Ein IdeenSet der PHBern

Übersicht

 

Thema

Die Lesekompetenzen der Kinder im 1. Zyklus unterscheiden sich stark. „Lust am Lesen“ lässt verschiedene Zugänge und Bearbeitungsmöglichkeiten zu analogen wie auch digitalen Medien zu. Die Lernenden erhalten durch diese Vielfalt die Chance, positive Leserfahrungen zu sammeln, verschiedene Medien auszuprobieren, zu erforschen und aus ihnen zu lernen.

 

Fach, Stufe und Inhalt

Fach
Deutsch

Stufe
KG-2. Klasse (1. Zyklus)

Inhalt
Medien- und Materialkiste mit analogen wie auch digitalen Medien (inkl. Begleitmaterialien wie z.B. Auftragskarten und Kopiervorlagen) Im Katalog bestellen

Sammlung von Unterrichtsmaterialien auf der Website

Weiter bildet die Sammlung eine ideale Ergänzung zu den bekannten Lehrmitteln „Das Buchstabenschloss“ und „Die Buchstabenreise“ (beide Klett & Balmer Verlag).

 

Lehrplanbezug

    Lehrplan 21

    HÖREN

    Die Schülerinnen und Schüler können:

  • Laute, Silben, Stimmen, Geräusche und Töne wahrnehmen, einordnen und vergleichen. Sie können ihren rezeptiven Wortschatz aktivieren, um das Gehörte angemessen schnell zu verstehen. (D.1.A.1)

  • wichtige Informationen aus Hörtexten entnehmen. (D.1.B.1)

  • ihr Hörverhalten und ihr Hörinteresse reflektieren. (D.1.D.1)

LESEN

Die Schülerinnen und Schüler:

  • verfügen über Grundfertigkeiten des Lesens. Sie können ihren rezeptiven Wortschatz aktivieren, um das Gelesene schnell zu verstehen. (D.2.A.1.)
  • können wichtige Informationen aus Sachtexten entnehmen. (D.2.B.1)
  • können literarische Texte lesen und verstehen. (D.2.C.1)
  • können ihr Leseverhalten und ihre Leseinteressen reflektieren. (D.2.D.1)

SPRECHEN

Die Schülerinnen und Schüler können:

  • ihre Sprechmotorik, Artikulation, Stimmführung angemessen nutzen. Sie können ihren produktiven Wortschatz und Satzmuster aktivieren, um angemessen flüssig zu sprechen. (D.3.A.1)
  • sich in monologischen Situationen angemessen und verständlich ausdrücken. (D.3.B.1)

SCHREIBEN

Die Schülerinnen und Schüler können:

  • in einer persönlichen Handschrift leserlich und geläufig schreiben und die Tastatur geläufig nutzen. Sie entwickeln eine ausreichende Schreibflüssigkeit, um genügend Kapazität für die höheren Schreibprozesse zu haben. Sie können ihren produktiven Wortschatz und Satzmuster aktivieren, um flüssig formulieren und schreiben zu können. (D.4.A.1)
  • ein Repertoire an angemessenen Vorgehensweisen zum Ideenfinden und Planen aufbauen und dieses im Schreibprozess zielführend einsetzen. (D.4.C.1)
  • ihre Ideen und Gedanken in eine sinnvolle und verständliche Abfolge bringen. Sie können in einen Schreibfluss kommen und ihre Formulierungen auf ihr Schreibziel ausrichten. (D.4.D.1)

SPRACHE IM FOKUS

  • Die Schülerinnen und Schüler können grammatikbegriffe für die Analyse von Sprachstrukturen anwenden. (D.5.D.1)

LITERATUR IM FOKUS

Die Schülerinnen und Schüler:

  • können spielerisch und kreativ gestaltend mit literarischen Texten umgehen. (D.6.A.1)
  • können über literarische Texte und die Art, wie sie die Texte lesen, ein literarisches Gespräch führen. Sie reflektieren dabei, wie sie die Texte verstehen udn die Texte auf sie wirken. (D.6.A.2)
  • kennen einzelne Autor/innen der Kinder-. Jugend- und Erwachsenenliteratur und können Texte aus verschiedenen Kulturen lesen, hören, sehen und deren Besonderheiten erkennen und wertschätzen. (D.6.B.1)
 

Herausgebende

Fachpersonen
Sabrina Jud, Dozentin am Institut für Sekundarstufe 1
Nicole Güdel, Lehrperson
Das Begleitmaterial wurde von Katrin Spahni - einer ehemaligen Studentin am Institut für Vorschul- und Primarstufe der PHBern - im Rahmen einer sehr gut bewerteten Bachelorarbeit erstellt.

Aktualisiert im
Juli 2019

Nutzungsbedingungen
Die Inhalte des IdeenSets stehen, wo nichts anderes erwähnt, unter der Creative Commons-Lizenz (CC BY-SA 4.0).

 


 
IdeenSet Lust am Lesen