Quereinstieg ins Studium

Mit dem Uni-Bachelorabschluss direkt in den Masterstudiengang an der PHBern einsteigen? Als Gymnasiallehrer ein Diplom für die Vorschulstufe und Primarstufe erwerben? Als Profi-Musikerin ein Fachdiplom für die Sekundarstufe I machen? All dies ist unter gewissen Voraussetzungen möglich. Falls Sie die Zulassungsbedingungen für ein Studium an der PHBern noch nicht erfüllen, finden Sie alle Infos auf der Seite Alternative Wege zum Lehrberuf.

Konsekutiver Master S1

Inhaberinnen und Inhaber eines Bachelorabschlusses einer Universität oder Fachhochschule in einem oder zwei stufenrelevanten Unterrichtsfach bzw. -fächern können direkt in den Konsekutiven Master des Instituts Sekundarstufe I einsteigen.

Ausbildung Sekundarstufe I für Maturitätsschullehrpersonen

Inhaberinnen und Inhaber eines Lehrdiploms für Maturitätsschulen können die Ausbildung zur Lehrperson für die Sekundarstufe I unter Anrechnung bisheriger Studienleistungen verkürzt absolvieren.

Fachdiplom

Für Personen mit spezifischen Fachinteressen oder einschlägiger Berufserfahrung gibt es die Möglichkeit, am Institut Sekundarstufe I ein Fachdiplom im Umfang von 90 ECTS zu erwerben. Das Fachdiplom berechtigt zum Unterrichten des studierten Faches im Kanton Bern.

Stufenerweiterung

Personen mit einem Bachelor- bzw. Lehr-Diplom der Vorschul- und Primarstufe können eine Stufenerweiterung für die Sekundarstufe I erwerben. Damit erhalten sie die Unterrichtsbefähigung für die 7. bis 9. Klasse.

Personen mit einem Lehrdiplom der Sekundarstufe I oder II können durch eine Stufenerweiterung die Lehrbefähigung für die Vorschulstufe und Primarstufe erwerben.

Anerkennung von Vorbildung

Unter gewissen Voraussetzungen ist es möglich, ein verkürztes Studium Vorschulstufe und Primarstufe oder Sekundarstufe I zu absolvieren. Dies gilt für Personen mit einem Hochschulabschluss oder auch mit einem nicht abgeschlossenen Studium. Ob und in welchem Masse die Vorbildung angerechnet werden kann, hängt von ihrer Relevanz für den Studiengang ab.

Mehr zur Anerkennung bisheriger Studienleistungen am Institut Vorschulstufe und Primarstufe

Auf Antrag können bereits erbrachte formale Studienleistungen an das Studium am Institut Vorschul-stufe und Primarstufe angerechnet werden (vgl. Studienreglement Art. 52).

Voraussetzungen

Das Gesuch kann frühestens gestellt werden, sobald ein positiver Entscheid über eine definitive Zulassung zum Studium vorliegt. Für Abklärungen vor der Anmeldung, setzen Sie sich bitte mit der Studienberatung in Verbindung.

 

Vorgehen Anerkennungsantrag

Ein Gesuch um Anerkennung bisheriger Studienleistungen umfasst folgende Unterlagen:

  • Anerkennungsantrag
  • Selbsteinschätzung möglicher Anrechnungen
  • Nummerierte Belege bisheriger erbrachter Studienleistungen

Dokumentieren Sie Ihren Antrag mit Belegen der bereits erbrachten Studienleistungen (z.B. Leistungsportfolio, Testatheft). Aus diesen Unterlagen müssen Inhalt und Umfang Ihrer Leistungen klar hervorgehen. Legen Sie wenn möglich, auch ergänzende Unterlagen zu diesen Belegen bei (z.B. Auszüge aus dem Studienplan, Modulbeschreibungen, Kopien des Testathefts, Prüfungsbestätigungen). Nummerieren Sie bitte die einzelnen Belege.

Die eingereichten Unterlagen werden im Hinblick auf inhaltliche und leistungsmässige Äquivalenz beurteilt. Auf dieser Grundlage wird das Institut Vorschulstufe und Primarstufe (IVP) darüber entscheiden, welche Studienleistungen für das Studienziel gutgeschrieben werden können. Der Entscheid der definitiven Anrechnungen wird per Post mitgeteilt.

Der Anerkennungsantrag ist an die Studienberatung IVP zu richten. Der Antrag kann per Post oder auch elektronisch eingereicht werden.

Bitte beachten Sie:

  • Nur vollständig ausgefüllte Gesuche werden bearbeitet.
  • Dokumenten, die nicht in einer schweizerischen Amtssprache ausgestellt sind, ist eine Übersetzung beizulegen

Mehr zur Anerkennung bisheriger Studienleistungen am Institut Sekundarstufe I

Auf Antrag können bereits erbrachte Studienleistungen beim Studium am Institut Sekundarstufe I angerechnet werden.

Voraussetzungen
Das Gesuch kann frühestens gestellt werden, wenn ein positiver Entscheid über die Zulassung zum Studium vorliegt.
Für Abklärungen vor der Anmeldung setzen Sie sich bitte mit der Studienberatung am Institut Sekundarstufe I in Verbindung.

Anerkennungsantrag – Vorgehen
Ein Gesuch um Anerkennung bisheriger Studienleistungen umfasst folgende Unterlagen:

  • Anerkennungsantrag
  • Gegenüberstellung
  • Nummerierte Belege bisheriger erbrachter Studienleistungen


Dokumentieren Sie Ihren Antrag mit Belegen der bereits erbrachten Studienleistungen. Aus diesen müssen Inhalt und Umfang Ihrer Leistungen klar hervorgehen. Legen Sie wenn möglich auch ergänzende Unterlagen zu diesen Belegen bei (z. B. Auszüge aus dem Studienplan, Kopien des Testathefts, Prüfungsbestätigungen u.ä.). Nummerieren Sie bitte die einzelnen Belege.

Die eingereichten Unterlagen werden im Hinblick auf inhaltliche und leistungsmässige Äquivalenz beurteilt. Auf dieser Grundlage wird das Institut darüber verfügen, welche Studienleistungen für das Studienziel gutgeschrieben werden können.

Der Anerkennungsantrag ist an Frau Sarah Bieri, Studienberaterin des Instituts Sekundarstufe I, zu richten.

Bitte beachten Sie:

  • Nur vollständig ausgefüllte Gesuche werden behandelt.
  • Dokumenten, die nicht in einer schweizerischen Amtssprache ausgestellt sind, ist eine Übersetzung beizulegen.

Validation des acquis de l'expérience

Anrechnung von nicht formal erworbenen Kompetenzen

Finanzielle Unterstützung

Wenn Sie vom Kanton Bern für Ihre Zweitausbildung keine finanzielle Unterstützung erhalten und es auch erfolglos bei Ihrer Wohn- oder Heimatgemeinde versucht haben, gibt es andere Institutionen, die in Form von Darlehen behilflich sein können. Zum Beispiel EDUCA SWISS.

Diese Schweizerische Stiftung für Bildungsförderung und -finanzierung berät mit  einem Coaching bei der Finanzierungsplanung und vermittelt Darlehen zu sozialverträglichen Konditionen, damit Sie Ihr  Berufsziel erreichen können.

Kontakt und Beratung