung

Durch Lehrpersonen, Schulleitungen und Schulinspektoren, per Telefon oder E-Mail, bei den zuständigen Beraterinnen und Beratern:

Kontakt Region Bern

Institut für Heilpädagogik
Institut für Heilpädagogik

Kontakt Region Biel Seeland

Institut für Heilpädagogik

Kontakt Region Emmental Oberaargau

Bereichsleiter Dienstleistungen a.i.
Institut für Heilpädagogik

Kontakt Region Thun Oberland

Institut für Heilpädagogik

Leitung ad interim