Tagesschulen

 

Im Jahr 2008 wurde im Kanton Bern die rechtliche Grundlage für das Führen von Tagesschulen geschaffen. Seither sind 220 Tagesschulen eröffnet worden, 80 davon verfügen über ein vollständig ausgebautes Angebot. Viele Tagesschulen haben ihr Profil auf regionale Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt. Die Aufbau- und Anpassungsprozesse sind jeweils verbunden mit Fragen: Wie können eine Schule und eine Tagesstruktur zu einem Ganzen zusammenwachsen? Wo steht die Tagesschule in der Bildungslandschaft? Der rasante Auf- und Ausbau der Tagesschulen fordert die Gemeinden und die Tagesschulleitenden heraus. Mit den Weiterbildungs- und Beratungsangeboten für Leitende und Betreuende in Tagesschulen verfügt das Institut für Weiterbildung und Medienbildung (IWM) der PHBern über ein Angebot, das in der Schweiz einzigartig ist.

Weiterbildungen zu den Themen Führung und Betreuung
Die meist mehrtägigen Weiterbildungen erlauben eine vertiefte Auseinandersetzung mit Themen der Führung und der Betreuung und stehen auch Teilnehmenden aus anderen Kantonen offen.

  • Im Kurs "Führen in Tagesschulen" setzen sich die Teilnehmenden mit strukturellen, organisatorischen und personellen Ressourcen ihrer Tagesschule auseinander. Thematisiert werden Führungsaufgaben, Führungsverhalten sowie das Profil und die Ausrichtung einer Tagesschule.
  • Im darauf aufbauenden Kurs "Leadership in Tagesschulen" vertiefen die Teilnehmenden ihre Führungskompetenzen. Sie lernen, Verhandlungstechniken situationsgerecht anzuwenden und die Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams zu gestalten.
  • Der Kurs "Betreuen in Tagesschulen" gibt Betreuungspersonen eine solide Grundlage zur Beziehungsgestaltung und hilft ihnen, ihr Handlungsrepertoire zu erweitern.
  • Regelmässig finden Abendkurse an verschiedenen Tagesschulen im Kanton Bern statt. Gemäss dem Motto "kurz und effektiv" erhalten die Teilnehmenden Inputs zu einem aktuellen Thema. Beispiele sind "Flüchtlingskinder in der Tagesschule" oder "Rituale in der Tagesschule".

Die Weiterbildungskurse dienen nicht nur der fachlichen und professionellen Weiterentwicklung, sondern auch der informellen Vernetzung der Teilnehmenden, die oft aus unterschiedlichen Kantonen kommen. Der Austausch ermöglicht die Verbreitung von Best-Practice-Beispielen aus der noch immer jungen Organisationsform.

Individuelle Unterstützung
Das IWM bietet neben den Kursen eine ganze Reihe von Beratungsangeboten an. So führt es Coachings durch und berät zu den Themen Organisation und Teamentwicklung. Die Angebote richten sich an Tagesschulleitende und an Vertreterinnen und Vertreter von Behörden. In den Beratungen wird nach sinnvollen und situationsgerechten Vorgehen gesucht, um Herausforderungen bei der Steuerung und Ausgestaltung der Tagesschulen zu bewältigen.

Etablierte Tagung SA-MOVE
Jedes Jahr findet im Dezember die schweizweit etablierte Samstagmorgenveranstaltung SA-MOVE statt, bei der es um Themen der Tagesschulen geht. Im Dezember 2015 thematisierte sie die Rolle von Tagesschulleitenden. Am 3. Dezember 2016 findet die Tagung zum achten Mal statt. Diesmal geht es um Ansprüche und Erwartungen an die Tagesschule, der Titel lautet: "Professionalisierung von Tagesschulen – Wie gut darf eine Tagesschule sein?"