Regelangebot
Neu

Gemeinsam Freiräume nutzen

Neurowissenschaften und ihre Bedeutung für das Lehren und Lernen in integrativen Settings

Mithilfe von bildgebenden Verfahren und der Messung neuronaler Aktivität hat die Neurowissenschaft unser Verständnis über die Funktionsweise des Gehirns und die neurobiologischen Grundlagen von Kognition, Emotion und Verhalten von Grund auf verändert. 

Doch welches Potential bietet die Neurowissenschaft für den ganz konkreten Schulalltag? 

Gibt es eine "neurogerechte" Gestaltung von Unterricht und individueller Förderung, bietet uns die Neurowissenschaft gar neue Erkenntnisse für den Umgang mit Lernschwierigkeiten oder herausforderndem Verhalten?

Überzogene Erwartungen und pseudowissenschaftliche "Neuromythen" haben klar gemacht: Es ist ein weiter Weg vom Hirnscanner zum Schulzimmer. 

Es ist aber auch ein Weg, der faszinierende und vielversprechende neue Perspektiven eröffnet. 

4. IF-Tagung

Als Tagungseinstieg wird Dr. Ralph Schumacher, Leiter des MITNT-Lernzentrums  der ETH Zürich, ein Referat zum Thema Neurowissenschaften und Lehr- und Lernforschung halten.
In diesem Vortrag wird zunächst ein Überblick darüber gegeben, welche Bedeutung Einsichten der Neurowissenschaften für die Gestaltung von Unterricht haben können. Anschliessend werden kognitiv aktivierende Lernformen wie das Erfinden mit kontrastierenden Fällen, Modellvergleiche, metakognitive Fragen oder Aufträge für Selbsterklärungen vorgestellt, die sich in der Lehr- und Lernforschung im Rahmen empirischer Vergleichsstudien als besonders lernwirksam erwiesen haben.

Im Anschluss werden verschiedenste Workshops von Neurowissenschaftlern angeboten. In den Workshops wird der Frage nachgegangen, welche Erkenntnisse aus der Hirnforschung für lernwirksamen Unterricht in integrativen Settings genutzt werden können.

Programm

08.00 Uhr Eintreffen der Teilnehmenden
09.00 Uhr Tagungseröffnung
09.15 Uhr

Referat von Dr. Ralph Schumacher
Leiter MINT Lernzentrum, ETH Zürich

10.15 Uhr Pause: Kaffee, Gipfeli, Früchte
10.45 Uhr Workshops 1. Runde
11.45 Uhr Mittagspause
13.00 Uhr Workshops: 2. Runde
14.10 Uhr Workshops: 3. Runde
15.20 Uhr Plenum
15.30 Uhr Ende der Tagung

Kontakt

Anmeldung

Freie Plätze
Anmeldeschluss
Anmelden

Wann?

Samstag, 18. Januar 2020
9:00 — 15:30 Uhr

Wo?

Bern

Wie viel?

Kosten SEK II (Kt. Bern) CHF 200.00
Kosten Dritte CHF 350.00
Kosten Volksschule (Kt. Bern) CHF 200.00
Material CHF 5.00

Zielgruppe

1. Zyklus,  2. Zyklus,  3. Zyklus,  Brückenangebote,  Mittelschulen,  Schulische Heilpädagogik,  Logopädie,  Psychomotorik,  Sonderschulen GEF
Berufseinsteigende, Mittlere Berufsphase, Letzte Berufsjahre, Wiedereinsteigende, Schulleitungen

Angebots-Nr

20.501.812.01