Bilingualer Studiengang

 

Der "Bilinguale Studiengang / Cursus Bilingue" ist ein gemeinsames Angebot der PHBern und der HEP-BEJUNE, das die Sprachen und Kulturen der beiden Sprachregionen miteinbezieht. Die angehenden Lehrpersonen werden nach ihrer Diplomierung sowohl auf Französisch wie auch auf Deutsch unterrichten können, und dies in ein- oder zweisprachigen Schulen.

 
Die Logos der PHBern und der HEP BEJUNE
 

Erstmals bieten eine deutschsprachige und eine französischsprachige Pädagogische Hochschule einen gemeinsamen Studiengang an, der den Studierenden nicht nur einen zweisprachigen Abschluss, sondern auch einen vertieften Einblick in die Kultur der jeweils anderen Sprachregion bietet.

Der Bilinguale Studiengang dauert drei Jahre und umfasst 180 ECTS. Vorgesehen sind je drei Semester Studium an der PHBern auf Deutsch und an der HEP-BEJUNE auf Französisch.

Die Studierendengruppen werden aus französischsprachigen, deutschsprachigen und zweisprachigen Studierenden bestehen. Die Studierenden unterstützen sich gegenseitig bei der Entwicklung der Sprachkenntnisse und dem Erwerb von interkulturellen Kompetenzen (Prinzip der reziproken Immersion).

Gleichzeitig eignen sich die Studierenden auch Inhalte des Lehrplans 21 und des Plan d’études romand (PER) an und absolvieren ihre Praktika in deutschsprachigen, französischsprachigen und zweisprachigen Schulen, wodurch die Mobilität zwischen den zwei Sprachregionen gefördert wird. Die zukünftigen Lehrpersonen werden somit befähigt, in beiden Sprachen und Sprachregionen zu unterrichten, indem sie das Diplom Bachelor of Arts in Pre-Primary and Primary Education mit dem Vermerk "zweisprachig (Deutsch/ Französisch)" erwerben.

 
Informationsanlässe zum "Bilingualen Studiengang / Cursus Bilingue"

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Informationabend zum "Cursus Bilingue / Bilingualer Studiengang" an der HEP-BEJUNE in Delémont (Campus Strate J Auditoire, Route de Moutier 14, 2800 Delémont)

Mittwoch 14. März 2018, 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr, Hörsaal 103
Informationsabend zum "Bilingualen Studiengang / Cursus Bilingue" an der PHBern in Bern (Fabrikstrasse 6, 3012 Bern)
 

Abschluss und Unterrichtsbefähigung

Das zweisprachige Studium wird mit dem Lehrdiplom für die Vorschulstufe und Primarstufe mit dem Vermerk "zweisprachig (Deutsch/Französisch)" abgeschlossen.

 

Perspektiven

Durch das Diplom Bachelor of Arts in Pre-Primary and Primary Education mit dem Vermerk "zweisprachig (Deutsch/Französisch)" erweitern die Studierenden ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Sie können damit nicht nur an Schulen mit einer Schulsprache (deutsch oder französisch), sondern auch mit zwei Schulsprachen unterrichten – zum Beispiel in der Filière Bilingue (FiBi) in Biel/Bienne, in den PRIMA-Schulen des Kantons Neuenburg oder in den zukünftigen classes bilingues der Stadt Bern. Der Bilinguale Studiengang befähigt die Studierenden, in beiden Sprachen und in beiden Sprachregionen (Deutschschweiz und Romandie) zu unterrichten. Überdies ermöglicht der Bilinguale Studiengang den Studierenden

  • ihre Unterrichtskompetenzen basierend auf den Studieninhalten der beiden pädagogischen Hochschulen zu entwickeln,
  • gewisse Fachbereiche und Konzepte im Licht der anderen Sprache zu entdecken sowie andere Begrifflichkeiten und andere Ansätze kennenzulernen,
  • den zukünftigen Schulunterricht durch die Perspektive der anderen Sprache bzw. Sprachregion zu bereichern,
  • die eigene Sprachlernfähigkeit generell und die eigenen Sprachkompetenzen im Speziellen zu verbessern,
  • interdisziplinäre Lernformen kennenzulernen und anzuwenden und
  • Praktika in beiden Sprachregionen zu absolvieren.

Der Bilinguale Studiengang fördert die Mobilität der Studierenden während der Ausbildung. Zudem eignen sich die Studierenden Inhalte des Lehrplans 21 und des Westschweizer Lehrplans (Plan d’études romand (PER)) an.

 

Studienaufbau und Studiendauer

Der neue bilinguale Bachelorstudiengang startet voraussichtlich im Herbstsemester 2018. Das Vollzeitstudium dauert drei Jahre und umfasst 180 ECTS-Punkte.

 

Beschreibung des Bilingualen Studiengangs

Im Mittelpunkt des Bilingualen Studiengangs steht die Professionalisierung der Lehrpersonen. Das Konzept des Studiengangs beruht auf dem Prinzip der reziproken Immersion: Die Klassen werden aus französischsprachigen, deutschsprachigen und zweisprachigen Studierenden bestehen. Die Interaktion zwischen den Studierenden – nicht nur im Rahmen der Lehrveranstaltungen, sondern auch in den Pausen und im Studienalltag – soll die gegenseitige Entwicklung der Sprachkenntnisse und den Erwerb von interkulturellen Kompetenzen unterstützen. Die Lehrveranstaltungen werden je zur Hälfte an der PHBern auf Deutsch und an der HEP-BEJUNE (Standort Delémont) auf Französisch angeboten.

 

Zulassung

Grundsätzlich gelten dieselben Zulassungsbedingungen wie für den regulären Studiengang Vorschulstufe und Primarstufe. Es gilt aber zu beachten:

Die Zahl der Studienplätze ist beschränkt. Sollte die Zahl der Anmeldungen die Zahl der Studienplätze übersteigen, kommt es zu einem Selektionsprozess. Vorrang haben Personen mit einer zweisprachigen Eidgenössischen Maturität (deutsch - französisch). Am Studiengang Interessierte werden gebeten, zusätzlich zu den üblichen Anmeldeunterlagen einen Lebenslauf und ein Motivationsschreiben einzureichen, die als weitere Kriterien für die Selektion beigezogen werden können.

 

 

 

FAQ Bilingualer Studiengang

Zum FAQ Bilingualer Studiengang
     

Kontakt

PHBern

Institut Vorschulstufe und Primarstufe

Fabrikstrasse 8

CH-3012 Bern

+41 31 309 21 15

contactdeskanti spam bot@phbernanti spam bot.ch