Orientierungsrahmen

 

Um im Berufsalltag erfolgreich bestehen zu können, müssen sich Lehrpersonen auf verschiedene Handlungsschemata abstützen können. Neben den verschiedenen Formen von Wissen (allgemein- und fachdidaktisches Wissen, diagnostisches und pädagogisches Wissen, Führungs- und Umgangswissen) sind operative Routinen und berufsethische Orientierungen in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung von sehr grosser Bedeutung.

Drei-Phasen-Modell Studium – Berufseinstieg – selbstständige Berufsausübung

Mit dem Orientierungsrahmen definiert die PHBern einen gemeinsamen Rahmen für die Lehre, die berufspraktische Ausbildung, die Berufseinführung und die Weiterbildung. Er dient als Grundlage der Zusammenarbeit zwischen den Instituten der PHBern, als zentrales Instrument der inhaltlichen Ausrichtung der Studiengänge auf allen Stufen. Er ermöglicht es allen Mitarbeitenden der PHBern, ihre tägliche Arbeit zu reflektieren und zukunftsgerichtet auszuüben.