Scheid Claudia

 

Prof. Dr. Claudia Scheid

Foto anzeigen Foto
AdressePHBern
Institut Vorschulstufe und Primarstufe
Fabrikstrasse 8
CH-3012 Bern
Telefon+41 31 309 23 54
E-Mail
Webseitewww.phbern.ch/claudia.scheid
 

Funktion(en) an der PHBern

Dozentin

 

Arbeitsschwerpunkte an der PHBern

  • Familie
  • Lehr-Lern-Beziehung
  • Methoden der empirischen Sozialforschung
 

Forschungstätigkeiten an der PHBern

  • Familiensoziologie
  • Bildung und Erziehung
  • Professionssoziologie
  • Methoden der qualitativen Sozialforschung
 

Forschungstätigkeiten ausserhalb der PHBern

Leistungsethik und Arbeitsgesellschaft

 

Beruflicher Werdegang

  • seit 2015 Forschungsprojekt: „Begleitung von Sterbenden und Menschenwürde – Eine qualitative Untersuchung der Grundhaltungen von Professionellen in der palliativen Pflege“, beim SNF zusammen mit Valeria Ferrari (HES de Suisse occidentale)
  • seit 2010 Herausgebertätigkeit: "Sozialer Sinn. Zeitschrift für hermeneutische Sozialforschung"
  • 2011 erfolgreiche Antragstellung "Krankheit als Bürde und Entwicklungschance. Sozialisationstheoretische Untersuchung zur sozialisatorischen Wirkung von Krankheitserfahrungen bei chronisch schwer kranken Kindern und ihren Eltern", Institut für Sozialforschung in Frankfurt a. M. (DFG)
  • 2009–2012 Teilbeurlaubung an der Pädagogischen Hochschule Bern Lehr- und Forschungstätigkeit am Departement Erziehungswissenschaft der Universität Potsdam
  • Seit 2008 im Vorstand der AG Objektive Hermeneutik e.V.
  • 2007–2008 Leitung eines Forschungsprojektes "Professionalität und ihre Ausformungen im Lehrberuf“ (zwei Mitarbeiter, eine wissenschaftliche Hilfskraft)
  • 2005–2007 Forschungsprojekt "Die Sinnstrukturiertheit der Kinderzeichnung"
  • 2004–2006 Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Die Fallwerkstatt. Ort der Reflexion für Studierende und Lehrpersonen", Leitung: Dr. Hannes Ummel
  • 2002–2005 Lehre in einer Zusatzausbildung für Lehrkräfte im Kindergarten und in der Schule
  • seit 2002 in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung in Bern und Mitbegründerin und Teilnehmerin der "Forschungswerkstatt" an der Pädagogischen Hochschule Bern
  • 1999–2002 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Geschlechtsbezogene Arbeitsteilung und deren Implikationen für professionelle Definitionen des Arbeitsgegenstands ‚Familie' am Beispiel von Familienrecht und Mediation", Leitung: Prof. Dr. R. Gildemeister / Dr. K.-O. Maiwald
  • seit 1999–2011 diverse Lehraufträge an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt a. M. und Universität Dortmund
 

Ausbildung

  • 1999 Promotion in Soziologie (Prof. Dr. Ulrich Oevermann)
  • 1994-1997 Promotionsstipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • 1993 Diplom in Soziologie
  • 1988-1998 Studium der Soziologie (Nebenfächer VWL, Philosophie, Ethnologie) an der Universität Tübingen und Frankfur a.M.
 

Kommissionen und Mandate

  • im Vorstand der Sektion Professionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • im Vorstand Arbeitsgemeinschaft Objektive Hermeneutik
 

Ausgewählte Publikationen

Bücher
2014 Flitner, Elisabeth; Ostkämper, Frodo; Scheid, Claudia (2014). Chronisch kranke Kinder in der Schule. Stuttgart: Kohlhammer.
2003 Gildemeister, Regine; Maiwald, Kai-Olaf; Scheid, Claudia; Seyfarth-Konau, Elisabeth (2003). Geschlechterdifferenzierungen im Horizont der Gleichheit. Exemplarische Analysen zu Berufskarrieren und zur beruflichen Praxis im Familienrecht. Opladen: Westdeutscher Verlag.
2000 Scheid, Claudia (2000). Krankheit als Ausdrucksgestalt. Fallanalysen zur Sinnstrukturiertheit von Psychosomatosen. Konstanz: UVK Medien Verlag.
Buchbeiträge
2017 Ummel, Hannes; Scheid, Claudia; Ferrari-Schiefer, Valeria (2017). Berufliche Identität zwischen Profession und ‚Nächstersein‘? Interdisziplinäre Diskussion zur Palliativpflege anhand eines konkreten Falles. In: Sanders, T.; Dangendorf, S. (Hrsg.), Akademisierung der Pflege: Berufliche Identitäten und Professionalisierungspotentiale im Vergleich der Sozial- und Gesundheitsberufe (0, 208-235). Weinheim: Beltz Juventa.
2016 Scheid, Claudia (2016). Das Neue zulassen. Die Rekonstruktion des Handlungsproblems des Lehrens an den Grenzen des Datenmaterials. In: Günther, Marga; Kerschgens, Anke (Hrsg.), Forschungssituationen (re-)konstruieren. Reflexivität in Forschungen zu intergenerativen Prozessen (1, 122-145). Opladen: Verlag Barbara Budrich.
2014 Peter, Claudia; Scheid, Claudia (2014). Zur Existenzialität von Krankheitserfahrungen. Wie eine schwere andauernde Erkrankung des Kindes zur Grenzerfahrung für die Eltern werden kann. In: Flitner, Elisabeth; Ostkämper, Frodo; Scheid, Claudia; Wertgen, Alexander (Hrsg.), Chronisch kranke Kinder in der Schule (1, 26-52). Stuttgart: Kohlhammer.
Wertgen, Alexander; Scheid, Claudia (2014). Chronisch kranke Schüler/innen – ein thematischer Abriss. In: Flitner, Elisabeth; Ostkämper, Frodo; Scheid, Claudia; Wertgen, Alexander (Hrsg.), Chronisch kranke Kinder in der Schule (1, 17-25). Stuttgart: Kohlhammer.
2011 Scheid, Claudia; Renner, Katharina (2011). Leistungsethik in der Transformation: Die Bedeutung der Arbeit. In: Polak, Regina (Hrsg.), Zukunft. Werte. Europa. Die europäische Wertestudie 1991-2010: Österreich im Vergleich (137-159). Wien: Böhlau.
2010 Hoberg, Verena; Scheid, Claudia; Wienke, Ingo (2010). Die Deklaration von Professionalität und die Unsicherheit in der beruflichen Identität im Lehrberuf. In: Soeffner, Hans-Georg; Kursawe, Kathy; Elsner, Margrit; Adlt, Manja (Hrsg.), Unsichere Zeiten. Herausforderungen gesellschaftlicher Transformation. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
Hoberg, Verena; Scheid, Claudia; Wienke, Ingo (2010). Zugang zu pädagogischer Praxis. In: Bitter Bättig, Franziska; Tanner, Albert (Hrsg.), Sprachen lernen – Lernen durch Sprachen (279-298). Zürich: Seismo.
Hoberg, Verena; Wienke, Ingo; Scheid, Claudia (2010). Fallerzählung als Zugang zur pädagogischen Praxis. In: Bitter Bättig, Franziska; Tanner, Albert (Hrsg.), Sprachen lernen – Lernen durch Sprache (289-297). Zürich: Seismo.
2006 Scheid, Claudia; Ummel, Hannes; Wienke, Ingo (2006). Die Fallrekonstruktion von Unterrichtsinteraktionen im Rahmen einer Fallwerkstatt als Mittel der Professionalisierung im Lehramtsstudium. In: Rehberg, Karl-Siegbert (Hrsg.), Soziale Ungleichheit, Kulturelle Unterschiede. Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München 2004. Frankfurt: Campus Verlag.
2003 Scheid, Claudia (2003). Die Sinnstrukturiertheit somatischer Vorgänge in Psychosomatosen. In: Allmendinger, Jutta (Hrsg.), Entstaatlichung und soziale Sicherheit. Verhandlungen des 31. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Leipzig 2002. Opladen: Leske + Budrich.
Zeitschriftenbeiträge
2017 Kleeberg-Niepage, Andrea; Rademacher, Sandra; Scheid, Claudia (2017). Visuelle Daten in der Kindheits- und Jugendforschung – Teil I. Sozialer Sinn. 17 (2), 197-306.
Münte, Peter; Scheid, Claudia (2017). Coping with Crises: A Neo-Classical View on Professions. Professions & Professionalism. 7 (1), http://dx.doi.org/10.7577/pp.1618.
Scheid, Claudia; Zizek, Boris (2017). Methodische und konstitutionstheoretische Aspekte einer rekonstruktiven Kindheitsforschung. Sozialer Sinn - Zeitschrift für hermeneutische Sozialforschung. 18 (1), 1-26.
2016 Scheid, Claudia (2016). (Re-)Präsentation deutschsprachiger Soziologie. Überlegungen via die Betrachtung des Themenpapiers „Routinen der Krise – Krise der Routinen“ des 37. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Sozialer Sinn. 17 (1), 165-186.
2015 Scheid, Claudia; Ritter, Bertram (2015). Mikes Lösung – Rekonstruktion eines Bildungsprozesses in einer Kinderzeichnung. ZQF-Zeitschrift für Qualitative Forschung. 14 (1-2), 181-206.
2012 Scheid, Claudia (2012). Eine Erkundung zur Methodologie sozialwissenschaftlicher Analysen von gezeichneten und gemalten Bildern anhand der Analyse zweier Kinderzeichnungen. Forum Qualitative Sozialforschung. 14 (1), 1-26.
2009 Scheid, Claudia (2009). Fischer, U.: Anerkennung, Integration, Geschlecht. Bielefeld 2010. Sozialer Sinn. 2.
2008 Scheid, Claudia (2008). Biografische Krisenerfahrungen als Ressource für professionelle Interventionen. Eine exemplarische Analyse anwaltlichen Handelns. Forum Qualitative Sozialforschung. 9 (1), 1-17.
2005 Ummel, Hannes; Scheid, Claudia; Wienke, Ingo (2005). Fallrekonstruktionen als Mittel der Professionalisierung. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Zeitschrift zur Theorie und Praxis der Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern. 23 (1), 86-93.
2003 Gildemeister, Regine; Maiwald, Kai-Olaf; Seyfarth-Konau, Elisabeth; Scheid, Claudia (2003). Geschlechterdifferenzierungen im Berufsfeld Familienrecht. Empirische Befunde und geschlechtertheoretische Reflexionen. Zeitschrift für Soziologie. 32 (5), 396-417.
Maiwald, Kai-Olaf; Scheid, Claudia; Seyfarth-Konau, Elisabeth (2003). Geschlechterdifferenzierungen im juristischen Handeln. Analyse einer Fallerzählung aus der familienrichterlichen Praxis. Zeitschrift für Rechtssoziologie. 1, 43-70.
Scheid, Claudia (2003). Zum Verhältnis von Beruf und Familie bei Frauen: verleugneter Wandel, demokratische Folgen. Sozialalmanach 2004. Die demografische Herausforderung. 137-149.
Scheid, Claudia; Maiwald, Kai-Olaf (2003). Welche Bedeutung hat der Beruf im Leben von Frauen?. Panorama. Bildung, Beratung, Arbeitsmarkt. (2), 12-14.
2002 Scheid, Claudia (2002). Raab, J.: Soziologie des Geruchs: Über die soziale Konstruktion olfaktorischer Wahrnehmung. Konstanz 2001. Sozialer Sinn. 1.
2001 Scheid, Claudia; Gildemeister, Regine; Maiwald, Kai-Olaf; Seyfarth-Konau, Elisabeth (2001). Latente Differenzkonstruktionen. Eine exemplarische Fallanalyse zu Geschlechterkonzeptionen in der professionellen Praxis. Feministische Studien. 2, 23-38.
1999 Scheid, Claudia (1999). Hansert, A.: Welcher Prinz wird König? Die Habsburger und das universelle Problem des Generationswechsels. Petersberg 1998. psychosozial. 3 (77).
Berichte
2012 Scheid, Claudia; Twardella, Johannes (2012). Tagungsbericht: Die Objektive Hermeneutik in der Bildungs- und Unterrichtsforschung. Berlin: Forum Qualitative Sozialforschung.
2017 Kleeberg-Niepage, Andrea; Rademacher, Sandra; Scheid, Claudia (2017). Visuelle Daten in der Kindheits- und Jugendforschung – Teil I. Sozialer Sinn. 17 (2), 197-306.
Münte, Peter; Scheid, Claudia (2017). Coping with Crises: A Neo-Classical View on Professions. Professions & Professionalism. 7 (1), http://dx.doi.org/10.7577/pp.1618.
Scheid, Claudia; Zizek, Boris (2017). Methodische und konstitutionstheoretische Aspekte einer rekonstruktiven Kindheitsforschung. Sozialer Sinn - Zeitschrift für hermeneutische Sozialforschung. 18 (1), 1-26.
Ummel, Hannes; Scheid, Claudia; Ferrari-Schiefer, Valeria (2017). Berufliche Identität zwischen Profession und ‚Nächstersein‘? Interdisziplinäre Diskussion zur Palliativpflege anhand eines konkreten Falles. In: Sanders, T.; Dangendorf, S. (Hrsg.), Akademisierung der Pflege: Berufliche Identitäten und Professionalisierungspotentiale im Vergleich der Sozial- und Gesundheitsberufe (0, 208-235). Weinheim: Beltz Juventa.
2016 Scheid, Claudia (2016). (Re-)Präsentation deutschsprachiger Soziologie. Überlegungen via die Betrachtung des Themenpapiers „Routinen der Krise – Krise der Routinen“ des 37. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Sozialer Sinn. 17 (1), 165-186.
Scheid, Claudia (2016). Das Neue zulassen. Die Rekonstruktion des Handlungsproblems des Lehrens an den Grenzen des Datenmaterials. In: Günther, Marga; Kerschgens, Anke (Hrsg.), Forschungssituationen (re-)konstruieren. Reflexivität in Forschungen zu intergenerativen Prozessen (1, 122-145). Opladen: Verlag Barbara Budrich.
2015 Scheid, Claudia; Ritter, Bertram (2015). Mikes Lösung – Rekonstruktion eines Bildungsprozesses in einer Kinderzeichnung. ZQF-Zeitschrift für Qualitative Forschung. 14 (1-2), 181-206.
2014 Flitner, Elisabeth; Ostkämper, Frodo; Scheid, Claudia (2014). Chronisch kranke Kinder in der Schule. Stuttgart: Kohlhammer.
Peter, Claudia; Scheid, Claudia (2014). Zur Existenzialität von Krankheitserfahrungen. Wie eine schwere andauernde Erkrankung des Kindes zur Grenzerfahrung für die Eltern werden kann. In: Flitner, Elisabeth; Ostkämper, Frodo; Scheid, Claudia; Wertgen, Alexander (Hrsg.), Chronisch kranke Kinder in der Schule (1, 26-52). Stuttgart: Kohlhammer.
Wertgen, Alexander; Scheid, Claudia (2014). Chronisch kranke Schüler/innen – ein thematischer Abriss. In: Flitner, Elisabeth; Ostkämper, Frodo; Scheid, Claudia; Wertgen, Alexander (Hrsg.), Chronisch kranke Kinder in der Schule (1, 17-25). Stuttgart: Kohlhammer.
2012 Scheid, Claudia (2012). Eine Erkundung zur Methodologie sozialwissenschaftlicher Analysen von gezeichneten und gemalten Bildern anhand der Analyse zweier Kinderzeichnungen. Forum Qualitative Sozialforschung. 14 (1), 1-26.
Scheid, Claudia; Twardella, Johannes (2012). Tagungsbericht: Die Objektive Hermeneutik in der Bildungs- und Unterrichtsforschung. Berlin: Forum Qualitative Sozialforschung.
2011 Scheid, Claudia; Renner, Katharina (2011). Leistungsethik in der Transformation: Die Bedeutung der Arbeit. In: Polak, Regina (Hrsg.), Zukunft. Werte. Europa. Die europäische Wertestudie 1991-2010: Österreich im Vergleich (137-159). Wien: Böhlau.
2010 Hoberg, Verena; Scheid, Claudia; Wienke, Ingo (2010). Die Deklaration von Professionalität und die Unsicherheit in der beruflichen Identität im Lehrberuf. In: Soeffner, Hans-Georg; Kursawe, Kathy; Elsner, Margrit; Adlt, Manja (Hrsg.), Unsichere Zeiten. Herausforderungen gesellschaftlicher Transformation. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
Hoberg, Verena; Scheid, Claudia; Wienke, Ingo (2010). Zugang zu pädagogischer Praxis. In: Bitter Bättig, Franziska; Tanner, Albert (Hrsg.), Sprachen lernen – Lernen durch Sprachen (279-298). Zürich: Seismo.
Hoberg, Verena; Wienke, Ingo; Scheid, Claudia (2010). Fallerzählung als Zugang zur pädagogischen Praxis. In: Bitter Bättig, Franziska; Tanner, Albert (Hrsg.), Sprachen lernen – Lernen durch Sprache (289-297). Zürich: Seismo.
2009 Scheid, Claudia (2009). Fischer, U.: Anerkennung, Integration, Geschlecht. Bielefeld 2010. Sozialer Sinn. 2.
2008 Scheid, Claudia (2008). Biografische Krisenerfahrungen als Ressource für professionelle Interventionen. Eine exemplarische Analyse anwaltlichen Handelns. Forum Qualitative Sozialforschung. 9 (1), 1-17.
2006 Scheid, Claudia; Ummel, Hannes; Wienke, Ingo (2006). Die Fallrekonstruktion von Unterrichtsinteraktionen im Rahmen einer Fallwerkstatt als Mittel der Professionalisierung im Lehramtsstudium. In: Rehberg, Karl-Siegbert (Hrsg.), Soziale Ungleichheit, Kulturelle Unterschiede. Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München 2004. Frankfurt: Campus Verlag.
2005 Ummel, Hannes; Scheid, Claudia; Wienke, Ingo (2005). Fallrekonstruktionen als Mittel der Professionalisierung. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Zeitschrift zur Theorie und Praxis der Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern. 23 (1), 86-93.
2003 Gildemeister, Regine; Maiwald, Kai-Olaf; Scheid, Claudia; Seyfarth-Konau, Elisabeth (2003). Geschlechterdifferenzierungen im Horizont der Gleichheit. Exemplarische Analysen zu Berufskarrieren und zur beruflichen Praxis im Familienrecht. Opladen: Westdeutscher Verlag.
Gildemeister, Regine; Maiwald, Kai-Olaf; Seyfarth-Konau, Elisabeth; Scheid, Claudia (2003). Geschlechterdifferenzierungen im Berufsfeld Familienrecht. Empirische Befunde und geschlechtertheoretische Reflexionen. Zeitschrift für Soziologie. 32 (5), 396-417.
Maiwald, Kai-Olaf; Scheid, Claudia; Seyfarth-Konau, Elisabeth (2003). Geschlechterdifferenzierungen im juristischen Handeln. Analyse einer Fallerzählung aus der familienrichterlichen Praxis. Zeitschrift für Rechtssoziologie. 1, 43-70.
Scheid, Claudia (2003). Die Sinnstrukturiertheit somatischer Vorgänge in Psychosomatosen. In: Allmendinger, Jutta (Hrsg.), Entstaatlichung und soziale Sicherheit. Verhandlungen des 31. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Leipzig 2002. Opladen: Leske + Budrich.
Scheid, Claudia (2003). Zum Verhältnis von Beruf und Familie bei Frauen: verleugneter Wandel, demokratische Folgen. Sozialalmanach 2004. Die demografische Herausforderung. 137-149.
Scheid, Claudia; Maiwald, Kai-Olaf (2003). Welche Bedeutung hat der Beruf im Leben von Frauen?. Panorama. Bildung, Beratung, Arbeitsmarkt. (2), 12-14.
2002 Scheid, Claudia (2002). Raab, J.: Soziologie des Geruchs: Über die soziale Konstruktion olfaktorischer Wahrnehmung. Konstanz 2001. Sozialer Sinn. 1.
2001 Scheid, Claudia; Gildemeister, Regine; Maiwald, Kai-Olaf; Seyfarth-Konau, Elisabeth (2001). Latente Differenzkonstruktionen. Eine exemplarische Fallanalyse zu Geschlechterkonzeptionen in der professionellen Praxis. Feministische Studien. 2, 23-38.
2000 Scheid, Claudia (2000). Krankheit als Ausdrucksgestalt. Fallanalysen zur Sinnstrukturiertheit von Psychosomatosen. Konstanz: UVK Medien Verlag.
1999 Scheid, Claudia (1999). Hansert, A.: Welcher Prinz wird König? Die Habsburger und das universelle Problem des Generationswechsels. Petersberg 1998. psychosozial. 3 (77).