Zur Weiterbildungssuche
Regelangebot
Neu

Mobbing in der Schule erkennen und wirksam begegnen

Fehler vermeiden, planvoll handeln und gute Lösungen finden

Gesellschaftliche Muster von Konkurrenz bis Unterhaltung beeinflussen und begünstigen soziale Ausgrenzung in der Schule. Auch in einer gut geführten Klasse kann es zu Mobbingsituationen kommen. Werden die möglichen Gründe präzise herausgearbeitet und entsprechende Interventionen in die Umsetzung gebracht, kann es gelingen, Mobbing zu reduzieren.

Ziele

  • Die entscheidenden Elemente des würdevollen Miteinanders in der Schule kennen
  • Ansätze zum Umgang mit Mobbing mit eigenen Erfahrungen in Verbindung bringen können
  • Handlungsoptionen skizzieren können

Inhalte

  • Kennzeichen und Dynamiken der Mobbingspirale
  • Theoretische Grundlagen zu dem No Blame Approach, der humanen Farsta-Methode und den Handlungsmöglichkeiten der Neuen Autorität
  • Pädagogische Präsenz und wachsame Sorge im Unterricht
  • Leitfaden zum Systemischen Coaching
  • Analyse von Fallbeispielen

Arbeitsweise / Werkzeuge

  • Aktuelle Themen und Fallbeispiele aus der Berufspraxis werden aufgegriffen und analysiert
  • Gemeinsam wird erarbeitet, welche Handlungsmöglichkeiten in Mobbingsituationen zur Verfügung stehen

Kontakt

Administrativer Kontakt

Dokumente

Anmeldung

Freie Plätze
Anmeldeschluss
Anmelden

Dauer

Präsenz: 6   Stunden

Wann?

Mi, 2.11./9.11.2022, 14.00—17.30

Wo?

Bern

Wie viel?

Kosten Volksschule (Kt. Bern) CHF  0.00
Kosten SEK II (Kt. Bern) CHF  200.00
Kosten Dritte CHF  240.00

Zielgruppe

1. Zyklus,  2. Zyklus,  3. Zyklus,  Schulische Heilpädagogik,  besondere Volksschulen (bVS)

Angebots-Nr

23.202.811.01

Hol-Angebot

Möchten Sie das Angebot an Ihrer Schule/Institution durchführen oder für eine ganze Gruppe buchen?
Sowohl ausgeschriebene wie auch massgeschneiderte Angebote bietet die PHBern auf Anfrage schweizweit vor Ort an.
Anfragen (DOC)