Ein Angebot des Instituts für Weiterbildung und Medienbildung der PHBern

Zurück zur Weiterbildungssuche
11. EBA-Tagung: Lernen für morgen
Angebotsnummer: 19.615.061.01

Herausforderungen der digitalisierten Arbeits- und Lebenswelt


Tagung
Dozierende:
Dominik Bachmann, Rolf Gschwend, Carlo Segginger, Dr. Willi Stadelmann, Team von Dozierenden
Ort:
Bern
Dauer:
6 Std.
Datum:
Sa, 2.3.2019, 08.15-15.30
Kosten Volksschule (Kt. Bern):
Kursgeld CHF 250.--, Rückerstattung Kursgeld möglich
Kosten SEK II (Kt. Bern):
Kursgeld CHF 250.--
Kosten Dritte:
Kursgeld CHF 290.--
Zielgruppe:
Berufsfachschulen, Brückenangebote
 

Herausforderungen der digitalisierten Arbeits- und Lebenswelt

Niemand wird bestreiten, dass digitale Medien auch in der Ausbildung von EBA-Lernenden ihren Platz haben. Schliesslich sagt man zu Recht, es gehe nicht darum, ob sie, sondern wie sie eingesetzt werden. "Das ist aber nur eine oberflächliche, zwar gutgemeinte, Empfehlung. Vielmehr kommt es auf die Voraussetzungen der Lernenden an: sind sie fähig, Sinn und Kohärenz hinter den (oft zu) schnellen Oberflächen herzustellen. Dazu sind Imaginations- und Erinnerungsfähigkeiten sowie ein Ethos der Anstrengung vonnöten, beim kleinen Schüler ebenso wie bei den Studierenden", meint Roland Reichenbach.

An der EBA-Tagung werfen wir einen Blick auf die Herausforderungen der digitalisierten Arbeits- und Lebenswelt, setzen uns mit effizientem Suchen und mit den Gefahren des Internets auseinander und probieren, selber ein Lernvideo herzustellen. Am Schluss der Tagung rufen wir uns in Erinnerung, wie der Lernprozess gestaltet werden muss, wenn effizientes Lernen gelingen soll. Denn: Überall Ablenkung, Zerstreuung und Bildbeschleunigung – da muss die Schule nicht auch noch einen draufsetzen, sondern überlegen, wie die Lese- und Schreibfähigkeit, die Arbeit am Ausdruck geschützt werden kann, so dass Lernende zu sich kommen können.

 

Zielpublikum

Die EBA-Tagung beschäftigt sich mit Aspekten der Digitalisierung. Gerne laden wir alle Interessierten dazu ein, insbesondere:

  • Lehrpersonen an Berufsfachschulen, ABU und Berufskunde
  • Berufsbildnerinnen und Berufsbildner
  • Leiterinnen und Leiter der überbetrieblichen Kurse
  • Schulleiterinnen und Schulleiter
 

Programm

08.15 UhrEintreffen der Teilnehmenden
08.45 Uhr

Begrüssung

Rolf Gschwend, Fachbereichsverantwortlicher Sek II, PHBern, Institut für Weiterbildung und Medienbildung (IWM)

08.55 Uhr

Digitalisierung in der EBA Ausbildung: Erfahrungen und Wünsche

Podiumsgespräch mit Lernenden, Moderation Carlo Segginger, Dozent PHBern, IWM

09.10 Uhr

Lernort Zukunft – Neue Achtsamkeit, neue Herausforderungen

Roger Spindler, Leiter Höhere Berufsbildung und Weiterbildung, Schule für Gestaltung Bern

09.50 UhrPause
10.20 Uhr

Atelier-Runde 1

11.30 UhrAtelier-Runde 2
12.30 UhrMittagspause
13.45 UhrAtelier-Runde 3
14.55 Uhr

Lernen im Zeitalter der Digitalisierung: Wird Lernen effizienter und nachhaltiger?

Prof. Dr. Willi Stadelmann, em. Rektor der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz

15.25 Uhr

Ausblick

Rolf Gschwend, Fachbereichsverantwortlicher Sek II, PHBern, IWM

15.30 UhrTagungsende
Zurück zur Weiterbildungssuche
Anmeldung bis: 31.01.2019
mehr als 5 freie Kursplätze
Der Kurs wurde zur Merkliste hinzugefügt
Der Kurs steht bereits auf Ihrer Merkliste

Gemerkte Angebote: 0

   

Kontakt

Foto
Rolf Gschwend

Fachbereichsverantwortlicher Sekundarstufe II

+41 31 309 27 34

rolf.gschwend@phbern.ch