Zur Weiterbildungssuche
Regelangebot
Neu

Lobbying in der Schweiz

Die Bedeutung des Lobbyismus für eine Demokratie

Stimmbürgerinnen und Stimmbürger wählen regelmässig Personen in das Parlament. Doch diese vertreten unter der Bundeshauskuppel auch Sonderinteressen von Firmen, Verbänden und Organisationen. Die Verschiebung ist Teil eines Kulturwandels in der Arbeit und der Funktion des Schweizer Parlaments. Dieser Anlass bietet Lehrpersonen Informationen und Anregungen zur politischen Bildung im Unterricht.

Ziele

  • Erkennen, wie Lobbying in der Schweiz funktioniert
  • Wissen, welche Akteurinnen und Aktueure dabei eine Rolle spielen und warum sich das Parlament gegen eine stärkere Regulierung ausspricht

Inhalte

  • Lobbying, eine Begriffsdefinition
  • Wann und wie im politischen Prozess lobbyiert wird
  • Die Rolle des Bundesparlaments und seiner Gäste
  • Verschiedene Lobbys: Anwaltskanzleien, Verbände, Unternehmen, etc

Arbeitsweise / Werkzeuge

  • Einführung auf dem Bundesplatz
  • Anschliessender Spaziergang durch Bern

Bemerkungen

Honorar ca. 460.-

Kontakt

Administrativer Kontakt

Dokumente

Anmeldung

Das Angebot hat bereits stattgefunden oder wurde abgesagt. Es wird voraussichtlich erneut durchgeführt. Interessierte werden persönlich informiert, sobald eine Anmeldung möglich ist. Anmelden auf Interessiertenliste

Dauer

Präsenz: 2   Stunden

Wann?

Durchführungsdatum offen

Wo?

Bern

Wie viel?

Kosten Volksschule (Kt. Bern) * CHF  100.00
Kosten SEK II (Kt. Bern) CHF  100.00
Kosten Dritte CHF  120.00
Material CHF  8.00

Wer?

Thomas Angeli Drexler Livio Marretta

Zielgruppe

Berufsfachschulen,  Brückenangebote

Angebots-Nr

23.171.907.01