Zur Weiterbildungssuche
Regelangebot
Neu

Depression im Kontext von Migration

Krankheitserfahrungen migrierter Personen in der Schweiz

Wie beeinflussen gesellschaftliche Faktoren die psychische Gesundheit? In welchen sozialen Kontext ist die Erfahrung von Migrierten zu verorten, die an Depression erkrankt sind? Die Soziologin und Ethnologin Dr. phil. Amina Trevisan zeigt den Zusammenhang zwischen Depressionserkrankung und gesellschaftlichen, migrations- und schichtspezifischen Faktoren auf. Dabei verdeutlicht sie das psychische und soziale Leiden, das durch gesellschaftliche Bedingungen mitverursacht ist.

Ziele

  • Zusammenhang zwischen gesellschaftlichem Kontext und psychischer Krankheit verstehen

Inhalte

Biografische Themenfelder, in denen Depression erfolgt:

  • Rassismus und rassistisch motivierte Diskriminierung
  • Beruflicher Ausschluss
  • Armut und finanzielle Sorgen
  • Fehlende soziale Unterstützung
  • Geschlechterungleichheiten und Machtverhältnisse innerhalb binationaler Ehen

Arbeitsweise / Werkzeuge

  • Inputreferat
  • Diskussion

Kontakt

Administrativer Kontakt

Dokumente

Anmeldung

Freie Plätze
Anmeldeschluss
Anmelden

Dauer

Präsenz: 2   Stunden

Wann?

Di, 20.9.2022, 17.30—19.45

Wo?

Bern

Wie viel?

Kosten Volksschule (Kt. Bern) * CHF  100.00
Kosten SEK II (Kt. Bern) CHF  100.00
Kosten Dritte CHF  120.00

Wer?

Livio Marretta Dr. Amina Trevisan

Zielgruppe

Schulleitungen
Berufsfachschulen,  Brückenangebote,  Mittelschulen,  Schulische Heilpädagogik

Angebots-Nr

23.171.906.01