Zur Weiterbildungssuche
Hol-Angebot

Mit Sprache spielen – Mimi Maus & Co.

Mit Tischtheater phonologische Bewusstheit fördern und formativ begleiten

Auf der Basis des Tischtheaters und des freien Spiels werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie im Kindergarten und in der Basisstufe Kompetenzen im Hinblick auf einen gelingenden Schriftspracherwerb aufgebaut werden können.
Unter Einbezug theoretischer Konzepte zu phonologischer Bewusstheit und Schriftspracherwerb wird thematisiert, wie der Lernprozess formativ begleitet werden kann. Dabei steht die Zusammenarbeit Lehrperson für integrative Förderung und Regellehrperson besonders im Fokus.

Ziele

  • Eine Vielfalt didaktischer Impulse auf den eigenen Unterricht übertragen
  • Sich mit Formen der formativen Beurteilung auseinandersetzen
  • Chancen der multiprofessionellen Zusammenarbeit erkennen

Inhalte

  • Input zur phonologischen Bewusstheit als Gelingensbedingung für den Schriftspracherwerb mit Bezug zum Fachlehrplan Deutsch
  • Auseinandersetzung mit der Lernprozessbegleitung und der formativen Beurteilung
  • Konkretes Umsetzungsbeispiel im freien Spiel für Kindergarten und Basisstufe kennen lernen

Bemerkungen

  • Eine Anmeldung als Team Lehrperson IF und Regellehrperson wird empfohlen, ist aber nicht Voraussetzung

Kontakt

Administrativer Kontakt

Dokumente

Dauer

Präsenz: 3  Stunden

Zielgruppe

1. Zyklus,  Schulische Heilpädagogik

Angebots-Nr

22.203.810