Lehrpersonenmangel: Vielfältige Angebote

Die PHBern engagiert sich aktiv gegen den Lehrpersonenmangel im Kanton Bern. Rund 1000 Studierende der PHBern haben eine Anstellung an einer Schule oder übernehmen regelmässig Stellvertretungen. Die PHBern bietet vielfältige Unterstützungsangebote sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrpersonen und Klassenhilfen.

Schülerinnen und Schüler einer Primarklasse im Unterricht

Für Unterrichtende ohne Lehrdiplom

Die PHBern bietet vielfältige Angebote für Unterrichtende ohne (adäquate) pädagogische Ausbildung.

Veranstaltungen des Instituts Primarstufe besuchen

Personen ohne adäquate pädagogische Ausbildung können im Herbstsemester 2022 Ausbildungsinhalte des Instituts Primarstufe absolvieren. Das Angebot richtet sich an Personen, die im Kanton Bern auf der Primarstufe unterrichten und die mittelfristig einen Studiengang Primarstufe an der PHBern absolvieren möchten.

Über die erbrachten Leistungen wird im Hinblick auf deren allfällige spätere Anrechnung an den Bachelorstudiengang Primarstufe der PHBern oder an den Studiengang Primarstufe ohne EDK-anerkanntes Lehrdiplom der PHBern eine Bescheinigung ausgestellt.

Das Angebot ist kostenpflichtig. Bei der Bildungs- und Kulturdirektion des Kantons Bern (BKD) kann die Rückerstattung der Angebotskosten bis maximal Fr. 1000.00 pro Kalenderjahr beantragt werden.

Für neueinsteigende Lehrpersonen

Die PHBern unterstützt Berufseinsteigende für einen erfolgreichen Einstieg in den Lehrberuf. 

  • Planungs- und Orientierungswoche 

  • Weiterbildungen zu Beurteilung, Zusammenarbeit, Klassenmanagement 

  • Standortbestimmung 

  • Praxisbegleitgruppe 

  • Praxistreff online 

  • Einzelcoachings

Für wiedereinsteigende Lehrpersonen

Die PHBern unterstützt Wiedereinsteigende beim Neuanfang nach einem Unterbruch.

  • Einzelcoachings 

  • Workshops Wiedereinstieg 

  • Aufgaben der Klassenlehrperson 

  • Lehrplan 21-Einführung

Für Schulen

Die PHBern bietet verschiedene Hilfestellungen an, um Schulen bei der Stellenbesetzung zu unterstützen.

Semestereinsätze

Schulen können Stellen melden, die nicht besetzt werden können. Studierende der Primarstufe und der Sekundarstufe I im letzten Studienjahr können diese im Rahmen eines Semestereinsatzes besetzen. Sie werden dabei von den jeweiligen Instituten und den Schulleitungen begleitet. 

Kontakt: semestereinsatz@phbern.ch, +41 31 309 23 24

Stellenbörse für Schulische Heilpädagogik

Offene Stellen im Bereich Schulische Heilpädagogik können dem Institut gemeldet werden. Diese werden den Studierenden weitergeleitet.

Kontakt

Beratung für Schulleitende, die Studierende anstellen

Die PHBern arbeitet mit erfahrenen Schulleitungen der Sekundarstufe I zusammen. Schulleitungen, welche Studierende anstellen, können sich bei Fragen an Schulleitende wenden, die selbst Studierende angestellt haben und die Zusammenarbeit mit der PHBern bereits kennen.

Kontakt: bbs.is1@phbern.ch; +41 31 309 24 21   

Beratung für Lehrpersonen

Die PHBern bietet Beratungs- und Coachingangebote sowohl für beruflich-persönliche als auch für unterrichtsbezogene Fragen und Themen. Damit Lehrpersonen gesund und gestärkt im Beruf bleiben.

Case Management für Lehrpersonen

Die PHBern unterstützt erkrankte Lehrpersonen in der Genesung und bei der Rückkehr in die Schule. 

Für Studierende

Teilzeitstudium

Die Studiengänge der PHBern können berufsbegleitend absolviert werden. Ein Teilzeitstudium bietet die Möglichkeit, das Studium mit einer Teilzeit-Erwerbstätigkeit zu vereinbaren.

Semestereinsätze

Studierende der Primarstufe im letzten Studienjahr und der Sekundarstufe I können offene Stellen im Rahmen eines Semestereinsatzes besetzen. Sie werden dabei von den jeweiligen Instituten und den Schulleitungen begleitet.

Kontakt: semestereinsatz@phbern.ch, +41 31 309 23 24 

Quereinstieg / Alternative Wege ins Studium

Personen, welche die Zulassungsbedingungen zum Studium an der PHBern (noch) nicht erfüllen, stehen verschiedene alternative Wege zum Lehrberuf offen.

Institut Primarstufe

Studienbegleitender Berufseinstieg

Studierende des Instituts Primarstufe der PHBern können das letzte Studienjahr in zwei statt eines Jahres absolvieren. Während diesen vier Semestern sind sie in Teilzeit an einer Schule tätig und besuchen parallel Lehrveranstaltungen an der PHBern.

Weitere Informationen zum Studienbegleitenden Berufseinstieg finden Sie hier.

Berufsbegleitendes Praktikum 5

Studierende mit einer bestehenden Anstellung können in diesem Rahmen das Praktikum 5 (Abschlusspraktikum von sechs Wochen) berufsbegleitend absolvieren. Unter Berücksichtigung des Beschäftigungsgrades wird die Praktikumsbetreuung zu unterschiedlichen Teilen durch die Praxislehrperson und eine Mentoratsperson des Instituts Primarstufe wahrgenommen.

Studienberatung Institut Primarstufe

Studiengang Primarstufe ohne EDK-anerkanntes Lehrdiplom

Der neue Studiengang Primarstufe ohne EDK-anerkanntes Lehrdiplom startet im Herbst 2023 und führt zu einem Lehrdiplom, welches nur im Kanton Bern gültig sein wird.

Weitere Informationen zum Studiengang Primarstufe ohne EDK-anerkanntes Lehrdiplom finden Sie hier.

Veranstaltungen des Instituts Primarstufe besuchen (für Unterrichtende ohne adäquate pädagogische Ausbildung)

Personen ohne adäquate pädagogische Ausbildung können im Herbstsemester 2022 Ausbildungsinhalte des Instituts Primarstufe absolvieren. Das Angebot richtet sich an Personen, die im Kanton Bern auf der Primarstufe unterrichten und die mittelfristig einen Studiengang Primarstufe an der PHBern absolvieren möchten.

Über die erbrachten Leistungen wird im Hinblick auf deren allfällige spätere Anrechnung an den Bachelorstudiengang Primarstufe der PHBern oder an den Studiengang Primarstufe ohne EDK-anerkanntes Lehrdiplom der PHBern eine Bescheinigung ausgestellt.

Das Angebot ist kostenpflichtig. Bei der Bildungs- und Kulturdirektion des Kantons Bern (BKD) kann die Rückerstattung der Angebotskosten bis maximal Fr. 1000.00 pro Kalenderjahr beantragt werden.

Mehr Informationen
Studienplan Herbstsemester 2022
 

Kontakt

Institut Sekundarstufe I

Flexible Wahl von Studiengängen 

Am IS1 werden verschiedene Studiengänge angeboten, die auf unterschiedliche Lebenssituationen und Kompetenzen der Studierenden ausgerichtet sind.

Studienberatung: Vereinbarkeit von Studium und Berufstätigkeit 

Studienberatende des IS1 weisen stetig auf die Vereinbarkeit von Studium und Beruf hin. Vor und während der Ausbildung steht die Studienberatung für die Planung eines berufsbegleitenden Studiums zur Verfügung.

Beratung für berufsbegleitendes Studieren

Studierenden, welche berufsbegleitend studieren oder studieren möchten, steht ein eigens dafür geschaffenes Beratungsteam zur Verfügung.

Kontakt: bbs.is1@phbern.ch; +41 31 309 24 21

Verlängerung der maximalen Studiendauer

Berufsbegleitendes Studieren führt zu einer längeren Studiendauer. Die maximale Studiendauer kann auf Gesuch hin unkompliziert verlängert werden, wenn Erwerbstätigkeit als Grund angegeben wird.

Gesuch zur Studienzeitverlängerung

Berufsbegleitende Praktika

Die Berufspraktische Ausbildung (BPA) des IS1 bietet bereits seit 2008 verschiedene und massgeschneiderte Möglichkeiten an, um die Praktika berufsbegleitend zu absolvieren. Davon ausgenommen sind nur das Berufseignungspraktikum sowie Praktikumswiederholungen bei Zweifeln an der Berufseignung. Ausserdem dürfen lediglich zwei Praktika an der gleichen Schule absolviert werden.

Kontakt

Für Schulleitende und Behörden

Schulleitungen, Gemeinden und Behörden spielen bei der Rekrutierung von Schulpersonal eine wichtige Rolle. Die PHBern unterstützt diese mit Vernetzungs-, Weiterbildungs- und Beratungsangeboten.