Informationen der PHBern zum Lehrplan 21

Lehrplan 21

 
 
 

Der Lehrplan 21 ist wie ein Kompass, der Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen
und Lehrer über die Kompetenzen orientiert, welche in der Volkschule erreicht werden sollen.
Er ist gegliedert in Fachbereiche, enthält aber auch Module, überfachliche Kompetenzen und ein Kapitel zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung.
Mehr

 

Gut zu wissen

Weil die Weiterbildungen zur Einführung des Lehrplans 21 starten, schreibt das Institut für Weiterbildung und Medienbildung seine Angebote für die Lehrplanfächer Deutsch, Mathematik, NMM, Musik, Gestalten und Sport im Schuljahr 2015/2016 reduziert aus. Alle anderen Angebote stehen wie gewohnt zur Verfügung.
Zur Weiterbildungssuche

 

Kompetenzorientierung im Studium

Seit dem Herbstsemester 2013 sind die Studienpläne der Institute Vorschulstufe und Primarstufe (IVP) und Sekundarstufe I (IS1) auf den Lehrplan 21 und HarmoS ausgerichtet. Neue Erkenntnisse und Entscheide, die im Zusammenhang mit dem Lehrplan 21 fallen, fliessen laufend in die Ausbildung ein. Dozierende der Grundausbildungen engagieren sich teilweise auch in der Weiterbildung zum Lehrplan 21.
Zu den Studiengängen

 

Der Lehrplan 21 tritt im Kanton Bern im Schuljahr 2018/19 in Kraft: Ab dem Schuljahr 2018/2019 unterrichten Berner Lehrerinnen und Lehrer vom Kindergarten bis zur 7. Klasse nach dem Lehrplan 21. Für die 8. Klasse tritt der Lehrplan 21 ein Jahr später, für die 9. Klasse zwei Jahre später in Kraft. Für die Einführung haben die Schulen so Zeit bis ins Schuljahr 2021/22.

Weiterbildungen für Lehrpersonen Weiterbildungen für Fachbereichs- bzw. Zyklusverantwortliche Weiterbildungen für Schulleitungen