Semesterangebot SE

Im Rahmen des Semesterangebots erweitern Sie Ihr Wissen und Ihre Kompetenz in zentralen Aspekten des Berufs und stärken Ihr berufliches Handeln. Ein Einblick in andere Arbeitswelten ermöglicht Ihnen eine Auseinandersetzung mit der eigenen beruflichen Situation.

Worum geht es im Semesterangebot?

Das halbjährige Semesterangebot SE ermöglicht Lehrpersonen, entlastet von den beruflichen Alltagsverpflichtungen, innezuhalten und gestärkt mit neuen Zielen und persönlichen Projekten eine neue Berufs- und Lebensphase anzugehen. Die Erfahrung und das Wissen der Teilnehmenden bilden den Ausgangspunkt des Lernens. Das Angebot bietet Raum und Zeit für einen Einblick in eine fremde Arbeitswelt, die Vertiefung persönlicher Schwerpunkte und der Entwicklung eines individuellen Berufskonzepts.

Das Semesterangebot ist ein Geschenk mit grosser Ausstrahlungskraft und Langzeitwirkung: die Lehrkraft, die Kinder und Klassen, die Schule und die Eltern profitieren davon.
Barbara  -  ehemalige Teilnehmerin
Das Semesterangebot ermöglicht innezuhalten, eigenen Fragen nachzugehen und neue Ideen zu entwickeln – selbstverantwortlich und projektorientiert.
Thomas  -  ehemaliger Teilnehmer
Ich bin gestärkt, ich kenne mich besser, ich habe Power, Energie.
Claudia  -  ehemalige Teilnehmerin
Der Rhythmus von festen Kurstagen und Vertiefungsmöglichkeiten, die ich selbst gestalten konnte, war für mich sehr stimmig.
Verena  -  ehemalige Teilnehmerin

Inhalte

Mittels Inputs, Austausch, Coachings, Gruppen- und Einzelarbeiten setzen sich die Teilnehmenden im Semesterangebot mit den folgenden Themen auseinander:

  • Unterrichten und Beraten: Lernverständnis, Classroom-Management, Lerncoaching, Beurteilung und Diagnostik, digitale Medien
  • Evaluation und Unterrichtsentwicklung: Standortbestimmung, professionelle Weiterentwicklung, Umsetzungsplanung
  • Selbstregulation: Werte und Haltungen, Engagement und professionelle Distanz, Kreativität, Entschiedenheit, Berufszufriedenheit
  • Kommunikation und Zusammenarbeit: Beziehungsgestaltung, Rollenklarheit, Umgang mit Veränderungen und Konflikten
  • Individuelle Vorhaben: Selbstverantwortliches und selbstorganisiertes Lernen, Entwicklungsschwerpunkt, Wirtschaftseinsatz

Die Schwerpunkte setzen die Teilnehmenden individuell. Ein zweiwöchiges Wirtschaftspraktikum ermöglicht Einblicke in ein anderes Arbeitsumfeld. Die Lehrpersonen adaptieren die gemachten Erfahrungen für den eigenen Berufsalltag.

Ablauf und Form

Vorphase

In der Vorphase finden Vorbereitungstreffen statt. Diese dienen einer beruflichen und persönlichen Standortbestimmung und der gemeinsamen Planung. Die Teilnehmenden setzen sich individuelle Ziele für den Bildungsurlaub.

Intensivphase

Die bezahlte Intensivweiterbildung dauert 22 Wochen. An den Präsenztagen erhalten die Lehrpersonen Einblick in aktuelle Forschungsansätze und verknüpfen die Erkenntnisse mit ihrem Erfahrungswissen. Diese Präsenztage finden in Bern statt. Während der Intensivphase finden ausserdem zwei externe Retraiten statt. In der restlichen Zeit arbeiten die Teilnehmenden selbstorganisiert an ihren individuellen Zielen.

Transferphase

Ein Schwerpunkt des Semesterangebots liegt im ausserschulischen Lernen in Form eines zweiwöchigen Wirtschaftseinsatzes.
In der nachfolgenden Transferphase setzen die Lehrpersonen ihren erarbeiteten Aktionsplan um. Die PHBern unterstützt die Umsetzung mit verschiedenen Angeboten. Ein gemeinsames Abschlusstreffen beendet die Intensivweiterbildung.

Umfang

Die für das Semesterangebot einzusetzende Zeit entspricht dem aktuellen Arbeitspensum, beträgt jedoch mindestens 50 Prozent. Bei einem reduzierten Beschäftigungsgrad ist ein verkürzter Wirtschaftseinsatz möglich.

Kontakt