Französisch

 
Mädchen lernt am Pult im Schulzimmer
 

Die Französischausbildung am IVP der PHBern ist für beide Profile, VUS (Vorschulstufe und Unterstufe) und MST (Mittelstufe), obligatorisch. Ebenfalls obligatorisch ist, dass sie mit den expériences de mobilité ergänzt wird.

 

Profil VUS

Die Französischausbildung besteht aus zwei obligatorischen Modulen:

  • Modul Französisch 1 (3 ECTS) im ersten Semester.
  • Modul Französisch 2 (2 ECTS) im dritten Semester. Das Modul Französisch 2 ist mit dem Praktikum 2 verbunden.
 

Profil MST

Die Französischausbildung besteht aus drei obligatorischen Modulen:

  • Modul Französisch 1 (3 ECTS) im zweiten Semester.
  • Modul Französisch 2 (2 ECTS) im dritten Semester. Das Modul Französisch 2 bezieht sich auf das Praktikum 3 mit fachdidaktischem Schwerpunkt Französisch.
  • Modul Französisch 3 im fünften Semester.
 

Weitere Möglichkeiten für VUS und MST

  • In der Regel wird mindestens ein weiteres Wahlmodul im Bereich Französisch angeboten. Dies erlaubt den Studierenden, individuelle Schwerpunkte zu setzen und ihre Sprachkompetenzen und ihre Erfahrungen mit dem Französisch gezielt zu vertiefen.
  • Studierende des Profils VUS können das Modul Französisch 3 als Wahlmodul besuchen.
  • Zusätzlich zu den expériences de mobilité können Studierende beider Profile ein Praktikum in einer französischsprachigen Schule absolvieren (Praktikum stage romand).
 

Voraussetzungen

Alle Studierenden, auch die bilingualen Studierenden, müssen bis Ende des ersten Studienjahres (Studierende mit Studienbeginn im Frühlingssemester: vor Beginn des Moduls Französisch 2) ein internationales Sprachzertifikat DELF B2 oder DALF vorweisen. Das Zertifikat DELF B2 muss für die Kompetenz „Sprechen“ mindestens 16 der 25 Punkte aufweisen (beim DALF gibt es keine Einschränkung). Zudem darf das Zertifikat zu Beginn des Studiums maximal drei Jahre alt sein.

Die FAQ geben Antworten auf häufig gestellte Fragen dazu.

 

Unterstützungskurse

Das IVP bietet für die französische Sprache Unterstützungskurse auf freiwilliger Basis an. Diese Kurse sind kostenpflichtig und dienen vor allem dazu, die Sprachkompetenzen aufzufrischen. Sie bereiten die Studierenden nicht explizit auf eine DELF B2-Prüfung vor, können sie aber natürlich trotzdem dabei unterstützen, das Zertifikat DELF B2 schneller zu erlangen.

Die Unterstützungskurse werden von bilingualen Studierenden der PHBern geleitet. Informationen und Auskünfte: coursdesoutien.ivpanti spam bot@phbernanti spam bot.ch

   

Kontakt

Foto
Dr. Jésabel Robin

Dozentin

+41 31 309 23 37

jesabel.robin@phbern.ch