Zusammenarbeit mit der Mosaikschule Munzinger

 

An der Mosaikschule Munzinger in Bern findet der Unterricht von der siebten bis zur neunten Klasse alters- und stufendurchmischt statt. Zudem ist ein Teil der Unterrichtszeit für das selbstorganisierte Lernen (SOL) der Schülerinnen und Schüler reserviert. In einem Kooperationsprojekt zwischen der PHBern und der Mosaikschule Munzinger werden SOL weiterentwickelt und Aufgabenstellungen erarbeitet, welche die Anliegen der inklusiven Bildung und des Lehrplans 21 berücksichtigen. Das Projekt wird finanziell von der PHBern unterstützt, beteiligt sind das Institut Sekundarstufe I und das Institut für Heilpädagogik.

Zehn Lektionen selbstständiges Arbeiten
Die Oberstufenschule Munzinger ist eine der grössten Mosaikschulen der Schweiz und existiert in dieser Form seit 2014. Sie wird von rund 230 Schülerinnen und Schülern in zwölf alters- und leistungsdurchmischten Klassen besucht. Während zehn Lektionen pro Woche bearbeiten die Schülerinnen und Schüler im SOL selbstständig Aufträge aus den Fächern Deutsch, Französisch, Englisch, Mathematik und Natur – Mensch – Gesellschaft. Sie können dabei selbst entscheiden, in welcher Reihenfolge, an welchem Ort und mit wem sie die Aufträge bearbeiten.

IST-Situation wurde erhoben
In der ersten Projektphase (Februar 2016) wurde der IST-Zustand in Bezug auf das SOL erhoben. Mit Hilfe eines Online-Fragebogens konnten die Schülerinnen und Schüler, die Eltern sowie die Lehrpersonen ihre Einschätzung abgeben. Zudem wurden Gruppeninterviews mit den Klassenlehrpersonen durchgeführt, SOL-Lektionen an allen Klassen beobachtet und die SOL-Arbeitspläne analysiert. Die Ergebnisse der ersten Projektphase wurden theoriegeleitet analysiert, interpretiert und kommuniziert. Sie bilden eine der Grundlagen für die Planung der Weiterentwicklung des SOL.

SOL-Modell und Aufgabenstellungen für die Ausbildung
Auf der Basis aktueller Theorie wurde in der zweiten Projektphase (März bis August 2017) ein SOL-Modell entwickelt, welches eine weitere Orientierungsgrundlage für die Weiterentwicklung darstellt. In der dritten Projektphase (Schuljahr 2017/2018) werden Lehrpersonen der Mosaikschule Munzinger in Zusammenarbeit mit Dozierenden und Studierenden der PHBern theoriegeleitet SOL-Aufgabenstellungen entwickeln, erproben und evaluieren. Die SOL-Aufgabenstellungen und das SOL-Modell werden dabei so aufbereitet, dass sie für die Aus- und Weiterbildung an der PHBern genutzt werden können. Eine Evaluation des Projekts (August bis Dezember 2018) bildet den Abschluss.