Porträt

Verena Kovatsch-Guldimann

Dr. Verena Kovatsch-Guldimann

Bereichsleiterin Weiterbildungslehrgänge

Institut für Weiterbildung und Medienbildung

+41 31 309 27 50

+41 31 309 27 50
Fachinteressen
  • Entwicklung und Umsetzung von Weiterbildungslehrgängen
  • Weiterbildungsangebote für die Sek II
Aus- und Weiterbildung
  • 2012 UP (DAS) Interdisziplinäre Konfliktanalyse und Konfliktbearbeitung, Universität Basel
  • 2009 CAS Projektmanagement bei der Schweizerischen Gesellschaft für Organisation und Projektmanagement
  • 2003 Swiss Summer School, Advanced Methods in the Social Sciences, Lugano (eine Woche)
  • 1998 Second Swiss Summer Schoot, Advanced Methods in the Social Sciences, Lugano (zwei Wochen)
  • 1997 First Swiss Summer School in the Social Sciences, Genf (zwei Wochen)
     
  • 17.11.2004 Dissertation bei Prof. Dr. Dr. h.c. F. Oser: "Stell dir vor! Jugendliche und ihre Eltern blicken in die Zukunft. Eine Studie über intergenerative Unterschiede und die pädagogische Bedeutung von Zukunftsvorstellungen".
  • 1988–1995 Pädagogik und Pädagogische Psychologie (Hauptfach), Klinische Psychologie und Journalistik / Kommunikationswissenschaften (Nebenfächer), Lizentiat Frühling 1995, Lizentiatsarbeit "Schulkultur und ,Just Community'. Eine Studie über den Zusammenhang von Kultur und Partizipation an der Neuen Mittelschule Bern".
  • 1982–1985 Klinische Heilpädagogik, Universität Freiburg/Schweiz
  • 1981 Lehrerinnenseminar, Marzili, Bern
Beruflicher Werdegang
  • 2014 Bereichsleiterin Weiterbildungslehrgänge (90%) an der PHBern
  • 2011-2014 Bereichsleiterin Bildung, Erziehung und Entwicklung (90%) an der PHBern
  • 2010-2011 Bereichsleiterin Bereich Forschung und Entwicklung am Institut für Weiterbildung (80%) der PHBern
  • 2006–2010 Bereichsleiterin Bereichs- und Führungsunterstützung am Institut für Weiterbildung (80%) der PHBern
  • 2005–2006 Fachbereichsverantwortliche im Ressort Weiterbildungslehrgänge (60%) an der PHBern
  • 2001–2005 Lektorin mit speziellen Aufgaben an der Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerausbildung Sekundarstufe II, Departement Erziehungswissenschaften, Universität Freiburg/Schweiz bei Prof. Dr. F. Baeriswyl (Anstellung 50-70%)
  • 1998–2001 Programmleiterin des Nachdiplomstudiums Fachdidaktik, Abteilung Fachdidaktik am Institut für Pädagogik und Schulpädagogik bei Prof. Dr. H. Badertscher (Anstellung 50%)
  • 1995–1998 Wissenschaftliche Assistentin am Pädagogischen Institut (heute Departement Erziehungswissenschaften) der Universität. FreiburglSchweiz bei Prof. Dr. Dr. h.c. F. Oser, (Anstellung 50 - 80%)
  • 1987–1990 Klinische Heilpädagogin, Leitung einer Beschäftigungsgruppe, für schwerstbehinderte Menschen in der Stiftung Tannacker Moosseedorf (Anstellung 50%)
Publikationen

Das Kohärenzmodell der schulischen Beurteilung als Ergänzung zu Aeblis Psychologischer Didaktik

Baeriswyl, Franz; Kovatsch-Guldimann, Verena (2006). Das Kohärenzmodell der schulischen Beurteilung als Ergänzung zu Aeblis Psychologischer Didaktik. In: Baer, Matthias; Fuchs, Michael; Füglister, Peter; Reusser, Kurt; Wyss, Heinz (Hrsg.), Didaktik auf psychologischer Grundlage: Von Hans Aeblis kognitionspsychologischer Didaktik zur modernen Lehr- und Lernforschung (227-239). Bern: hep Verlag.

Autor/-innen: 

Wie lehren Berufsfachschulen und Betriebe? – Wie lernen die Auszubildenden an Berufsschulen und in Betrieben? Zur Entwicklung von neuen Lehr- und Lernformen

Baeriswyl, Franz; Kovatsch-Guldimann, Verena (2006). Wie lehren Berufsfachschulen und Betriebe? – Wie lernen die Auszubildenden an Berufsschulen und in Betrieben? Zur Entwicklung von neuen Lehr- und Lernformen. In: Oser, F.; Kern, M. (Hrsg.), Qualität der beruflichen Bildung – Eine Forschungsbaustelle. Erstellt im Auftrag des Bundesamtes für Berufsbildung und Technologie (BBT) (176-203). Bern: hep Verlag.

Autor/-innen: 

Stell dir vor! Jugendliche und ihre Eltern blicken in die Zukunft

Kovatsch-Guldimann, Verena (2004). Stell dir vor! Jugendliche und ihre Eltern blicken in die Zukunft. Fribourg: Universität Freiburg.

Autor/-innen: 

Alkoholkurs statt Rückfall. Reduziert die Teilnahme am Alkoholkurs die Rückfallgefahr? Eine Evaluationsstudie

Baeriswyl, Franz; Cotting, Christian; Baeriswyl, Elmar, Kovatsch-Guldimann, Verena (2003). Alkoholkurs statt Rückfall. Reduziert die Teilnahme am Alkoholkurs die Rückfallgefahr? Eine Evaluationsstudie. Freiburg: Amt für Strassenverkehr und Schifffahrt.

Autor/-innen: