Argast Regula

 

Prof. Dr. Regula Argast Kury

AdressePHBern
Institut Sekundarstufe I
Fabrikstrasse 8
CH-3012 Bern
Telefon+41 31 309 24 76
E-Mail
 

Funktion an der PHBern

  • Dozentin Fachwissenschaft Räume, Zeiten, Gesellschaften
  • Dozentin Fachdidaktik Räume, Zeiten, Gesellschaften
 

Arbeitsschwerpunkte an der PHBern

  • Geschichte des 19. und 20. Jhs.
  • Bevölkerung und Migration
  • Nation und Nationalismus
  • Holocaust
  • Politische Bildung
  • Kompetenzorientierter Geschichtsunterricht
 

Funktion(en) an anderen Hochschulen

Lehrbeauftragte Universitäre Fernstudien Schweiz

 

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2016 Dozentin Räume, Zeiten, Gesellschaften, Institut Sekundarstufe I, PHBern
  • Oktober 2014–August 2016 Professorin für Geschichts- und Politikwissenschaft und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Freiburg im Breisgau
  • FS und HS 2014 Dozentin für Geschichtsdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Luzern
  • 2009–2014 Post-Doc-Projekt zur Geschichte der Eugenik und Genetik, Universitäten Zürich und Bern, gefördert vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF)
  • 2008–2012 Wissenschaftliche Leiterin und Autorin des Schlussberichts im Projekt "Einbürgerungsnormen und Einbürgerungspraxis in Liechtenstein von 1900 bis in die Gegenwart", Historischer Verein für das Fürstentum Liechtenstein, Schaan/FL
  • 2008–2009 Junior Research Fellow am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS), School of History, Freiburg im Breisgau
  • Juli–August 2008 Gastwissenschaftlerin im BMBF-Projekt "Die vergangene Zukunft Europas. Kulturwissenschaftliche Analysen von demografischen Prognosen und Wissensordnungen im 20. und 21. Jahrhundert", Deutsch-französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften Centre Marc Bloch, Berlin
  • 2004–2008 Wissenschaftliche Assistentin an der Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Universität Zürich, Lehrstuhl von Prof. Dr. Jakob Tanner, Zürich
  • 2003–2005 Wissenschaftliche Leiterin und Mitautorin im Projekt "Die Staatsbürgerschaft zwischen Konzepten des Nationalen und Ordnung des Sozialen", Prof. Dr.  Brigitte Studer und Dr. Gérald Arlettaz (NFP 51 "Integration und Ausschluss"), Bern
  • September 2003–Februar 2004 Forschungsaufenthalt an der Université de Paris I, Panthéon-Sorbonne, Département d’Histoire, Prof. Dr. Patrick Weil, Stipendium für angehende Forschende des Schweizerischen Nationalfonds
  • November 2002–Juni 2003 Forschungsaufenthalt am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), PD Dr. Dieter Gosewinkel, Stipendium für angehende Forschende des Schweizerischen Nationalfonds
  • 2002–2003 Mitautorin des Geschichtslehrmittels "Menschen in Zeit und Raum 9", FH Aargau, Prof. Dr. Peter Gautschi
  • Juli–August 2002 Forschungsaufenthalt und Stipendium des Deutsch-französischen Forschungszentrums für Sozialwissenschaften Centre Marc Bloch (CMB), Berlin, Prof. Dr. Peter Schöttler
  • 2001–2005 Dissertationsprojekt zur Geschichte der Staatsbürgerschaft in der Schweiz 1848-1933, Universität Zürich, Prof. Dr. Jakob Tanner, Prof. Dr. Regina Wecker (Universität Basel)
  • 2001–2002 Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Pädagogik und Schulpädagogik der Universität Bern, Abteilung Fachdidaktik, Prof. Dr. Hans Badertscher, Bern
  • 1996–2001 Lehrerin am Gymnasium Liestal (Geschichte und Deutsch), Liestal/BL
  • 1995–1996 Forschungsbeauftragte zur Abfassung einer Geschichte der Frauenzentrale Basel, Frauenzentrale Basel
 

Ausbildung

  • 2005 Promotion zur Geschichte der Staatsbürgerschaft in der Schweiz 1848-1933, Universität Zürich, Prof. Dr. Jakob Tanner, Zweitgutachterin: Prof. Dr. Regina Wecker (Universität Basel)
  • 1996–1997 Lehramt an Schulen oberer Stufe (Sekundarstufen I und II) für die Fächer Geschichte und Deutsch, Pädagogisches Institut Basel
  • 1989–1995 Studium der Geschichte, Germanistik und Philosophie, Universität Basel, Abschluss: Lizentiat/Oberlehrerin in allgemeiner Geschichte des Mittelalters und der Neuzeit und in Germanistik
 

Kommissionen und Mandate

Mitglied des Wissenschaftlichen Rats des Liechtenstein-Instituts, Bendern/LI

 

Publikationen

Bücher
2013 Studer, Brigitte; Arlettaz, Gérald; Argast Kury, Regula (2013). Le droit d‘être Suisse. Acquisition, perte et retrait de la nationalité de 1848 à nos jours. Avec une contribution de Nicole Schwalbach, traduction de l’allemand par Marianne Enckell, Ursula Gaillard et Diane Gilliard, version mise à jour par Brigitte Studer.. Lausanne: Édition Antipodes.
2012 Argast Kury, Regula (2012). Einbürgerungen in Liechtenstein vom 19. bis ins 21. Jahrhundert. Schlussbericht.. Zürich, Vaduz: Chronos Verlag, Verlag des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein.
2008 Studer, Brigitte; Arlettaz, Gérald; Argast Kury, Regula (2008). Das Schweizer Bürgerrecht. Nationalität und Ordnung des Sozialen in der Schweiz von 1848 bis zur Gegenwart.. Zürich: NZZ Libro.
2007 Argast Kury, Regula (2007). Staatsbürgerschaft und Nation. Ausschließung und Integration in der Schweiz 1848–1933. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
2005 Argast Kury, Regula; Binnenkade, Alexandra; Boller, Felix; Gautschi, Peter (2005). Viele Wege – Eine Welt. Erster Weltkrieg bis Globalisierung. Buchs: Lehrmittelverlag des Kantons Aargau und der Fachhochschule Aargau.
1997 Argast Kury, Regula (1997). Von Dörräpfeln und Netzwerken. 80 Jahre Frauenzentrale Basel 1916–1996. Basel: Frauenzentrale Basel.
Buchbeiträge
2016 Argast Kury, Regula (2016). Unter der grossen Uhr – Die Mustermesse als Erinnerungsort. In: Kury, Patrick; Baur, Esther (Hrsg.), Im Takt der Zeit: von der Schweizer Mustermesse zur MCH Group. (143-158). Basel: Christoph Merian Verlag.
2015 Argast Kury, Regula; Unger, Corinna R.; Widmer, Sandra (2015). Twentieth Century Population Thinking: An introduction. In: The Population Knowledge Network (Hrsg.), Twentieth Century Population Thinking: A Critical Reader of Primary and Secondary Sources (1-10). London: Routledge.
2011 Argast Kury, Regula (2011). Population under Control. Das Ciba-Symposium «The Future of Man» von 1962 im Spannungsfeld von Reformeugenik, Molekulargenetik und Reproduktionstechnologie. In: Overath, Petra (Hrsg.), Die vergangene Zukunft Europas. Bevölkerungsforschung und -prognosen im 20. und 21. Jahrhundert (85-116). Köln, Weimar, Wien: Böhlau Verlag.
2010 Argast Kury, Regula (2010). Einbürgerungsantisemitismus in der Schweiz. In: Benz, Wolfgang (Hrsg.), Handbuch des Antisemitismus (62-64). Berlin, New York: Walter de Gruyter, Saur.
Argast Kury, Regula (2010). Das Basler Kantons- und Gemeindebürgerrecht 1848-2001. In: Studer, Brigitte; Arlettaz, Gérald; Argast, Regula (Hrsg.), Das Schweizer Bürgerrecht. Erwerb, Verlust, Entzug von 1848 bis zur Gegenwart (187-228). Zürich: NZZ Libro.
Argast Kury, Regula (2010). «Wenn er aber Vogelfallen aufstellt, so bleibt er ein Fremder» – Kategorien von Ungleichheit und Gleichheit im schweizerischen Assimilationsdiskurs 1919-2000. In: David, Thomas; Groebner, Valentin; Schaufelbuehl, Marina; Studer, Brigitte (Hrsg.), Die Produktion von Ungleichheiten – La production des inégalités (183-194). Zürich: Chronos.
2008 Argast Kury, Regula (2008). Zwischen Tradition und Innovation. Das Schweizer Bürgerrecht im jungen Bundesstaat, 1848-1898. In: Studer, Brigitte; Arlettaz, Gérald; Argast Kury, Regula (Hrsg.), Das Schweizer Bürgerrecht. Erwerb, Verlust, Entzug von 1848 bis zur Gegenwart (41-66). Zürich: NZZ Libro.
Argast Kury, Regula; Gidkov, Anina; Luce, Erika; Schwalbach, Nicole (2008). Wer gehört dazu? Bürgerrechtsakten in der Schweiz als Instrumente von Ein- und Ausschluss. In: Kaufmann, Claudia; Leimgruber, Walter (Hrsg.), Was Akten bewirken können. Integrations- und Ausschlussprozesse eines Verwaltungsvorgangs (104-115). Zürich: Seismo.
2007 Argast Kury, Regula (2007). Mehr Pragmatik denn Ideal. Die Bedeutung der Baselbieter Heimatgemeinden im Spiegel des Bürgerrechts 1833–1900. In: Kommission für das Baselbieter Heimatbuch (Yves Binet) (Hrsg.), Baselbieter Heimatbuch 26. (99-106). Liestal: Verlag des Kantons Basel-Landschaft.
2006 Argast Kury , Regula (2006). Kontrolle, Integration, Abwehr. Das Schweizer Bürgerrecht als Sicherheitsdispositiv 1876–1926. In: Opitz, Claudia; Studer, Brigitte; Tanner, Jakob (Hrsg.), Kriminalisieren, Entkriminalisieren, Normalisieren (227-241). Zürich: Chronos.
2005 Argast Kury, Regula (2005). Bürger machen? Das Scheitern der erleichterten Einbürgerung von Ausländern in der Stadt Zürich 1897–1905. In: Niederhäuser, Peter; Ulrich, Anita (Hrsg.), Fremd in Zürich – fremdes Zürich? Migration, Kultur und Identität im 19. und 20. Jahrhundert (177-196). Zürich: Chronos.
Zeitschriftenbeiträge
2012 Argast Kury, Regula (2012). Eugenik nach 1945. Einführung. Journal of Modern European History: Eugenics after 1945. Herausgegeben von Paul-André Rosental und Regula Argast. 10 (2012) (4), 452–457.
2011 Argast Kury, Regula (2011). Eine arglose Eugenik? Hans Moser und die Neupositionierung der genetischen Beratung in der Schweiz, 1974–1980. traverse, Zeitschrift für Geschichte. (3), 85-104.
2009 Argast Kury, Regula (2009). «Assimilation» als Grundprinzip staatsbürgerlicher Integration in der Schweiz – Deutungen, Konjunkturen und Wirkungsmacht im 20. Jahrhundert. Kulturwissenschaftliches Jahrbuch, Moderne, Themenschwerpunkt Migration. 4, 144-160.
Argast Kury, Regula (2009). An Unholy Alliance. Swiss Citizenship between Local Legal Tradition, Federal Laissez-Faire, and Ethno-National Rejection of Foreigners 1848–1933. European Review of History. Revue européenne d’histoire. 16 (4), 503-521.
2004 Argast Kury, Regula (2004). Hat das Gemeindebürgerrecht ausgedient?. terra cognita, Schweizerische Zeitschrift zu Integration und Migration. 52–55.
2003 Argast Kury, Regula (2003). Schweizer Staatsbürgerschaft und gouvernementale Herrschaft 1848–1920. Foucaults Konzept der liberalen Gouvernementalität in der Analyse der Staatsbürgerschaft. Schweizerische Zeitschrift für Geschichte. 4, 396–408.
Arlettaz, Gérald; Arlettaz, Silvia; Argast Kury, Regula (2003). Citoyenneté, nationalité et formation nationale en Suisse 1798–1925. Etudes et Sources. 29, 129–160.
2016 Argast Kury, Regula (2016). Unter der grossen Uhr – Die Mustermesse als Erinnerungsort. In: Kury, Patrick; Baur, Esther (Hrsg.), Im Takt der Zeit: von der Schweizer Mustermesse zur MCH Group. (143-158). Basel: Christoph Merian Verlag.
2015 Argast Kury, Regula; Unger, Corinna R.; Widmer, Sandra (2015). Twentieth Century Population Thinking: An introduction. In: The Population Knowledge Network (Hrsg.), Twentieth Century Population Thinking: A Critical Reader of Primary and Secondary Sources (1-10). London: Routledge.
2013 Studer, Brigitte; Arlettaz, Gérald; Argast Kury, Regula (2013). Le droit d‘être Suisse. Acquisition, perte et retrait de la nationalité de 1848 à nos jours. Avec une contribution de Nicole Schwalbach, traduction de l’allemand par Marianne Enckell, Ursula Gaillard et Diane Gilliard, version mise à jour par Brigitte Studer.. Lausanne: Édition Antipodes.
2012 Argast Kury, Regula (2012). Eugenik nach 1945. Einführung. Journal of Modern European History: Eugenics after 1945. Herausgegeben von Paul-André Rosental und Regula Argast. 10 (2012) (4), 452–457.
Argast Kury, Regula (2012). Einbürgerungen in Liechtenstein vom 19. bis ins 21. Jahrhundert. Schlussbericht.. Zürich, Vaduz: Chronos Verlag, Verlag des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein.
2011 Argast Kury, Regula (2011). Population under Control. Das Ciba-Symposium «The Future of Man» von 1962 im Spannungsfeld von Reformeugenik, Molekulargenetik und Reproduktionstechnologie. In: Overath, Petra (Hrsg.), Die vergangene Zukunft Europas. Bevölkerungsforschung und -prognosen im 20. und 21. Jahrhundert (85-116). Köln, Weimar, Wien: Böhlau Verlag.
Argast Kury, Regula (2011). Eine arglose Eugenik? Hans Moser und die Neupositionierung der genetischen Beratung in der Schweiz, 1974–1980. traverse, Zeitschrift für Geschichte. (3), 85-104.
2010 Argast Kury, Regula (2010). Einbürgerungsantisemitismus in der Schweiz. In: Benz, Wolfgang (Hrsg.), Handbuch des Antisemitismus (62-64). Berlin, New York: Walter de Gruyter, Saur.
Argast Kury, Regula (2010). Das Basler Kantons- und Gemeindebürgerrecht 1848-2001. In: Studer, Brigitte; Arlettaz, Gérald; Argast, Regula (Hrsg.), Das Schweizer Bürgerrecht. Erwerb, Verlust, Entzug von 1848 bis zur Gegenwart (187-228). Zürich: NZZ Libro.
Argast Kury, Regula (2010). «Wenn er aber Vogelfallen aufstellt, so bleibt er ein Fremder» – Kategorien von Ungleichheit und Gleichheit im schweizerischen Assimilationsdiskurs 1919-2000. In: David, Thomas; Groebner, Valentin; Schaufelbuehl, Marina; Studer, Brigitte (Hrsg.), Die Produktion von Ungleichheiten – La production des inégalités (183-194). Zürich: Chronos.
2009 Argast Kury, Regula (2009). «Assimilation» als Grundprinzip staatsbürgerlicher Integration in der Schweiz – Deutungen, Konjunkturen und Wirkungsmacht im 20. Jahrhundert. Kulturwissenschaftliches Jahrbuch, Moderne, Themenschwerpunkt Migration. 4, 144-160.
Argast Kury, Regula (2009). An Unholy Alliance. Swiss Citizenship between Local Legal Tradition, Federal Laissez-Faire, and Ethno-National Rejection of Foreigners 1848–1933. European Review of History. Revue européenne d’histoire. 16 (4), 503-521.
2008 Argast Kury, Regula (2008). Zwischen Tradition und Innovation. Das Schweizer Bürgerrecht im jungen Bundesstaat, 1848-1898. In: Studer, Brigitte; Arlettaz, Gérald; Argast Kury, Regula (Hrsg.), Das Schweizer Bürgerrecht. Erwerb, Verlust, Entzug von 1848 bis zur Gegenwart (41-66). Zürich: NZZ Libro.
Argast Kury, Regula; Gidkov, Anina; Luce, Erika; Schwalbach, Nicole (2008). Wer gehört dazu? Bürgerrechtsakten in der Schweiz als Instrumente von Ein- und Ausschluss. In: Kaufmann, Claudia; Leimgruber, Walter (Hrsg.), Was Akten bewirken können. Integrations- und Ausschlussprozesse eines Verwaltungsvorgangs (104-115). Zürich: Seismo.
Studer, Brigitte; Arlettaz, Gérald; Argast Kury, Regula (2008). Das Schweizer Bürgerrecht. Nationalität und Ordnung des Sozialen in der Schweiz von 1848 bis zur Gegenwart.. Zürich: NZZ Libro.
2007 Argast Kury, Regula (2007). Mehr Pragmatik denn Ideal. Die Bedeutung der Baselbieter Heimatgemeinden im Spiegel des Bürgerrechts 1833–1900. In: Kommission für das Baselbieter Heimatbuch (Yves Binet) (Hrsg.), Baselbieter Heimatbuch 26. (99-106). Liestal: Verlag des Kantons Basel-Landschaft.
Argast Kury, Regula (2007). Staatsbürgerschaft und Nation. Ausschließung und Integration in der Schweiz 1848–1933. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
2006 Argast Kury , Regula (2006). Kontrolle, Integration, Abwehr. Das Schweizer Bürgerrecht als Sicherheitsdispositiv 1876–1926. In: Opitz, Claudia; Studer, Brigitte; Tanner, Jakob (Hrsg.), Kriminalisieren, Entkriminalisieren, Normalisieren (227-241). Zürich: Chronos.
2005 Argast Kury, Regula (2005). Bürger machen? Das Scheitern der erleichterten Einbürgerung von Ausländern in der Stadt Zürich 1897–1905. In: Niederhäuser, Peter; Ulrich, Anita (Hrsg.), Fremd in Zürich – fremdes Zürich? Migration, Kultur und Identität im 19. und 20. Jahrhundert (177-196). Zürich: Chronos.
Argast Kury, Regula; Binnenkade, Alexandra; Boller, Felix; Gautschi, Peter (2005). Viele Wege – Eine Welt. Erster Weltkrieg bis Globalisierung. Buchs: Lehrmittelverlag des Kantons Aargau und der Fachhochschule Aargau.
2004 Argast Kury, Regula (2004). Hat das Gemeindebürgerrecht ausgedient?. terra cognita, Schweizerische Zeitschrift zu Integration und Migration. 52–55.
2003 Argast Kury, Regula (2003). Schweizer Staatsbürgerschaft und gouvernementale Herrschaft 1848–1920. Foucaults Konzept der liberalen Gouvernementalität in der Analyse der Staatsbürgerschaft. Schweizerische Zeitschrift für Geschichte. 4, 396–408.
Arlettaz, Gérald; Arlettaz, Silvia; Argast Kury, Regula (2003). Citoyenneté, nationalité et formation nationale en Suisse 1798–1925. Etudes et Sources. 29, 129–160.
1997 Argast Kury, Regula (1997). Von Dörräpfeln und Netzwerken. 80 Jahre Frauenzentrale Basel 1916–1996. Basel: Frauenzentrale Basel.