Lehrpersonenmangel

Um dem aktuellen Lehrpersonenmangel im Kanton Bern entgegenzuwirken, bietet die PHBern verschiedene Unterstützungsangebote an.

Schülerinnen und Schüler einer Primarklasse im Unterricht

Institut Primarstufe

Das Institut Primarstufe bietet verschiedene, individuelle Modelle an, um die Schulen bei der Stellenbesetzung zu unterstützen. Gleichzeitig erhalten die Studierenden flexible Möglichkeiten, um Studium und Lehrtätigkeit zu verbinden.

Einsatz von Studierenden im Kindergarten oder in der Schule

Studierende des Instituts Primarstufe im letzten Studienjahr übernehmen unter Begleitung des Instituts und der betroffenen Schulleitungen Stellen im Kanton Bern, welche nicht besetzt werden können. Es erfolgt eine angemessene Anrechnung der Leistungen, so dass keine Studienzeitverlängerung resultiert.

Berufsbegleitendes Praktikum 5 (Abschlusspraktikum von sechs Wochen)

Studierende mit einer bestehenden Anstellung können in diesem Rahmen das Praktikum 5 (Abschlusspraktikum von sechs Wochen) berufsbegleitend absolvieren. Unter Berücksichtigung des Beschäftigungsgrades wird die Praktikumsbetreuung zu unterschiedlichen Teilen durch die Praxislehrperson und eine Mentoratsperson des Instituts Primarstufe wahrgenommen.

Teilzeitstudium

Studierende können den Studiengang Primarstufe als Teilzeitstudium mit verlängerter Studiendauer absolvieren. Sie werden in der Organisation des Teilzeitstudiums durch das Institut betreut. Mit dem Teilzeitstudium wird es den Studierenden ermöglicht, sich auf Teilzeitstellen zu bewerben.

Studienbegleitender Berufseinstieg (SBBE)

Studierende des Instituts Primarstufe der PHBern können das letzte Studienjahr in zwei statt einem Jahr absolvieren. Während diesen vier Semestern sind sie in Teilzeit an einer Schule tätig und besuchen parallel Lehrveranstaltungen an der PHBern.

Weitere Informationen zum Studienbegleitenden Berufseinstieg finden Sie hier.

Beratungsangebot für unterrichtende Personen ohne adäquate pädagogische Ausbildung

Für Personen ohne adäquate pädagogische Ausbildung (fehlendes Lehrdiplom, stufen- oder fachfremde Unterrichtsbefähigung) steht ein telefonisches Beratungsangebot für unterrichtsbezogene Fragen zur Verfügung

Kontakt

Institut Sekundarstufe I

Auch Studierende des Instituts Sekundarstufe I übernehmen Einsätze an Schulen im Kanton Bern, für die keine diplomierten Lehrpersonen gefunden werden konnten. Die eingesetzten Studierenden befinden sich im Semesterpraktikum (Volldiplom, in der Regel 6. Semester).

Wichtig dabei ist, dass die Ausbildungsqualität nicht leidet und zugleich ein guter Unterricht für die Schülerinnen und Schüler gewährleistet werden kann. Die Studierenden werden daher während der Einsätze durch die Institute und die Schulleitungen begleitet.

Das Merkblatt zeigt die Rahmenbedingungen und Vorgaben für die Studierenden auf.

Kontakt

Wiedereinstieg

Die PHBern unterstützt Wiedereinsteigende beim Neuanfang nach einem Unterbruch.

Die verschiedenen Angebotstypen tragen den unterschiedlichen Fragestellungen und Bedürfnissen von Wiedereinsteigenden Rechnung.

Einzelcoaching

Beratungsgespräche bieten die Möglichkeit, individuelle Fragen zu klären.

Mögliche Themen sind:

  • Standortbestimmung
  • Sicherheit gewinnen und Perspektiven entwickeln
  • Individuelle Weiterbildungsschritte planen
  • Bewerbungsunterlagen aktualisieren
  • Aktuelle Fragen klären

Wenden Sie sich für ein Gespräch direkt an die Beratungspersonen Wiedereinstieg:

Therese von Arb, therese.vonarb@phbern.ch 079 390 64 85
Verena Meuli,
verena.meuli@phbern.ch  079 460 82 01

Workshops

Viermal jährlich findet an der PHBern der Workshop 1 "Grundlagen Wiedereinstieg in den Lehrberuf" statt. Wiedereinsteigende Lehrpersonen erhalten Antworten auf ihre Fragen und gewinnen Einblicke in aktuelle Entwicklungen der Schule und der damit verbundenen Anforderungen.

Mögliche Themen sind:

  • Welche wichtigen Änderungen sind seit meinem Weggang vom Lehrberuf passiert?
  • Wie komme ich zum nötigen Wissen und Können bezüglich Lehrplan 21?
  • Wie lautet der aktuelle Berufsauftrag?
  • Welche Weiterbildungsangebote stehen mir offen?
  • Was sind wichtige Kompetenzen im Lehrberuf?
  • Worauf muss ich bei einer Neuanstellung achten?

Einmal jährlich werden weitere wichtige und aktuelle Themen speziell für Wiedereinsteigende angeboten:

Angebote des Berufseinstiegs

Damit der Einstieg in den Lehrberuf erfolgreich ist, bietet die PHBern spezielle Angebote für Berufseinsteigende an. All diese Angebote eignen sich auch sehr für Wiedereinsteigende.
www.phbern.ch/berufseinstieg

Fachunabhängige Themen, Fächer und Fachdidaktik

Je nach angestrebter oder bereits erhaltener Stelle bieten sich weitere Angebote der PHBern an, welche für alle Lehrpersonen konzipiert wurden und sich auch für Wiedereinsteigende eignen.

Speziell passende Angebote für wiedereinsteigende Lehrpersonen finden Sie, in dem Sie auf der Weiterbildungssuche der PHBern den Suchbegriff "Wiedereinstieg" eingeben.

Kosten

Für im Kanton Bern wohnhafte Personen mit einer Lehrbefähigung gelten bis auf wenige Ausnahmen die Kosten der Kategorie "Volksschule (Kt. Bern)". Ausgenommen sind kostenintensive Weiterbildungen, wie zum Beispiel ein CAS. Solange keine Anstellung besteht, ist grundsätzlich keine Rückerstattung möglich.

Kontakt