Verlauf

Ziel

Das Aufgabenset Identität und Heimat gliedert sich in zwei Teile. Im ersten Teil setzen sich die Schülerinnen und Schüler damit auseinander, was Heimat für sie persönlich bedeutet. Mit dieser Grundlage wird Teil zwei in Angriff genommen. Schülerinnen und Schüler hören zum Einstieg den Song von Ben Ouattarra, der sich mit dem Begriff Heimat beschäftigt. Durch eine Analyse des Textes und den anschliessenden Austausch soll das eigene Verständnis von Heimat mit dem Ouattaras verglichen und erweitert werden.

Zeit

Für die Sequenz sollten 2 – 3 Lektionen eingeplant werden.

Didaktische Phase * Aufgaben

Explorieren

erkunden, begegnen, Vorwissen und Erfahrungen aktivieren, Konzepte prüfen und hinterfragen, aktiventdeckend

Als Einstieg wird der Begriff Heimat mittels eines Fragebogens untersucht. Die Schülerinnen und Schüler machen sich Gedanken dazu, was Heimat für sie überhaupt bedeutet und was nicht. Dabei sollen sie in ei-nem ersten Schritt ihre ganz persönliche Vorstellung von Heimat mit ei-ner bis fünf Aussagen umreissen.

Auftrag 1
Die Lernenden erhalten einen Fragebogen zum Thema Heimat. Sie füllen zuerst den Einstieg (gelb unterlegt) aus und anschliessend entsprechend den Kreuzen aus dem Einstieg die entsprechenden Abschnitte des vertiefenden Teils.

Didaktische Prinzipien und historische Kompetenzen:
→ Personalisierung
→ Erarbeitender Unterricht
→ Lebensweltbezug

Erarbeiten

neue Konzepte und Handlungsweisen kennenlernen, ordnen

Im nächsten Schritt versuchen die Lernenden als Gruppe einen kleinsten gemeinsamen Nenner zu finden.

Auftrag 2 (Teil1)
Die Schülerinnen und Schüler definieren für sich den Begriffe Heimat aufgrund des Fragebogens mit 1- 5 präzisen Aussagen: Heimat ist für mich

Auftrag 3 (Teil1)
Die Lernenden treffen sich in Gruppen und tauschen ihre Definitionen aus, was Heimat für den / die Einzelne/n bedeutet. Anschliessend disku-tieren sie, was der kleinste gemeinsame Nenner für Heimat sein könnte: Heimat ist für uns…

Didaktische Prinzipien und historische Kompetenzen:
→ Personalisierung
→ Personalisierung
→ Perspektivität & Pluralität
→ Erarbeitender Unterricht

Vertiefen

trainieren, erweitern, für sich verfügbar machen

Zur Vertiefung und Anwendung des Themas dient die Auseinanderset-zung mit dem Rapsong von Ben Outtarra (Teil 2). Die Schülerinnen und Schüler hören zum Einstieg den Song. Anschliessend soll mit einer Quellenanalyse erarbeitet werden, wer der Autor des Songs ist, was die zentralen Themen des Stücks sind und an wen sich das Lied richtet

Anwenden

in bekannten Situationen

Die Klasse hört sich gemeinsam Song «Heimat» von Ben Outtarra an.
https://www.youtube.com/watch?v=GFMGIiBmZiM

Auftrag 4 (Teil2)
SuS analysieren den Songtext zu Ben Outtarras Lied Heimat nach den Kriteren, wer es geschrieben hat, was die zentralen Inhalte des Textes sind und an wen er sich mit diesem Song richtet. Zuerst den Text markieren, anschliessend in Stichworten die zentralen Inhalte festhalten.

Didaktische Prinzipien und historische Kompetenzen:
→ Quellenanalyse
→ Exemplarität
→ Lebensweltbezug
→ Personifizierung

Synthese/Exkurs

in unbekannten Situationen

Auftrag 5 (Teil2)
Die Lernenden diskutieren zum Thema Heimat. Sie vergleichen eigene Definition des Begriffs mit der Wahrnehmung Ben Outtarras. Wo liegen Gemeinsamkeiten, wo Unterschiede?

Exkurs
Die unterschiedliche Wahrnehmung von Heimat lässt sich auch einem Bericht des Nachrichtenportals «Watson» vom 16.11.2017 entnehmen. In dem Artikel wird das damals kursierende YB-Meme kritisch untersucht. Dieses machte die Aussage, dass beim Fussballclub YB von Ballmoos im Tor steht, von Bergen in der Verteidigung und der Rest der Mannschaft von Afrika sei. Der Zeitungsartikel kann als Grundlage dazu dienen, das Thema zu vertiefen, und der Frage nachzugehen, wie Othering funktioniert und wie dieses Abgrenzen der eigenen Gruppe zu den ver-meintlich nicht dazugehörenden in der Gesellschaft sichtbar wird.

Didaktische Prinzipien und historische Kompetenzen:
→ Personalisierung & Personifizierung
→ Perspektivität & Pluralität

* Die didaktischen Phasen basieren auf dem Modell kompetenzfördernder Aufgabensets nach Kalcsics & Wilhelm, 2017.

Beurteilen

Teil 1 bedarf keiner Beurteilung, da hier keine Einheitliche Lösung möglich oder erwünscht ist.
Teil 2: Summative Beurteilung und Korrektur der Quellenanalyse durch die Lehrperson.

Unterrichtsmaterial

Ideenset_PostkolonialeSchweiz_Identitaet

Identität

Unterichtsmaterial

Im vorliegenden Aufgabenset setzen sich die Lernenden mit dem Thema Identität auseinander, indem sie sich mit dem eigenen Verständnis von Heimat beschäftigen. Ihre eigenen Vorstellungen gleichen die Schülerinnen und Schüler anschliessend mit denjenigen von Ben Outtara ab, welche dieser im Rapsong "Heimat / Der Stamm" verarbeitet.

IdeenSet Postkoloniale Schweiz Was geht: 1 Zuhause, 2 Zuhause, 3 Zuhause - Das Heft über Identitäten, Sprachen und Grenzen

Was geht: 1 Zuhause, 2 Zuhause, 3 Zuhause - Das Heft über Identitäten, Sprachen und Grenzen

Unterichtsmaterial

Was ist Identität? Kann man sich mehreren Nationen gleichzeitig zugehörig fühlen? Was bedeuten eigentlich Grenzen? Und was hat das Ganze mit Dir zu tun? In der neuen Ausgabe von Was geht? dreht sich alles um die Themen Identität, Sprachen und Grenzen.

IdeenSet Postkoloniale Schweiz BPB Thema Identität

BPB Thema Identität

Unterichtsmaterial

Wer bin ich? Wie sehen mich andere? Wie sehe ich mich? Wer möchte ich sein? Mit all diesen Fragen beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler tagtäglich und bewältigen diese Identitätsfindung mal mit größeren und mal mit kleineren Schwierigkeiten. Doch einfach ist sie nie. Dieser Newsletter zeigt Ihnen die vielfältigen Möglichkeiten auf, dieses Thema in Ihrem Unterricht aufzugreifen und mit Ihren Schülern und Schülerinnen zu diskutieren.
Neben vertiefenden Hintergrundinformationen bietet dieser Newsletter verschiedene Materialien, die Sie direkt in der Sekundarstufe I und II einsetzen können (Quelle: BPB).