Porträt

Thomas Balmer

Dr. Thomas Balmer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Dozent

Institut für Weiterbildung und Medienbildung

+41 31 309 27 36

+41 31 309 27 36
Aus- und Weiterbildung
  • 2018 Einführung Strukturgleichungsmodelle, GESIS, Mannheim
  • 2006 Multilevel Analysis, Swiss Summer School, Lugano
  • Zertifikat Angewandte Statistik, Uni Bern 2005
     
  • 2018 Dr. phil., Universität Zürich
  • Lizentiat und dipl. LSEB Pädagogik, Pädagogische Psychologie, Philosophie und Politikwissenschaft, Uni Bern 2001
  • Primarlehrerdiplom 1981
Beruflicher Werdegang
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter Zentralstelle für Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung 2002–2005
  • Dozent Lehrerinnen- und Lehrerbildung des Kantons und der Universität Bern 2002–2005
  • Seminarlehrer 1999–2002
  • Referent für Didaktik in Ausbildung für Ausbildende 1995–2001
  • Reallehrer 1981–1998

Forschungstätigkeiten an der PHBern:

  • 2018: Nutzen von Lerngelegenheiten: Fragebogenkonstruktion
  • 2012: Wissenschaftliche Mitarbeit Evaluation der Umsetzung der Integration nach Art. 17 VSG für die Jahre 2009–2012 in der Stadt Burgdorf (Leitung: Prof. Dr. U. Hostettler)
  • 2012–2013: Projektleitung "Kooperative Unterrichtsentwicklung und ihre Reflexion durch Dozierende und Lehrpersonen"
  • 2004–2006: Projektleitung Forschungsprojekt "Wissenserwerb in der Weiterbildung"
  • 2002–2004: Wissenschaftliche Mitarbeit Projekt "Eltern, Lehrpersonen und Schülerleistungen" (Leitung Dr. Markus P. Neuenschwander), Lehrerinnen- und Lehrerbildung der Universität und des Kantons Bern
Projekte ausserhalb der PHBern
  • Weiterlernen der Lehrpersonen. Sekundäranalyse von Daten der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung SAKE des Bundesamtes für Statistik, 2013–2014
  • Entwicklungsprojekt "KUR – Kooperative Unterrichtsentwicklung und ihre Reflexion durch Dozierende und Lehrpersonen" (Mitleitende: Silvia Gfeller, Ueli Hostettler). PHBern 2012–2013
  • Evaluation Umsetzung des Integrationsartikels 17 Volksschulgesetz VSG in der Stadt Burgdorf (Leitung: Ueli Hostettler), 2012–2013
  • Weiterbildung der Lehrpersonen. Analyse der Umfrageergebnisse, 2010–2011
  • Forschungsprojekt "Wissenserwerb in der Weiterbildung: Die Veränderung fachspezifisch-pädagogischen Wissens von Lehrpersonen der Primarstufe im Fach NMM durch Weiterbildung", PHBern 2004–2006
  • Forschungsprojekt LLB Bern "Eltern, Lehrpersonen und Schülerleistungen" (Leitung: Prof. Dr. Markus Neuenschwander) 2002–2004
  • Evaluation Erwachsenenbildung Kanton Bern 1998–1999
Publikationen

Fachdidaktische Begleitangebote zur Lehrplaneinführung im Kanton Bern

Balmer, Thomas; Gfeller, Silvia; Hirt, Ueli; Michel, Jürg (2017). Fachdidaktische Begleitangebote zur Lehrplaneinführung im Kanton Bern. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung. 35 (2), 378-390.

Autor/-innen: 
Thomas Balmer Silvia Gfeller Jürg Michel

Kompetenzen und Orientierung an Kompetenzen im Lehrplan 21. Grundlagendokument zur Einführung des Lehrplans 21 im Kanton Bern, Teil 1

Adamina, Marco; Balmer, Thomas (2015). Kompetenzen und Orientierung an Kompetenzen im Lehrplan 21. Grundlagendokument zur Einführung des Lehrplans 21 im Kanton Bern, Teil 1. Bern: PHBern / Erziehungsdirektion des Kantons Bern.

Autor/-innen: 

Kompetenzorientiert Unterrichten mit dem Lehrplan 21. Grundlagendokument zur Einführung des Lehrplans 21 im Kanton Bern, Teil 2

Adamina, Marco; Balmer, Thomas; Gfeller, Silvia; Hirt, Ueli; Michel, Jürg; Nattiel, Marlis; Wagner, Urs (2015). Kompetenzorientiert Unterrichten mit dem Lehrplan 21. Grundlagendokument zur Einführung des Lehrplans 21 im Kanton Bern, Teil 2. Bern: PHBern.

Kooperation zwischen Erwartungen, Wünschen und Unterrichtsrealität. Wie kooperativ denken und handeln Regellehrpersonen und heilpädagogische Lehrpersonen als Kooperationspartnerinnen und -partner?

Zürcher, Rachel; Hostettler, Ueli; Balmer, Thomas (2015). Kooperation zwischen Erwartungen, Wünschen und Unterrichtsrealität. Wie kooperativ denken und handeln Regellehrpersonen und heilpädagogische Lehrpersonen als Kooperationspartnerinnen und -partner?. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik. 21 (1), 43-49.

Autor/-innen: 
Thomas Balmer Ueli Hostettler Rachel Zürcher

Kooperative Unterrichtsentwicklung. Drei Fallbeispiele und didaktische Empfehlungen für die Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung

Balmer, Thomas; Zürcher, Rachel (2015). Kooperative Unterrichtsentwicklung. Drei Fallbeispiele und didaktische Empfehlungen für die Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung. Bern: PHBern.

Autor/-innen: 
Thomas Balmer Rachel Zürcher

Organisation und Wirkung der Umsetzung des Integrationsartikles im Kanton Bern am Beispiel der Volksschule der Stadt Burgdorf

Balmer, Thomas; Hostettler, Ueli; Zürcher, Rachel (2014). Organisation und Wirkung der Umsetzung des Integrationsartikles im Kanton Bern am Beispiel der Volksschule der Stadt Burgdorf. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik. 20 (4), 11-20.

Autor/-innen: 
Thomas Balmer Ueli Hostettler Rachel Zürcher

Schülerinnen- und Schülerbeurteilung. Ein Glossar

Balmer, Thomas (2014). Schülerinnen- und Schülerbeurteilung. Ein Glossar. Bern: PHBern, Institut für Weiterbildung.

Autor/-innen: 

Evaluation der Umsetzung der Integration nach Art. 17 VSG in der Volksschule Burgdorf während der Jahre 2009-2012

Balmer, Thomas; Zürcher, Rachel; Hostettler, Ueli (2012). Evaluation der Umsetzung der Integration nach Art. 17 VSG in der Volksschule Burgdorf während der Jahre 2009-2012. Bern: PHBern.

Autor/-innen: 
Thomas Balmer Ueli Hostettler Rachel Zürcher

Anders unterrichten, aber nicht anders denken

Balmer, Thomas (2007). Anders unterrichten, aber nicht anders denken. e-ducation. 2, 31.

Autor/-innen: 

Veränderung von fachspezifischen Überzeugungen und Unterrichtsskripts im Sachunterricht durch Weiterbildung

Balmer, Thomas (2007). Veränderung von fachspezifischen Überzeugungen und Unterrichtsskripts im Sachunterricht durch Weiterbildung. In: Möller, Kornelia; Hanke, Petra; Beinbrech, Christina; Hein, Anna Katharina; Kleickmann, Thilo; Schages, Ruth (Hrsg.), Qualität von Grundschulunterricht entwickeln, erfassen und bewerten. Jahrbuch Grundschulforschung Bd. 11 (155-158). Bonn: Verlag für Sozialwissenschaften.

Autor/-innen: 

Schule und Familie – was sie zum Schulerfolg beitragen

Neuenschwander, Markus; Balmer, Thomas; Gasser, Annette; Goltz, Stefanie; Hirt, Ueli; Ryser, Hans; Wartenweiler, Hermann (2005). Schule und Familie – was sie zum Schulerfolg beitragen. Bern: Haupt Verlag.

Autor/-innen: 
Thomas Balmer Annette Dutoit Hans Ryser

Eltern, Lehrpersonen und Schülerleistungen. Schlussbericht

Neuenschwander, Markus; Balmer, Thomas; Gasser, Annette; Goltz, Stefanie; Hirt, Ueli; Ryser, Hans; Wartenweiler, Hermann (2004). Eltern, Lehrpersonen und Schülerleistungen. Schlussbericht. Bern: Kanton und Universität Bern, Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Stelle für Forschung und Entwicklung.

Autor/-innen: 
Thomas Balmer Annette Dutoit Hans Ryser

Eltern, Lehrpersonen und Schülerleistungen. Dokumentation der Lehrerbefragung

Neuenschwander, Markus; Ryser, Hans; Balmer, Thomas; Gasser, Annette; Goltz, Stefanie; Hirt, Ueli; Wartenweiler, Hermann (2003). Eltern, Lehrpersonen und Schülerleistungen. Dokumentation der Lehrerbefragung. Bern: Kanton und Universität Bern, Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Stelle für Forschung und Entwicklung.

Autor/-innen: 
Thomas Balmer Annette Dutoit Hans Ryser
Referate
  • Balmer T. (2013). Das Konstrukt "Kompetenz". Ein Blick in die Ideengeschichte und Begriffliches. Referat Treffpunkt Schule und Wissenschaft, PHBern. Bern, 19. September.
  • Balmer T., Zürcher R. (2013). Overcoming Uncertainty: Innovation In Teaching By Collaboration And Reflection Among Lecturers And Teachers In The Context Of Curriculum Implementation. Referat an der European Conference on Educational Research E-CER der European Educational Research Association EERA. Istanbul, 12. September.
  • Balmer T. (2013). Nutzung informeller Lerngelegenheiten durch Lehrpersonen in der Schweiz. Weiterbildungsquoten aufgrund der SAKE-Daten des Bundesamtes für Statistik. Referat am Jahreskongress "Integration des formellen und des informellen Lernens" der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung SGBF. Lugano, 21. August.
  • Balmer T. (2013). A Critical Appraisal On Competence Orientation In School Systems And In Teacher Education. Referat im Kolloquium des Department of Geography Education, College of Education, Seoul National University. Seoul, 5. Juni.
  • Balmer T. (2013). Competence Orientation, The Curriculum In Switzerland And Its Teaching. Consequences For Education (For Sustainable Development). Referat Graduate Program in Environmental Education, College of Education, Seoul National University. Seoul, 3. Juni.
  • Balmer T. (2013). Ausgewählte Resultate der externen Evaluation "Umsetzung Art. 17 VSG". Öffentliches Referat. Burgdorf, 23. Mai.
  • Balmer T. (2011). Schule und Familie ziehen am gleichen Strick – aber wie und an welchem? Arbeitsteilung und Zusammenarbeit als permanente Herausforderungen zweier pädagogischer Institutionen. Referat Elternrat und Sekundarstufenkollegium. Thierachern, 15. März.
  • Balmer, T. (2010). HarmoS – was kommt auf uns zu? Absichten, Umsetzung und mögliche Folgen für die Schule und die Eltern. Referat Elternrat. Orpund, 1. Juni.
  • Balmer T. (2009). Schule und Familie. Familienorientierung durch geklärte Arbeitsteilung und professionelle Zusammenarbeit als permanente Herausforderungen. Referat an der Impulstagung "Aktive Familienpolitik: Strategien und Umsetzung", Berner Fachhochschule. Bern, 24. August.
  • Balmer T. (2009). "Weiterbildung und Unterrichtsentwicklung". Diskussion des Symposiums, Jahreskongress SGBF, SGL: Unterrichtsforschung und Unterrichtsentwicklung, Universität Zürich. Zürich, 1. Juni.
  • Balmer T. (2007) Schule und Familie. Arbeitsteilung und Zusammenarbeit als permanente Herausforderungen zweier pädagogischer Institutionen. Bremgarten, 6. November.
  • Balmer T. (2006). Veränderung von fachspezifischen Überzeugungen und Unterrichtsmustern im Sachunterricht durch Weiterbildung. Referat an der Jahrestagung Grundschulforschung, Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft DGfE. Münster, 5. Oktober.