Praxislehrpersonen Schulische Heilpädagogik

Praxislehrpersonen bilden als Mitarbeitende der PHBern in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Heilpädagogik zukünftige Heilpädagoginnen und Heilpädagogen aus.

Rund 20 Prozent der Studierenden am Institut für Heilpädagogik (IHP) führen ihre berufspraktische Ausbildung im Rahmen von Praktika in den verschiedenen Tätigkeitsbereichen der Schulischen Heilpädagogik durch. Sie absolvieren vier Praktika, drei davon umfassen 22–30 Praktikumstage verteilt über 3–5 Monate.

Diese drei Praktika absolvieren die Studierenden bei Praxislehrkräften mit einem Diplom in schulischer Heilpädagogik, die in ihrem Bereich seit mehreren Jahren erfolgreich tätig sind.

Durch eine kooperative Begleitung unterstützen die Praxislehrpersonen die Studierenden in der Weiterentwicklung ihrer heilpädagogischen Handlungskompetenzen und der theoriegeleiteten Reflexionsfähigkeit.

Die Praxislehrkräfte werden für den Grundauftrag der Praktikumsbegleitung von der PHBern angestellt. Ihre Entschädigung erfolgt nach kantonalen Richtlinien, d.h. in der Regel pro Praktikumstag 70 Franken.

Interessiert?

Falls Sie interessiert sind, als Praxislehrkraft des Instituts für Heilpädagogik tätig zu sein, melden Sie sich bitte per Mail bei Daniela Berger, Bereichsleiterin BPA.

Zertifikatslehrgang

Der Zertifikatslehrgang (CAS) "Berufspraxis kompetent begleiten" der PHBern bildet die Teilnehmenden zu professionellen Praxislehrpersonen aus. Die nächste Durchführung findet voraussichtlich im August 2021 statt.

Das Modul 1, der erste Teil des CAS, wird an den Instituten angeboten und bildet für den Grundauftrag als Praxislehrperson des jeweiligen Instituts aus. Bitte beachten Sie, dass Sie sich hierfür zusätzlich anmelden müssen (detaillierte Infos weiter unten).

Am Institut für Heilpädagogik wird der Besuch des Moduls 1 in der Regel parallel zur Anstellung als Praxislehrperson erwartet.

Weitere Infos zu Modul 1

Nächster Start:  voraussichtlich August 2022

Inhalt: Institutsspezifische Aspekte in der berufspraktischen Ausbildung
Voraussetzungen: keine
Modultyp: Pflichtmodul
Leitung: Daniela Berger

Das Modul 1 umfasst 120 Arbeitsstunden und führt zum Erwerb von 4 ECTS.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich für das Modul 1, Teil A, schriftlich bei daniela.berger@phbern.ch und für den Teil B, bei barbara.luethi@phbern.ch anmelden müssen.

Modul 1, Teil A:

Das Pflichtmodul 1 Teil A wird ausser des Einführungshalbtags nur alle zwei Jahre angeboten; nächstmals wieder im August 2022 resp. Oktober 2022.

Die Einführung in die Tätigkeit der Praxislehrkraft am Institut für Heilpädagogik der PHBern umfasst 3h und findet jeweils im August statt. Diese Einführung gilt als erste besuchte Veranstaltung des CAS "Berufspraxis kompetent begleiten", Moduls 1, Teil A und wird angerechnet. Nach dem Einführungstag erfolgt in gegenseitigem Einverständnis die Ernennung zur Praxislehrkraft. Anschliessend ist die Begleitung von Praktika möglich. Die restlichen fünf Halbtage aus Modul 1, Teil A, sind nach der Ernennung zur Praxislehrkraft innert zwei bis drei Jahren zu absolvieren.

Die Anmeldung für den Einführungshalbtag am Mittwoch, 17. August 2021, 14:30 - 17:15, erfolgt schriftlich an daniela.berger@phbern.ch.

Modul 1, Teil B:

Teil B des Pflichtmoduls 1 umfasst den Besuch von zwei Wahlangeboten des Moduls 9.5 "Vertiefungsangebote zur Berufspraktischen Ausbildung" aus dem Studienangebot des Instituts für Heilpädagogik. Das Modul ist ein semesterweise ausgeschriebenes Angebot  Das Modul wird im Herbstsemester und im Frühlingssemester ausgeschrieben. Es handelt sich um ein Angebot zur Berufspraktischen Ausbildung in Form von Ateliers. Praxislehrkräfte erhalten die Möglichkeit, sich gemeinsam mit den Studierenden für diese Ateliers nach Interessengebieten anzumelden.

Angaben zu den Inhalten erscheinen semesterweise im Veranstaltungsverzeichnis. Auf dieses hat man nach der Anmeldung zum CAS Zugriff. Gemeinsam mit den Praxislehrkräften besprechen die Dozierenden allfällige Anpassungen bei den Umsetzungsaufträgen und dem Leistungsnachweis.

Die Praxislehrkräfte melden sich für die Ateliers per Mail an bei barbara.luethi@phbern.ch. Die Anzahl Teilnehmende ist nicht beschränkt. Bei grossem Interesse werden Doppeldurchführungen zu anderen Zeiten geplant.

Fragen zur Weiterbildung