Zur Weiterbildungssuche
Hol-Angebot

Förderorientiertes Beurteilen im Zyklus 1 – gemeinsam geht es besser

Prognostische Beurteilung im Zyklus 1 gelingt in multiprofessioneller Zusammenarbeit besser

Die Umsetzung des Lehrplans 21 erfordert ein angepasstes Lern- und Unterrichtsverständnis, d.h. eine inklusive Haltung im Umgang mit Heterogenität. Ein gelingender Übergang vom Kindergarten in die 1. Klasse setzt diagnostisch kompetente Lehrpersonen voraus, welche ihr Handeln reflektieren und ihren Unterricht stets weiterentwickeln wollen. Eine unterrichtsbezogene Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams erweist sich dabei als hilfreich und entlastend.

Ziele

  • Einsicht in gelingende Zusammenarbeit erhalten
  • Sich mit einer förderorientierten Lernkultur auseinandersetzen
  • Zusammenarbeit analysieren und reflektieren

Inhalte

  • Praxisbeispiele gelingender Zusammenarbeit
  • Reflexion über Zusammenarbeit und Unterrichtsentwicklung
  • Formative Lernprozessbegleitung entwicklungsorientiert
  • Bedeutung förderdiagnostischer Kompetenzen
  • Entwickeln gemeinsamer Unterrichtsprojekte

Bemerkungen

  • Eine Anmeldung als Team Spezial- und Regellehrperson oder als Zyklusteam wird empfohlen, ist jedoch nicht Voraussetzung
  • Die Veranstaltung eignet sich auch als Hol-Angebot für Kollegien

Kontakt

Administrativer Kontakt

Dokumente

Dauer

Präsenz: 6  Stunden
Erprobung: 3  Stunden

Zielgruppe

1. Zyklus,  Schulische Heilpädagogik

Angebots-Nr

22.201.802