Praxisbegleitgruppen HFP2

Die Praxisbegleitgruppen sind regelmässig stattfindende und fachlich geführte Austauschgruppen für Volksschulen im Kanton Bern. Das Beratungsangebot bezieht sich auf Schülerinnen und Schüler mit Autismus-Spektrum-Störungen, mit schweren Wahrnehmungsstörungen und/oder schweren Störungen des Sozialverhaltens (Pool 2) im Kindergarten und in der Volksschule.

Die Praxisbegleitgruppen sind regelmässig stattfindende und fachlich geführte Austauschgruppen für Lehrpersonen, Speziallehrkräfte, schulische Heilpädagoginnen/Heilpädagogen an Kindergärten und Volksschulen, welche Kinder und Jugendliche mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS), einer schweren Wahrnehmungsstörung und/oder einer schweren Störung des Sozialverhaltens (GEF2) im Kindergarten und in den Volksschulen begleiten.

In den Gruppen werden konkrete Fragestellungen aus der Praxis der Teilnehmenden aufgegriffen und Möglichkeiten der wirksamen Unterstützung betroffener Schülerinnen und Schüler diskutiert.

Mögliche Inhalte wären:

  • Fallbesprechungen
  • Austausch zu Bewährtem aus der Praxis der Teilnehmenden
  • Hinweise zu Literatur
  • Anregungen für Materialien u.a.m.
  • auf Wunsch der Teilnehmenden sind fachliche Inputs möglich

Orte

Die Praxisbegleitgruppen finden in Bern, Biel, Gstaad, Interlaken, Langenthal, Oberburg, Spiez, Thun, Unterseen und Worb statt.

Anmeldung

Durch Lehrpersonen, Schulleitungen und Schulinspektoren, per Telefon oder E-Mail, bei den zuständigen Beraterinnen und Beratern:

Kontakt Region Bern

Institut für Heilpädagogik
Institut für Heilpädagogik

Kontakt Region Biel Seeland

Institut für Heilpädagogik

Kontakt Region Emmental Oberaargau

Institut für Heilpädagogik

Kanton Region Thun Oberland

Institut für Heilpädagogik

Leitung