Erweiterungsdiplom für Maturitätsschulen mit integrierter berufspädagogischer Qualifikation

Mit dem Erweiterungsdiplom für Maturitätsschulen erlangen Personen, die bereits über ein Lehrdiplom für die Sekundarstufe II verfügen, die Unterrichtsbefähigung für ein weiteres Fach. Sofern das Zertifikat Berufspädagogik abgeschlossen wird, kann das zusätzliche Fach auch an Berufsmaturitätsschulen unterrichtet werden.

Fächer

Das Erweiterungsdiplom mit integrierter berufspädagogischer Qualifikation kann in folgenden Fächern erworben werden:

Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch, Geografie, Geschichte, Informatik, Italienisch, Mathematik, Pädagogik/Psychologie, Physik, Sport.

Berufspädagogische Qualifikation

Das Zertifikat Berufspädagogik ermöglicht es Lehrpersonen der Sekundarstufe II, in Berufsmaturitätsschulen zu unterrichten. Lehrpersonen, die nicht bereits über das Zertifikat Berufspädagogik verfügen, können dies im Rahmen des Erweiterungsdiploms erlangen. Voraussetzung ist ein Nachweis von mindestens sechs Monaten ausserschulischer Berufstätigkeit.

Studieninhalte

Folgende Veranstaltungen müssen erfolgreich belegt werden:

  • Fachpraktikum (7 ECTS)
  • Reflexion Fachpraktikum (1 ECTS)
  • Fachdidaktik (10 ECTS)
  • Didaktik des Berufsmaturitätsunterrichts (3 ECTS)
  • Beruf, Ausbildung und Identität: Berufsbildung (2 ECTS)
  • Lernen verstehen, begleiten und beurteilen: Berufsbildung (3)
  • Entwicklung und Herausforderungen der Sekundarstufe II: Berufsbildung (2 ECTS)

Kontakt