Didaktischer Kommentar

Ideenset_Australien_Titelbild

Relevanz und Übersicht

Australien ist ein Kontinent mit langer Geschichte, welcher aber in den meisten Schulbüchern nicht thematisiert wird. An diesem Land der Superlative lassen sich Themen wie der Klimawandel oder die Integration von  Minderheiten  in  die  Gesellschaft  gut  darstellen.  Eine  Relevanz  für  die  Jugendlichen bestehtinsofern, als dass diese Themen ihre Zukunft mitbestimmen werden und sie bei ihren Entscheidungen und Meinungen  auf  Erfahrungswissen  zurückgreifen  können.  Zudem  stellen  die  Schweizerinnen  und  Schweizer  die grösste  Gruppe  ausländischer  «English  as  a  second  language»-Studenten  in  Australien dar,  weshalb  esgut möglich ist, dass einige der Jugendlichen einmal eine Reise in dieses Land unternehmenwerden.Dieses IdeenSet orientiert sich an den Kompetenzen des Lehrplan21 und versucht, diese in den verschiedenen Aufgabenstellungen miteinzubeziehen.

  • Regionalgeographische Einführung:Im ersten Teil können sich die Lernendenmittels verschiedener Aufgabenstellungen  einen Überblick über  den Natur- und  Kulturraum Australiens  verschaffen.Hierbei werden RZG-Kompetenzen teilweise nur oberflächlich bearbeitet.
  • Themenschwerpunkt Kolonialisierung: Der  zweite Teil thematisiert  die  Kolonialisierung und insbe-sonderederen Folgen für die indigene Bevölkerung. Hierfür wird mit Zeugenaussagen (Oral History) der «Stolen Generation» gearbeitet, welche bis heute unter der Assimilierungspolitik von 1910-1970 leiden.
  • Themenschwerpunkt  Klimawandel: Im  dritten  Teil  soll eine  Folge  des Klimawandelsund  dessen Auswirkung  auf  dieTourismusdestination  Australien  am  Beispiel  des  Great  Barrier  Reefs  aufgezeigt  werden.  Die Korallenbleiche  am  Great  Barrier  Reeflässt sich  durch  Bilder  und  Videos  eindrücklich  aufzeigen.  Hierfür  wird  mit  Videomaterial  gearbeitet,  welches die Zusammenhänge  von Klimaerwärmung und Korallenbleiche den Jugendlichen verständlich machen soll.

Die drei Teile des IdeenSets können einzeln erarbeitet werden und werden bestenfalls durch Zusatzübungen ergänzt (beispielsweiseKlimadiagrammeoder Statistiken). Eine Zeitvorgabe für dieses RZG-IdeenSet ist nicht vorgesehen.

Vorstellungen und Vorkenntnisse

Der (Kultur-)Raum Australien und insbesondere  dessen Geschichte ist schulisch gesehen für  die meisten LernendenNeuland.Im Lehrplan21 wird Australien im Fachbereich NMG nicht genannt. Es kann also davon ausgegangen werden, dass auch die Vorkenntnisse der Schülerinnen und Schülersehr begrenzt sindund sich auf Begriffe wie «Kängurus», «Koalas» und «Ferien»begrenzen. Diese Wissenslücke bietet  aber  die Chance,  Präkonzepte der SuSzu erheben, zu bestätigen  oder  zu  widerlegen. Viele Kompetenzen des Lehrplan21 können anhand dieses Landesgeschult werden, sofern man sich die Mühe macht, sich mit diesem «terra [australis] incognita», wie es schon die Seefahrer vor 400 Jahren nannten, auseinanderzusetzen.Insbesondere im dritten Teil «Klimawandel» sollten die Ursachen für die Klimaerwärmung bereits thematisiert  worden  sein (natürlicher  und  anthropogener  Treibhauseffekt,  Treibhausgas-Entstehung,  Folgen  des Klimawandels). Dieses Vorwissen gilt es aufzugreifen, sodass es auf den Raum Australien und insbesondere  das  Great  Barrier  Reef,  übertragen  werden  kann. Weitere Unterrichtsmaterialien zum Thema  Klimawandel finden sie hier.

Lerngegenstand und thematische Schwerpunkte

Regionalgeografische Einführung  Im ersten Teil können sich die Lernenden mittels verschiedener Aufgabenstellungen einen Überblick über den Natur- und Kulturraum Australiens verschaffen. Hierbei werden RZG-Kompetenzen teilweise nur oberflächlich bearbeitet.
Kolonialisierung Australiens  Der zweite Teil thematisiert die Kolonialisierung und insbesondere deren Folgen für die indigene Bevölkerung. Hierfür wird mit Zeugenaussagen (Oral History) der «Stolen Generation» gearbeitet, welche bis heute unter der Assimilierungspolitik von 1910-1970 leiden.

Klimawandle am Great Barrier Reef

Im  dritten  Teil  soll eine  Folge  des Klimawandelsund  dessen Auswirkung  auf  die Tourismusdestination  Australien  am  Beispiel  des  Great  Barrier  Reefs  aufgezeigt  werden.  Die Korallenbleiche  am  Great  Barrier  Reef lässt sich  durch  Bilder  und  Videos  eindrücklich  aufzeigen.  Hierfür  wird  mit  Videomaterial  gearbeitet,  welches die Zusammenhänge  von Klimaerwärmung und Korallenbleiche den Jugendlichen verständlich machen soll.

Neben der  Bearbeitung im Fach RZG eignen sich die einzelnen Themen auch für  den Englischunterricht, da die meisten und besten Quellen in englischer Sprache sind. Im IdeenSet ist jedoch das Fach Englisch nicht per se eingeplant

Organisation und Beurteilung

Organisation

Für  die  Erarbeitung  der  Arbeitsaufträge  wird  ein  Zugang  zum Internetvorausgesetzt. Text- oder  Videoquellen sollen von SuS sowie Lehrpersonen rasch gefunden und verarbeitet werden. Des Weiteren eignet sich der Schweizer Weltatlaszur Verdeutlichung des Natur -und Wirtschaftraums Australien. Dieser ist in den meisten Schulen vorhanden. Folgende Literatur wird für die Erarbeitung des Themas seitens der Lehrperson empfohlen:

  • Gaede, P.-M. (Hrsg.), (2009):GEOEPOCHE.  Australien,  von  Aborigines  und  Traumpfaden,  von Sträflingen  und  Kolonisten:  die  Geschichte  des  Fünften  Kontinents. Hamburg : Gruner + Jahr
  • Claaßen, Klaus (2012):Diercke Spezial. Australien / Ozeanien -Wirtschaft und Bevölkerung. Braunschweig: Westermann
  • Haberlag, B. & Wagner, D. (2012):Terra, Australien und Ozeanien. Stuttgart: Ernst Klett Verlag GmbH
  • Die  beiden  Lehrmittel/Schulbücher Diercke  Spezial  und  Terra  bieten  eine  Vielzahl  vertiefender  Aufträge sowie spannende Quellen, welche sich für den Unterricht gut eignen. Das Magazin GEOEPOCHE ist eine spannende und umfangreiche Lektüre, welche durch viele schöne Quellen überzeugt und zur Einstimmung in das Thema zu empfehlen ist.

Beurteilung

Hinweise zur Beurteilung ist im Verlauf unter dem jeweiligen Kapitel zu finden.