Modul Medien und Informatik: Neue Weiterbildungen

Der Lehrplan 21 und das damit verbundene neue Modul Medien und Informatik führt zu einer grossen Nachfrage nach Weiterbildungen. Die Erziehungsdirektion des Kantons Bern hat deshalb zusätzliche Mittel für die PHBern gesprochen. Diese ermöglichen, das Angebot zu erweitern und speziell eine neue Weiterbildung zu entwickeln. Diese richtet sich an Lehrpersonen, die das Modul Medien und Informatik unterrichten oder ihre Kompetenzen in Medien und Informatik erweitern wollen.
Image
Teilnehmerin in einem Kurs Medien und Informatik
NEWS — 16.01.2020

Die neue Weiterbildung kommt dem Wunsch der Teilnehmenden nach mehr Flexibilität entgegen. Teilnehmende wählen – je nach vorhanden Kompetenzen und Präferenzen – das Gesamtangebot oder stellen ein individualisiertes Angebot zusammen. Sie erhalten die Möglichkeit, sich genau in die Themen zu vertiefen, die ihnen aktuell den grössten Nutzen bringen.

Das Gesamtpaket besteht aus den folgenden vier Teilen, die auch einzeln buchbar sind:

  • Medien (Schwerpunkt 5.–9. Klasse): Kooperation und Medienerziehung (z.B. Datenschutz, Urheberrecht, Recherchieren)
  • Informatik (Schwerpunkt 5.–9. Klasse): Hintergrundwissen im Zusammenhang mit konkreten Unterrichtsbeispielen
  • Making-Aktivitäten (1.–3. Zyklus): Produzieren und Präsentieren – 3-D-Drucken, Trickfilme und Robotik, die das Analoge mit dem Digitalen vereinen
  • MIA21 (1.–3. Zyklus): praxisnahes, fachliches und fachdidaktisches Wissen im Bereich Medien und Informatik gemäss Lehrplan 21

Die Grundidee ist, dass Lehrpersonen sich praxisnahes, fachliches und fachdidaktisches Wissen für ihren Unterricht aneignen. Die neuen Angebote bedeuten Lernen im Team, Lernen vor Ort und begleitetes Lernen (Coaching).

Medien und Informatik – das Gesamtpaket

ab 3.2.2020, Dauer: 45 Std.
www.phbern.ch/20.151.300.02

ab 16.4.2020, Dauer: 45 Std.
www.phbern.ch/20.151.300.03

Kontakt und weitere Informationen:
Karin Winkel, medienundinformatik@phbern.ch, T +41 31 309 28 91.