IdeenSet Mauern und Grenzen

Es gibt viele Gründe, weshalb sich Menschen abgrenzen und Mauern bauen. Mauern definieren Grenzen und machen klar, dass wer sich ausserhalb der Mauer befindet, nicht dazugehört. Mauern sollen denjenigen innehrhalb der Mauer das Gefühl von Sicherheit vermitteln. Es gibt aber auch Mauern, die verhindern sollen, dass Leute einen abgegrenzten Raum verlassen. Im IdeenSet «Mauern und Grenzen» geht es um gesellschaftspolitische, historische Konflikte, die sich räumlich auf das Zusammenleben von Menschen auswirken. Diese Konflikte entstehen durch Disparitäten (Machtgefälle, Gegensätze arm und reich oder politische Systeme). Anhand dieses thematischen Zugangs sollen Raum- und Zeitfragen mit ethischen Fragen verknüpft werden. Dabei sollen unterschiedliche Akteure und deren Interessen beleuchtet werden. Als Basis dienen die empfohlenen Lehrmittel der BKD und der Bezug zu den Kompetenzen des Kompetenzbereichs RZG 2, 6 und 8 und ERG 2 des Lehrplans 21. Das IdeenSet eignet sich für Lernende der 9. Klasse (Zyklus 3) und ist mit geografischen, historischen und ethischen Fragen fächerübergreifend konzipiert.

Image
IdeenSet_MauernundGrenzen_Titelbild

Steckbrief

Fach
Ethik, Religionen, Gemeinschaft,  Räume, Zeiten, Gesellschaften
Stufe
3. Zyklus
Datum
Erstellt:  Juli 2022
Aktualisiert:  September 2022

Herausgebende

Dimitri Buchs, Dozent RZG, Institut für Weiterbildung und Dienstleistungen, PHBern
Christian Hachen, Dozent RZG, Institut für Weiterbildung und Dienstleistungen, PHBern

Lizenz

Die Inhalte des IdeenSets stehen, wo nichts anderes erwähnt, unter der Creative Commons-Lizenz (CC BY-SA 4.0).