Anerkennung als Lehrperson für Bewegungsfreundliche Schule/Purzelbaum

Lehrpersonen, welche die Anerkennung zur Bewegungsfreundliche Schule-/Purzelbaumlehrperson erlangen möchten, setzen sich während ein bis zwei Jahren intensiv mit Bewegung und Lernen auseinander.

Die Umsetzung Bewegungsfreundliche Schule/Purzelbaum wird je nach Rahmenbedingungen im Kindergarten oder in der Schule und den Präferenzen der Lehrpersonen individuell gestaltet. Eine Gemeinsamkeit aller ist die bewusste, spielerische Förderung der motorischen und kognitiven Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Dabei wird ebenfalls die psychische sowie die physische Gesundheit der Kinder und Jugendlichen thematisiert.

Weiterbildung

In engem Theorie-Praxis-Bezug eignen sich die Lehrpersonen Fachwissen an, reflektieren ihre Didaktik und Methodik, verändern die Lernumgebung im Klassenraum und tauschen sich mit Kolleginnen und Kollegen regelmässig aus. Die Lehrpersonen lernen, wie sie Bewegung bewusst in den Unterricht einbauen und damit das Lernen attraktiver gestalten.

Die Weiterbildung zur Lehrperson für Bewegungsfreundliche Schule/Purzelbaum setzt sich aus Pflicht- und Wahlangeboten zusammen. Interessierte müssen diese innerhalb von zwei Jahren absolvieren, um die Anerkennung Bewegungsfreundliche Schule-/Purzelbaum-Lehrperson zu erlangen.

Eine zentrale Veranstaltung der Pflichtmodule ist der Praxistreff: In diesem, über das ganze Jahr verteilten Angebot, trifft sich eine konstante Gruppe von Lehrpersonen zum Austausch von Praxis- und Umsetzungsideen. Eine Dozentin des Bewegungsfreundliche Schule-/Purzelbaum-Teams leitet den Austausch und bringt praxiserprobte Inputs ein. Weiter moderiert sie die Praxisbeispiele, Erfahrungen und Ideen der Teilnehmenden.

Die Teilnehmenden erarbeiten im Rahmen des Praxistreffs eine Dokumentation des Prozesses sowie der Umgestaltung ihres Schulraums im Umfang von rund fünf Seiten. Diese wird an einem Austauschtreffen vorgestellt.

Aufwand (1 bis 2 Jahre)

Pflichtmodule 30 Std.
Wahlmodule 9 Std.
Dokumentation 4 Std.
Total 43 Std.

Praxistreff

Die Teilnehmenden gestalten den Praxistreff inhaltlich gemeinsam. Mögliche Themen sind: 

  • Raumgestaltung
  • Ernährung
  • Bewegungsanlass
  • Sicherheit
  • Koordinative Fähigkeiten/Bewegungsgrundmuster
  • Best of: Teilnehmende stellen einander bewährte Lehrmittel, Spiele, Lieder, Verse aus ihrem Kindergarten-/Schulalltag vor.

Kontakt