Admission sur Dossier

Mit dem Aufnahmeverfahren "admission sur dossier" bietet die PHBern einen Quereinstieg in den Lehrberuf für Personen über 30 Jahre, die keine gymnasiale Maturität besitzen, aber über ein gleichwertiges Bildungsniveau verfügen. Bei diesem anspruchsvollen, dreistufigen Aufnahmeverfahren wird die Studierfähigkeit mittels eines zu erstellenden Dossiers sowie eines Prüfungskolloquiums anstelle einer Zulassungsprüfung belegt.

Image
Seminarsituation

Voraussetzungen

Dieser alternative Zugangsweg an die Institute Primarstufe sowie Sekundarstufe I der PHBern steht ausschliesslich Personen offen, die folgende Zulassungsbedingungen erfüllen:

  • Sie sind zum Zeitpunkt der Anmeldung mindestens 30 Jahre alt.
  • Sie haben eine mindestens 3-jährige Ausbildung auf Sekundarstufe II erfolgreich abgeschlossen (z.B. Eidg. Fähigkeitszeugnis).
  • Sie waren nach Abschluss dieser Ausbildung mindestens drei Jahre berufstätig (mindestens 300 Stellenprozente innerhalb von sieben Jahren).
  • Sie verfügen über eine Allgemeinbildung auf Niveau gymnasiale Maturität.
  • Sie besitzen die Fähigkeiten und die fachlichen Kompetenzen, um ein Hochschulstudium erfolgreich zu absolvieren.
  • Zusätzlich für den Studiengang Primarstufe: Sie verfügen in Französisch über ein international anerkanntes Sprachdiplom DELF B2 (oder höher)

Verfahren

Das Zulassungsverfahren admission sur dossier dient dazu, die Studierfähigkeit von Quereinsteigenden zu ermitteln. Die Eignung für den Lehrberuf ist nicht Gegenstand des Aufnahmeprozesses, sondern wird während des ersten Studienjahres beurteilt.

Das Verfahren admission sur dossier verläuft mehrstufig: Interessierte besuchen noch vor der Anmeldung die obligatorische Informationsveranstaltung zum Aufnahmeverfahren und zum Studium. Entscheiden sie sich für eine Anmeldung, erhalten sie nach der Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen die Aufträge, um das Qualifikationsdossier innert der vorgesehenen Frist zu erarbeiten. Falls das Dossier die Anforderungen erfüllt, werden die Kandidatinnen und Kandidaten zu einem Prüfungskolloquium mit der Jury eingeladen. Aufgrund des Juryantrags entscheidet schliesslich die Leitung des Instituts, an dem die Kandidatin oder der Kandidat zu studieren beabsichtigt, über die definitive Zulassung zum Studium.

Als Alternative steht Quereinsteigenden auch der Weg über den Vorbereitungskurs und die Ergänzungsprüfung offen.

Kosten

Die Kosten für die Durchführung der admission sur dossier setzen sich zusammen aus der obligatorischen Anmeldegebühr von CHF 100 und der Gebühr für das Verfahren von CHF 500.

Termine

Das Verfahren admission sur dossier wird ab November 2022 zum nächsten Mal durchgeführt (im Hinblick auf einen Studienbeginn im Herbstsemester 2023).

Die obligatorische Informationsveranstaltung findet wie folgt statt (keine vorgängige Anmeldung nötig):

  • Dienstag, 15. November 2022, 18.00 bis 19.00 Uhr,
    Hörsaal 103, Hochschulzentrum von Roll, Fabrikstrasse 6, 3012 Bern
     
  • Donnerstag, 16. Februar 2023, 18.00 bis 19.00 Uhr,
    Hörsaal 102, Hochschulzentrum von Roll, Fabrikstrasse 6, 3012 Bern

Ab 19.00 kann jeweils am selben Ort der Informationsanlass über den Vorbereitungskurs und die Ergänzungsprüfung besucht werden.

Terminübersicht: Das Verfahren admission sur dossier wird aus organisatorischen Gründen in zwei Staffeln durchgeführt:

1. Staffel
Nov. 2022 - April 2023

2. Staffel
März - Juli 2023

Anmeldeschluss 30. November 2022 15. März 2023
Einreichen aller Unterlagen 15. Dezember 2022 31. März 2023
Aufträge für das Qualifikationsdossier Anfang/Mitte Januar 2023 Anfang/Mitte April 2023
Einreichen des Qualifikationsdossiers Anfang/Mitte Februar 2023 Anfang/Mitte Mai 2023
Kolloquium Ende März/Anfang April 2023 Ende Juni/Anfang Juli 2023

Anmeldung

Anmeldungen erfolgen nach der obligatorischen Informationsveranstaltung über das hier ab Mitte November aufgeschaltete Anmeldeformular.

Letzter Anmeldetermin 2022/23 (für einen Studienbeginn ab Herbstsemester 2023): 15. März 2023

Kontakt und Beratung