Ergänzungsprüfung

 

Personen ohne gymnasiale Maturität sind zum Studium zugelassen, nachdem sie die Ergänzungsprüfung / Aufnahmeprüfung der PHBern bestanden haben.

Die Ergänzungsprüfung findet auf zwei Niveaus statt: Das Bestehen der Ergänzungsprüfung auf Niveau I gewährleistet die Zulassung zum Studiengang Vorschulstufe und Primarstufe; das Bestehen der Ergänzungsprüfung auf Niveau II ermöglicht ein Studium am Institut Vorschulstufe und Primarstufe wie auch am Institut Sekundarstufe I.

 
Angaben zur Ergänzungsprüfung 2017
Prüfungsdaten 201710.-28. Juni 2017 (inkl. Samstage)
Mündliche Prüfungenindividuell zwischen 10.-28. Juni 2017 (inkl. Samstage)
Schriftliche Prüfungen

 

DatumFachDauerZeit
Samstag,
10. Juni
Deutsch180 min08:30-11:30
Samstag, 17. JuniNaturwissenschaften (Biologie, Physik, Chemie), je 60 Minuten180 min.08:30-11:30
Dienstag,
20. Juni
Mathematik120 min. (Niv. I) bzw.
150 min. (Niv. II)
08:30-10:30 / 11:00
Mittwoch,
21. Juni
Englisch oder Italienisch (nur Niveau II)120 min08:30-10:30
Donnerstag,
22. Juni
Französisch120 min08:30-10:30

 

PrüfungsortFabrikstrasse 6 und 8, CH-3012 Bern
Anmeldung15.12.2016 bis 01.03.2017
GebührCHF 200.00
Prüfungsfächer

Niveau I:

Deutsch, Französisch, Mathematik, Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik), Gesellschaftswissenschaften (Geografie, Geschichte), ein Fachbereich aus Gestalten, Sport und Musik

 

Niveau II:

Deutsch, Französisch, Englisch oder Italienisch, Mathematik,

Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik), Gesellschaftswissenschaften (Geografie, Geschichte)

Erlass von PrüfungenIn Englisch und Französisch wird ein Sprachzertifikat auf Stufe B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR), in Italienisch auf Stufe B1 (GeR) mit einer Note angerechnet, und die Prüfung muss in dem betreffenden Fach nicht abgelegt werden.
Prüfungsanforderungen

Die Prüfungsanforderungen 2017 sind ab Ende 2016 online verfügbar. Zur Orientierung dienen bis dahin die Prüfungsanforderungen 2016.

ZulassungZugelassen sind Personen, die über eine der folgenden Vorbildungen verfügen:
  • Berufs- oder Fachmaturität
  • Abschluss einer mindestens 3-jährigen anerkannten Fachmittelschule
  • Abschluss einer mindestens 3-jährigen anerkannten Berufsausbildung (Eidg. Fähigkeitszeugnis) mit mindestens 3-jähriger Berufserfahrung im Umfang von jährlich mindestens 50% Beschäftigungsgrad. (Die Berufserfahrung muss erst mit der Anmeldung zum Studiengang Vorschulstufe und Primarstufe oder Sekundarstufe I nachgewiesen werden.)