Medienmitteilungen 2011

   
 

5. Dezember 2011: Konstant gute Leistungen der Berner Schülerinnen und Schüler

In Lesen und Naturwissenschaften erbringen die Berner Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse gute, in Mathematik gar sehr gute Leistungen. Dies zeigen die Ergebnisse von PISA 2009 für den Kanton Bern.

   

25. November 2011: PHBern vergibt 417 neue Lehrdiplome

Im Herbstsemester 2011 verlieh die PHBern 417 Personen aus vier Studiengängen ihre Diplome. Die Zahl der Abschlüsse, bezogen auf das gesamte Jahr 2011, liegt höher als die Zahl des Vorjahrs.

   

16. November 2011: Neuer Institutsleiter am Institut für Weiterbildung

Der Schulrat der PHBern hat Gottfried Hodel zum neuen Leiter des Instituts für Weiterbildung (IWB) gewählt. Gottfried Hodel tritt seine Stelle auf den 1. Mai 2012 an; als Institutsleiter wird er der Schulleitung der PHBern angehören.

   

2. November 2011: "Abenteuer Schule geben" ein neues Angebot für Jungen am Nationalen Zukunftstag

Um speziell Jungen für den Lehrberuf zu interessieren, beteiligt sich die PHBern mit einem neuen Angebot am diesjährigen Nationalen Zukunftstag (10. November 2011). Im Projekt "Abenteuer Schule geben" durchlaufen Jungen der 5. bis 7. Klasse am Vormittag eine "Lehrerausbildung" im Zeitraffer und stehen am Nachmittag (begleitet) vor einer Schulklasse der Unterstufe.

   

24. Oktober 2011: Gemeinsame Stiftung zur Förderung eines Hochschul-Kinderbetreuungsangebots

Die PHBern und die Universität Bern haben im September 2011 die Stiftung KIHOB "Kinderbetreuung im Hochschulraum Bern" gegründet. Zweck der Stiftung ist, ein qualitativ hochstehendes Kinderbetreuungsangebot für Hochschulangehörige langfristig zu sichern.

   

9. September 2011: Wie bilden sich Schulleitende weiter?

Schulleitende sind die Schlüsselfiguren einer Schule. Sie nutzen Gestaltungs-spielraum, achten auf Vorgaben und müssen widersprüchlichen Erwartungen gerecht werden. An der 4. Interkantonalen Tagung für Schulleiterinnen und Schulleiter (IKAS) am 9. und 10. September 2011 in Meiringen holten sich über 110 Schulleitende Anregungen, wie sich zwischen Fesseln und Flügeln führen lässt. U.a. vom Musiker André Stern, der selber nie die Schule besuchte.

   

5. September 2011: Stadtrundgang für Schulklassen findet grosses Interesse

Aus Anlass des 40-Jahre-Jubiläums des Frauenstimmrechts hat die PHBern in Kooperation mit den Gleichstellungsfachstellen von Kanton Bern und Stadt Bern, der Frauenzentrale BE und dem Verein Frau und Politik für Schulklassen Stadtrundgänge zur politischen Gleichstellung initiiert und umgesetzt. Die Rundgänge erfreuen sich grosser Beliebtheit, nur noch wenige Termine sind frei.

   

11. August 2011: Positive Bilanz nach 1 Jahr Forum für Lehrpersonen

Die PHBern betreibt seit August 2010 ein Forum für Lehrpersonen, um die Berner Lehrerinnen und Lehrer zu vernetzen. Diese können sich online austauschen und Expertinnen und Experten der PHBern zu Rat ziehen. Die Bilanz nach einem Jahr fällt positiv aus: Über 11'000 Interessierte haben das Forum besucht, Anzahl Registrierter und Beiträge nehmen laufend zu. Besonders interessieren Beiträge zum Thema "Schwierige Unterrichtssituationen".

   

28. Juni 2011: Neuer Leiter des Instituts für Heilpädagogik

Der Schulrat der PHBern hat Michael Eckhart zum neuen Leiter des Instituts für Heilpädagogik (IHP) gewählt. Er tritt seine Stelle auf den 1. Mai 2012 an. Als Institutsleiter wird er der Schulleitung der PHBern angehören.

   

28. Juni 2011: Forscher der PHBern nimmt Leonardo - European Corporate Learning Award entgegen

Am 21. September 2011 wird an der HRM Expo in Köln zum zweiten Mal der Leonardo – European Corporate Learning Award verliehen. Stellvertretend für den Wikipedia-Gründer Jimmy Wales wird ihn Nando Stöcklin, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zentrum für Bildungsinformatik der PHBern, gemeinsam mit zwei Kollegen entgegennehmen.

   

20. Juni 2011: Einblicke in die Geschichte der politischen Gleichstellung - Neuer Stadtrundgang für Jugendliche

"Er darf! Sie auch! Und ich?" Unter diesem Titel bietet die PHBern in Zusammenarbeit mit den Gleichstellungsfachstellen des Kantons und der Stadt Bern einen Stadtrundgang für Schulklassen der Sekundarstufen I und II zum Thema Gleichstellung an. Der Exkurs in die nahe Vergangenheit bietet den Jugendlichen an Orten des Geschehens einen Einblick in die Geschichte des Kampfes um politische Gleichstellung.

   

14. Juni 2011: www.phbern.ch erhält Accessibility-Zertifikat

Die Website www.phbern.ch ist nun offiziell barrierefrei. Beim Accessibility-Test durch die Stiftung "Zugang für alle" erreichte sie die Zertifikatsstufe AA+. Damit ist die Website einer der grössten pädagogischen Hochschulen der Schweiz nun auch für blinde oder sehbehinderte Menschen gut zugänglich.

   

27. Mai 2011: PHBern vergibt 196 neue Lehrdiplome

Im Frühjahrssemester 2011 verlieh die PHBern 196 Personen aus vier Studiengängen ihre Diplome. Diese Zahl liegt leicht über derjenigen des Vorjahrs.

   

21. April 2011: Schulrat wählt Leiter des neuen Instituts für Forschung und Entwicklung der PHBern

Der Schulrat der PHBern hat Heinz Rhyn zum Leiter des neuen Instituts für Forschung und Entwicklung (IFE) gewählt. Er tritt seine Stelle am 1. September 2011 an. Als Leiter des IFE gehört Heinz Rhyn der Schulleitung der PHBern an. 

   

25. Januar 2011: PHBern Perspektiven

Am Jahresanlass PHBern Perspektiven blickt die PHBern jeweils zurück und in die Zukunft. Mit ihren Anspruchgruppen, der Politik, Vertreterinnen und Vertretern von Mittelschulen, Partnerhochschulen und Verbänden, diskutiert die PHBern ihre Agenda.

Die PHBern Perspektiven vom 25. Januar 2011 fanden erstmals im neuen Hörsaalgebäude auf dem vonRoll-Areal statt. Im Rahmen der Feier erhielt die PHBern eine Urkunde überreicht. Diese bezeugt, dass die PHBern im letzten Jahr das Zertifikat „Committed to Excellence“ der European Federation for Quality Management (EFQM) erreicht hat.

   

21. Januar 2011: Mit einer Webplattform schweizweit die Kulturvermittlung stärken

Überall in Europa gewinnen Projekte an Bedeutung, die Zugänge zu kulturellen Angeboten schaffen oder Kunst für Bildungsprozesse nutzen.
Hierzulande vernetzt www.kultur-vermittlung.ch die stetig wachsende Szene und regt eine Qualitätsdiskussion an. Die breit abgestützte Webplattform lancieren die pädagogische Hochschule PHBern, die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia und die Schweizerische UNESCO-Kommission. Sie wird gemeinsam mit 20 Organisationen aus der ganzen Schweiz betrieben.

   

Dies ist ein Titel H3

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Quisque sed felis. Aliquam sit amet felis. Mauris semper, velit semper laoreet dictum, quam diam dictum urna, nec placerat elit nisl in quam. Etiam augue pede, molestie eget, rhoncus at, convallis ut, eros.