Arbeitsplatz Tagesschule: Drückt der Schuh?

Für die Qualität der schulergänzenden Bildung und Betreuung sind die Arbeitsbedingungen wesentlich. In einer Studie der PHBern wurde festgestellt: Den meisten Mitarbeitenden geht es gut. Der weitere Ausbau der Angebote wird jedoch die Belastung erhöhen, wenn die Rahmenbedingungen nicht angepasst werden.
Image
Arbeitsplatz Tagesschule: Drückt der Schuh?
NEWS — 18.12.2019

(RWI/LZU) In den vergangenen zehn Jahren entstanden vielerorts Tagesschulen, Tagesstrukturen oder Mittagstische. Viele dieser Angebote der schulergänzenden Bildung und Betreuung (SEBB) sind seither gewachsen und werden weiter ausgebaut. Die SEBB unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und soll die Bildungschancen benachteiligter Kinder verbessern. Wenn beide Elternteile arbeiten können, resultiert daraus auch ein volkswirtschaftlicher Gewinn. Die Qualität der Angebote spielt in den politischen und gesellschaftlichen Diskussionen oft eine zweitrangige Rolle. Ein wichtiger Aspekt dieser Qualität sind die Arbeitsbedingungen des Personals, weil sie in Zusammenhang mit dessen Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit sowie mit der Betreuungsqualität stehen.

Ganzen Artikel in Bildung Schweiz lesen

Weiterbildungen für Tagesschulen

Beratungen für Tagesschulen

Studie "Arbeitsplatz Tagesschule" der PHBern