Textiles und Technisches Gestalten

Im Fachbereich 'Textiles und Technisches Gestalten' entwickeln Sie durch eigenes Herstellen und Analysieren von textilen und technischen Objekten ein Verständnis für den Lebenszyklus von Produkten. Durch das Know-how aus der Fachdidaktik können Sie als Lehrperson reichhaltige Aufträge entwickeln, die Lernenden gezielt begleiten und zu kompetenten Akteurinnen und Akteuren im Alltag befähigen.

 20191031_Teaserbild TTG_IS1.png

Technische Errungenschaften von Hammer bis Mikrochip prägen unser Leben. Kleider und andere textile Hüllen sind lebensnotwendig und omnipräsent. Beides sind wesentliche Teile unserer Kultur, die von den Jugendlichen genutzt und gekauft werden und ihnen als Statussymbol dienen. Eine bewusste Auseinandersetzung mit deren Herstellung, Gebrauch und Entsorgung fördert nachhaltiges Handeln. Mit dem Wissen zu Materialien, Entwicklungen und Herstellungsabläufen wird ein Verständnis für den Lebenszyklus von Produkten aufgebaut. Das eigene Entwickeln, Herstellen und Analysieren von textilen und technischen Objekten sind die zentralen Inhalte des Faches. Das Integrationsfach umfasst sowohl das Textile als auch das Technische Gestalten. Disziplinäre und interdisziplinäre Anteile, fachwissenschaftliches und fachdidaktisches Wissen und Können werden in den Lehrveranstaltungen systematisch aufgebaut. In den Praktika können diese Kompetenzen angewendet und in einem individuellen Berufskonzept reflektiert werden.

Merkmale zum Studium im Fachbereich TTG

  • Gestalterische und reflektierende Auseinandersetzung mit den Inhalten der beiden Fächer praktizieren
  • Lebensweltbezogene Problemlösestrategien anwenden
  • Fachspezifische und übergeordnete Bedingungen der Unterrichtspraxis kennen lernen
  • Pragmatisch forschende Ansätze der Fachpraxis entwickeln und sie benutzen lernen

Kompetenzen

An welchen Kompetenzen wird im Fachbereich TTG gearbeitet?

Sie können sich in den Kulturbereichen der Technik und des Designs orientieren, die theoretischen Grundlagen in der Praxis umsetzen und im Unterricht anwenden.

Die Fachtheorien befähigen die Studierenden dazu, Inhalte einzuordnen und auf ihren Bildungsgehalt zu untersuchen. Analysen bestehender Objekte sowie die eigenständige Entwicklung und Umsetzung bilden die Basis für die Planung von Fachunterricht.

Sie können einzelne Lektionen von Textil- und Technikunterricht entwickeln, planen, durch-führen und reflektieren sowie Lernende beraten und begleiten.

Die textil- und technikdidaktischen Grundlagen werden aufgearbeitet und beim Unterrichten angewendet. Die Kenntnisse fachspezifischer Unterrichtsmethoden erlauben eine vielfältige Unterrichtsplanung, die Schülerinnen und Schülern ermöglicht, ihre Fachkompetenzen zu entwickeln.

Sie können Aufgabenstellungen für textilen und/oder technischen Unterricht entwickeln und kriterienorientierte Beurteilungsinstrumente ableiten.

Grundlage für den Unterricht im Textilen und Technischen Gestalten sind Problemstellungen aus der realen Umwelt. Diese bilden das Fundament für Aufgaben zu textilen und technischen Objekten und den Rahmen für die Entwicklung und Herstellung von Produkten, für die Überprüfung ihrer Funktionstüchtigkeit sowie für die Auswertung ihres Herstellungsprozesses.

Sie können Fachinhalte der beiden Fächer auswählen, dabei die Alltagskulturen der Jugendlichen berücksichtigen und zu ihrem Allgemeinwissen beitragen.

Mode und Bekleidung, Wohndesign, Textildesign, Kleid als Konsum- und Kulturgut sowie die Kleidersprache sind Inhaltsfelder des Textilen Gestaltens. Im Technischen Gestalten unterscheiden wir die Handlungsfelder Produktion, Bauen, Mobilität, Ver- und Entsorgung sowie Information und Kommunikation.

Sie kennen die organisatorischen Anforderungen der Fächer Textiles und Technisches Gestalten. Sie können über die Vermittlung der Fachinhalte Bezüge zu Lebenswelten herstellen.

Nur zeitgemässe, sachgerechte und gut unterhaltene Infrastrukturen gestatten einen motivierenden Fachunterricht mit hohem Realitätsbezug. Ausserschulische Lernorte und Kontakte zu Fachpersonen ermöglichen einen Einblick in reale betrieblich-industrielle Situationen und Berufsfelder.

Eindrücke aus dem Fachbereich

Vertiefte Informationen finden Sie auch in den jeweiligen Studienplänen der verschiedenen Studienprofile.

Kontakt