Zur klassischen Ansicht

Master-Wahlbereich

 

Im drei Semester dauernden Masterstudium können die Studierenden individuelle Schwerpunkte setzen, indem sie sich im Wahlbereich fachlich vertiefen oder sich in einem überfachlichen oder pädagogischen Thema spezialisieren.

 

Im Rahmen des Masterstudiums am Institut Sekundarstufe I (Volldiplom) können die Studierenden zwischen zwei Wahlbereichen wählen.

  • Vertiefung: Die Studierenden erwerben in einem ihrer Studienfächer vertiefte Fachkompetenz. Die Fachvertiefung findet an der Universität Bern oder an der Berner Fachhochschule (BFH), insbesondere der Hochschule der Künste Bern (HKB) statt.

  • Spezialisierung: Die Studierenden erwerben in einem Querschnittthema zusätzliche Kenntnisse, die deutlich über die angestrebten Kompetenzen im Regelstudiengang hinausgehen. Sie entwickeln dadurch ein persönliches Berufsprofil. Im Studienjahr 2016/17 stehen vier Spezialisierungen zur Auswahl: Spezialisierung Gesundheit, Spezialisierung Umgang mit herausfordernden Situationen in Schule und Unterricht, Spezialisierung Informatik, Spezialisierung Schule und Behinderung (Heilpädagogik).

Alle Angebote führen zu einer Profilbildung der Studierenden, nicht aber zu einer erweiterten Unterrichtsbefähigung.

 
MasterarbeitForschungs- oder Entwicklungsarbeit mit Berufsfeldbezug
Wahlbereich

Spezialisierung

in einem überfachlichen oder pädagogisch-didaktischen Thema

Vertiefung

in einem Studienfach an der Universität Bern oder der Hochschule der Künste Bern

Pflicht- und Wahlmodule
  • Berufspraktische Ausbildung
  • Erziehungs- und Sozialwissenschaften
  • Fachwissenschaften und Fachdidaktiken
  • Forschung, Entwicklung und Evaluation
 

Dokumente