Zur klassischen Ansicht

Ittner Doris

 

Dr. Doris Ittner

Foto anzeigen Foto
AdressePHBern
Institut Sekundarstufe II
Fabrikstrasse 8
CH-3012 Bern
Telefon+41 31 309 25 38
E-Mail
Webseitewww.phbern.ch/Doris.Ittner
 

Funktion an der PHBern

Dozentin Erziehungs- und Sozialwissenschaften

 

Arbeitsschwerpunkte an der PHBern

Lehre:

  • Grundlagen des Unterrichtens / Allgemeine Didaktik
  • Heterogenitätssensibler Unterricht in Mehrjahrgangsklassen / ADL-Settings
  • Transitionen in der Schullaufbahn (Übergänge)

Interessenschwerpunkte in der Forschung:

  • Educational Governance
  • Schul- und Unterrichtsqualität und -entwicklung
  • Affektiv–motivationale Aspekte in Schule und Unterricht
  • Digital Literacy
  • Lehrer(innen)bildung
 

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2017 Dozentin für Erziehungs- und Sozialwissenschaften am Institut Sekundarstufe II (PH Bern)
  • Seit 2016 Dozentin für Erziehungs- und Sozialwissenschaften am Institut Vorschulstufe und Primarstufe (PHBern)
  • 2013–2017 Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Schul- und Unterrichtsforschung, Prof. Dr. Tina Hascher (Universität Bern)
  • 2007–2012 Unterrichtstätigkeit als Gymnasiallehrerin für Englisch, Spanisch und Ethik / Philosophie (5. – 12. Jahrgangsstufe)
  • 2003–2005 Werkstudentin, Legal Department (adidas AG, Herzogenaurach)
  • 2001–2002 Lehrperson für Spanisch und DaZ für Expats der Siemens AG, Erlangen
  • 1998–2000 Interviewerin im CATI-Studio (insbgesondere Mediennutzungsstudien), Gesellschaft für Konsumforschung (GfK, Nürnberg)
 

Ausbildung und Weiterbildung

  • Seit 04 / 2019 CAS Digitale Bildung, Universität St. Gallen
  • 2014–2019 Doktorat in Erziehungswissenschaft bei Prof. Dr. Tina Hascher, Universität Bern
    Dissertationsschrift zum Thema «Emotions and the governance of educational change»; Absolvieren diverser Kurse/Seminare/Summer Schools für Doktorierende in qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden.
  • 2015 CAS Hochschullehre, Universität Bern
  • 2011 Bayerisches Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in Ethik/Philosophie (Erweiterungsprüfung zum Erwerb der Lehrbefähigung für das Fach in den Jahrgangsstufen 5-12)
  • 2006 Abschluss des Doppelstudiums in Anglistik, Romanistik, Erziehungswissenschaft bzw. des Lehramts am Gymnasium (M.A./ Bayerisches Staatsexamen) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg mit Auslandsaufenthalten an der Universidad de Valencia (Spanien) und als DAAD-Stipendiatin an der Boston University (Massachusetts, USA)