Semesterpraktikum

So viel Praxis wie noch nie: An der PHBern unterrichten die Studierenden des Instituts Sekundarstufe I während eines ganzen Semesters an einer oder mehreren Schulen.

Die Dauer des Praktikums ist das auffälligste Merkmal des Semesterpraktikums. Die Studierenden verbringen ein ganzes Semester an einer oder mehreren Schulen – in der Regel im 3. Studienjahr. Das Semesterpraktikum kann dabei teilweise oder ganz im Rahmen von Anstellungen an Schulen (in Klassen der Sekundarstufe I) durchgeführt werden. Auch möglich sind Praktika an Schulen im Ausland (maximal die Hälfte des Praktikums), sofern diese vom Institut Sekundarstufe I als Praktikumsschule anerkannt werden. Für Praktika in den USA und in Europa besteht die Möglichkeit, Stipendiengelder zu erhalten.

Während des Semesterpraktikums werden die Studierenden von einer Praxislehrperson betreut und von Begleitpersonen des Instituts begleitet. Unterrichten die Studierenden anfangs noch gemäss Auftrag der Praxislehrperson, folgen im Laufe des Praktikums immer mehr Unterrichtsphasen ohne deren Beisein. Detaillierte Auskunft über die Rahmenbedingungen und die Organisation gibt die offizielle Wegleitung zum Semesterpraktikum.